Ludwigsburger Verkehrslinien - LinkFang.de





Ludwigsburger Verkehrslinien


Ludwigsburger Verkehrslinien
Reisebüro Jäger GmbH
Basisinformationen
Unternehmenssitz Ludwigsburg
Webpräsenz www.lvl-jaeger.de
Bezugsjahr 2015
Verkehrsverbund VVS
Mitarbeiter 177
Linien
Bus 22
Anzahl Fahrzeuge
Omnibusse 81 + 2 Anhänger
Statistik
Fahrgäste 14,0 Mio. pro Jahr
Fahrleistung 4,4 Mio. km pro Jahr
Länge Liniennetz
Buslinien 116 km

Die Ludwigsburger Verkehrslinien Reisebüro Jäger GmbH (LVL) sind der Betreiber der Stadtbuslinien in der Kreisstadt Ludwigsburg. Das Unternehmen unterhält darüber hinaus die Stadtverkehre in Kornwestheim und Asperg sowie mehrere Regionallinien und ist im Reise- und Ausflugsverkehr tätig.

Geschichte

Die Ludwigsburger Verkehrslinien wurden im Frühjahr 1926 gegründet, sie waren direkter Nachfolger der gleichzeitig eingestellten Ludwigsburger Oberleitungs-Bahn. Damals gingen die ersten drei LVL-Linien von Ludwigsburg nach Aldingen (über Oßweil und Neckargröningen), nach Hoheneck und nach Eglosheim in Betrieb. Die Strecke nach Hoheneck löste die Oberleitungs-Bahn nahtlos ab. Die Strecke nach Aldingen war ebenfalls eine Nachfolgelinie der Oberleitungs-Bahn, jedoch wurde diese Zweigstrecke bereits 1923 eingestellt. Oßweil, Neckargröningen und Aldingen hatten zuvor drei Jahre lang gar keine Verkehrsverbindung nach Ludwigsburg.

Nach dem Zweiten Weltkrieg erfolgte 1945 die Wiederaufnahme des Verkehrs, wobei der Stadtverkehr Ludwigsburg auf drei Unternehmen aufgesplittet wurde. Durch einen Linientausch zwischen den Unternehmen entstand im September 1956 ein neuer Ludwigsburger Stadtverkehr mit LVL-Linien nach Eglosheim, Oßweil, Weststadt, Oststadt, Grünbühl und Hoheneck. 1957 wurde der Linienverkehr ins Wohngebiet Schlößlesfeld aufgenommen, 1958 erfolgte die Übernahme des Linienverkehrs nach Pflugfelden. Im Jahre 1964 wurde der Stadtverkehr innerhalb Aspergs eingerichtet. 1967 wurde der Verkehr zwischen Ludwigsburg und Asperg als eigene Linie aufgenommen.

1973 wurde nach der Eröffnung des Einkaufszentrums Breuningerland ein neuer Taktfahrplan eingeführt. 1982 erfolgte die Eingliederung der Linien in die Verbundstufe 2 des VVS durch Anwendung von Übergangstarifen im Zeitkartenbereich. 1987 wurde der neue Zentrale Omnibusbahnhof in Ludwigsburg eingeweiht und der Linienverkehr neu geordnet. Seit 1993 sind alle Linien in den Gemeinschaftstarif des VVS eingebunden.

Fuhrpark

Der Fuhrpark für den Linienverkehr besteht ausschließlich aus Niederflur-Linienbussen der Marken MAN und Mercedes-Benz. Die Fahrzeuge sind bis auf die dunkelblaue Front weiß lackiert. Über moderne LED-Anzeigen werden das Fahrziel und wichtige Haltestellen angezeigt. Außerdem wurden 2014 zehn Solaris Urbino 12 Hybrid mit Euro 6 Antrieb geliefert.

Linien

Nachdem die Omnibuslinien überall im VVS vereinheitlicht wurden, erhielten die Linien der LVL Nummern im 400er-Bereich anstelle von Buchstaben. Insgesamt betreibt die LVL 17 Tageslinien (zwei davon in Gemeinschaftsbetrieb mit Zeiher Omnibusunternehmung und eine mit der OVR) und fünf Nachtlinien, die in den Nächten von Freitag auf Samstag, Samstag auf Sonntag und in den Nächten vor gesetzlichen Feiertagen verkehren und weitgehend den S-Bahn-Strecken folgen.

Linien in Ludwigsburg

Linie Strecke
421 Neckarweihingen Hohenrainstraße – Schloss Favorite – Residenzschloss – Rathaus – ZOB – Oststadt – Oßweil Süd
422 Pflugfelden – Solitudeallee – ZOB – Rathaus – Blühendes Barock – Klinikum – Schlößlesfeld Bührerstraße
423 ZOB – Kreisberufsschule (Schulbus)
424 Arsenalplatz – ZOB – Bietigheimer Straße – Pädagogische Hochschule – Breuningerland – IKEA
425 Eglosheim Falkenweg – Rundsporthalle – Bahnhof (Arena) – ZOB – Rathaus – Blühendes Barock – Oßweil Hirschstraße
427 (Pattonville –) Grünbühl Netzestrasse- Karlshöhe – ZOB – Rathaus – Residenzschloss – Schloss Favorite – Bottwartalstraße – Hoheneck Heilbad
429 Forum am Schloßpark – Rathaus – ZOB – Bietigheimer Straße – Schloss Favorite – Neckarweihingen Hermann-Hesse-Straße
430 (LVL/Zeiher) (Hochberg Adlerplatz (– Bittenfeld) – Hochdorf –) Poppenweiler – Neckarweihingen – Schloss Favorite – Residenzschloss – Rathaus – ZOB – Bahnhof (Arena) – Weststadt – Eglosheim Straßenäcker (– Monrepos)

Stadtverkehr Kornwestheim

Linie Strecke
411 Kornwestheim Bahnhof – Zeppelinstraße – Enzstraße – Friedhof
412 Pattonville – Freizeitpark – Enzstraße – Zeppelinstraße – Kornwestheim Bahnhof – Max-Planck-Straße – Stammheim
413 Ludwigsburg Forum – ZOB – Max-Eyth-Straße – Kornwestheim Bahnhof – Eichenweg – Rechbergstraße
414 Kornwestheim Bahnhof – Mühlhäuser Straße – Zeppelinstraße – Bahnhof

Stadtverkehr Asperg

Linie Strecke
420 Stuttgarter Straße – Berliner Straße – Schäferstraße – Stadtmitte – Wilhelmsplatz – Bahnhof – Saarstraße – Im Waldeck

Überlandlinien

Linie Strecke
431/213 (LVL/OVR) (Waiblingen – Hegnach –) Neckarrems – Neckargröningen – Oßweil – Blühendes Barock – Ludwigsburg Rathaus – Ludwigsburg ZOB
432 Ludwigsburg ZOB – Neckargröningen – Hegnach – Waiblingen Bahnhof
433 (Zeiher) Poppenweiler Burghaldenstraße – Hochdorf / Bittenfeld – Hochberg – Neckargröningen – Berliner Platz – Blühendes Barock – Ludwigsburg Rathaus – Ludwigsburg ZOB – Asperg Bahnhof – Schäferstraße
451 (Zeiher) Marbach am Neckar – Poppenweiler – Neckargröningen Stadtbahn (– Aldingen Hornbach)

Nachtbus

Linie Strecke
N40 Ludwigsburg ZOB – Martin-Luther-Str. – Pädagogische Hochschule – Freiberg – Benningen – Marbach Bahnhof
N40 Marbach Bahnhof – Benningen – Freiberg – Ludwigsburg ZOB
N42 ZOB – Oßweil – Neckarbrücke – Rathaus – ZOB
N43 Neckargröningen Schießtal – Ludwigsburg ZOB – Pattonville – Aldingen – Neckargröningen Stadtbahn – Hochberg – Hochdorf – Poppenweiler – Neckarweihingen Post – Neckargröningen Schießtal – Ludwigsburg ZOB
N45 Marbach Bahnhof – Erdmannhausen – Affalterbach – Marbach Bahnhof

Weblinks


Kategorien: Busunternehmen (Baden-Württemberg) | Unternehmen (Ludwigsburg) | Verkehr (Landkreis Ludwigsburg)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwigsburger Verkehrslinien (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.