Ludwig Woltmann - LinkFang.de





Ludwig Woltmann


Ludwig Woltmann (* 18. Februar 1871 in Solingen; † 30. Januar 1907) war ein deutscher Anthropologe, Zoologe und Neukantianer.

Ludwig Woltmann wird in der Geistes- und Ideologiegeschichte des 20. Jahrhunderts mit den Rassentheoretikern Gobineau und Chamberlain genannt, insbesondere in Bezug auf seine rassentheoretischen Gedankengänge. Seine Ideen werden vor allem in der von ihm begründeten Zeitschrift Politisch- Anthropologische Revue (1902–1907) sowie in dem Buch Politische Anthropologie von 1903 propagiert. Dieses und zwei weitere seiner Bücher wurden 1936 in einer Zusammenfassung von Otto Reche herausgegeben.

Veröffentlichungen

  • System des moralischen Bewußtseins, mit besonderer Darlegung der Verhältnisses der kritischen Philosophie zu Darwinismus und Socialismus, 1898
  • Die Darwinsche Theorie und der Sozialismus. Ein Beitrag zur Naturgeschichte der menschlichen Gesellschaft, 1899
  • Der historische Materialismus. Darstellung und Kritik der marxistischen Weltanschauung, 1900
  • Pilgerfahrt. Skizzen aus Palästina, 1900
  • Die Stellung der Sozialdemokratie zur Religion, 1901
  • Politische Anthropologie. Eine Untersuchung über den Einfluß der Descendenztheorie auf die Lehre von der politischen Entwicklung der Völker, 1903
  • Sind die Goten in Italien untergangen?, 1903
  • Rassenpsychologie und Culturgeschichte, 1904
  • Der physische Typus Immanuel Kants, 1904
  • Die Germanen und die Renaissance in Italien, 1905
  • Marxismus und Rassentheorie, 1905
  • Neueste Literatur zur Rassentheorie, 1905
  • Zur Germanenfrage in der italienischen-Renaissance, 1906
  • Die Germanen in Spanien, 1906
  • Die Germanen in Frankreich. Eine Untersuchung über den Einfluß der germanischen Rasse auf die Geschichte und Kultur Frankreichs, 1907
  • Klemm und Gobineau, 1908
  • Jugendgedichte, 1924

Literatur

  • Wolfhard Hammer: Leben und Werk des Arztes und Sozialanthropologen Ludwig Woltmann. Univ. Diss, Mainz 1979.
  • Jürgen Misch: Die politische Philosophie Ludwig Woltmanns. Im Spannungsfeld von Kantianismus, Historischem Materialismus und Sozialdarwinismus, Bonn 1975
  • Sebastian Pella: Das sozialdarwinistisch-rassentheoretische Denken in Ludwig Woltmanns Werk >>Politische Anthropologie<<, Bottrop 2009.

Weblinks


Kategorien: Person (Solingen) | Rassentheoretiker | Gestorben 1907 | Geboren 1871 | SPD-Mitglied | Deutscher | Mann | Anthropologe

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ludwig Woltmann (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.