Luftfahrtkarte - LinkFang.de





Luftfahrtkarte


Luftfahrtkarten (oft einfach Flugkarten genannt) sind eine wichtige Grundlage für die Planung von Flugrouten und für die Navigation während des Fluges. Die Kartenprojektion und die wichtigsten Inhalte sind durch die ICAO international geregelt; jedoch sind das genaue Layout oder die Art der Darstellung von Gelände und Wald dem jeweiligen Staat überlassen.

Die gebräuchlichsten Karten für den Sichtflug und für detaillierte Flugplanung sind Übersichtskarten in den Maßstäben von 1:500.000 und 1:1 Million sowie in winkeltreuer Kegelprojektion gehalten. Doch gibt es für langsamere Flugzeuge der Allgemeinen Luftfahrt und für den Segelflug in vielen Gebieten auch großmaßstäbigere Karten, etwa die Luftfahrt-Generalkarte Deutschland im Maßstab 1:200.000.

Der von der zuständigen Stelle für Flugsicherung – in Deutschland die DFS Deutsche Flugsicherung GmbH – verantwortete Aufdruck wird von dieser jedes Jahr neu erstellt, während die hinterlegte topografische Karte längere Zeit gleich bleiben kann. Der Aufdruck der Flugsicherung ist in blau gehalten und enthält unter anderem alle Luftstraßen, die Luftraumstruktur, Flugplätze sowie die Funkfeuer mit Name, Frequenz und Morsekennung, vor allem Drehfunkfeuer (VOR), DME, Ungerichtetes Funkfeuer (NDB) und Marker der Start- und Landebahnen.

Weiter schreibt der ICAO-„Kartenanhang“ ein Koordinatengitter in einheitlichem Bezugssystem vor, die Darstellung der größeren Ortschaften, terrestrischen Verkehrswege und Gewässer, sowie Angaben zur magnetischen Deklination (Missweisung).

ICAO-Karten im Maßstab 1:500.000 stellen Kontrollzonen (Luftraum D) als rosa eingefärbte Flächen dar. Die Höhenangabe für die obere Begrenzung bezieht sich auf Meeresniveau (MSL). Der Zusatz HX weist darauf hin, dass die Zonen nur zeitweise aktiv sind. Die Nahverkehrsbereiche (Bereiche vom Luftraum E) sind inzwischen generell blau umrandet.

Die DFS Deutsche Flugsicherung bietet die Luftfahrtkarten für Instrumentenflüge (IFR) in Deutschland und Sichtflüge (VFR) in Deutschland und im europäischen Ausland an. Letztere unter dem Namen Airfield Guide.

Ein anderer Anbieter von Luftfahrtkarten ist die traditionsreiche Fa. Jeppesen, die der weltweit erste Flugkartenverlag war und inzwischen zum Boeing-Konzern gehört. Karten für den Instrumentenflug (ohne Geländedarstellung) werden unter dem Namen Jeppesen und Karten für den Sichtflug unter den Namen Bottlang (Airfield Manual) und Jeppesen (VFR+GPS Charts) angeboten.

Große Fluggesellschaften unterhalten häufig eigene Abteilungen, die mit der Herstellung des gesamten für ihren Flugbetrieb notwendigen Kartenmaterials befasst sind. Zuweilen werden solche Abteilungen ausgegliedert, dies ist z.B. bei Lufthansa Systems AG der Fall, deren Produkt „Lido“ heißt.

Weblinks

 Commons: Luftfahrtkarten  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Flugnavigation | Kartentyp

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Luftfahrtkarte (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.