Ludolph von Angern - LinkFang.de





Ludolph von Angern


Ferdinand Ludolph Friedrich von Angern (* 12. Februar 1757 in Magdeburg; † 8. Februar 1826 in Sülldorf) war ein deutscher Politiker. Er war preußischer Staats- und Finanzminister.

Leben

Er ist der Sohn von Gebhard Rudolf Friedrich Ludolf von Angern, der von 1764 bis zu seinem Tode 1791 Landrat des Holzkreises I im Herzogtum Magdeburg war. 1777 begann Ludolph seine Beamtenlaufbahn an der Kriegs- und Domänenkammer in Magdeburg. 1782 wechselte er nach Berlin, dort erfolgte 1794 seine Ernennung zum Oberfinanzrat. 1796 ging er als Kammerpräsident nach Magdeburg zurück. Sieben Jahre später wurde er 1803 als königlich-preußischer Staats- und Finanzminister von König Friedrich Wilhelm III. von Preußen nach Berlin berufen. 1807 erfolgte seine Entlassung. Auf seinem Gut Sülldorf bei Magdeburg verbrachte er seinen Lebensabend und beschäftigte sich u.a. mit der Fabrikation von Rübenzucker.

Am 16. Juni 1782 heiratete er Caroline Dorothee Charlotte von Möllendorf. Aus dieser Ehe gingen elf Kinder hervor, von denen nur zwei Töchter heirateten. Mit ihnen starb das Adelsgeschlecht von Angern aus.

Die verheirateten Töchter waren:

  • Maria Editha (* 21. Januar 1804; † 22. Januar 1839) ∞ 3. Dezember 1833 Friedrich Josef Johann Karl von Itzenplitz (* 6. September 1793; † 1875) Sohn von Peter Alexander von Itzenplitz[1]
  • Emilie Amalgunde (* 26. August 1787; † 17. Dezember 1804) ∞ 8. März 1804 Werner Friedrich Achaz von der Schulenburg-Kehnert (* 7. April 1778; † 5. August 1804)[2][3] Sohn von Friedrich Wilhelm von der Schulenburg-Kehnert

zudem:

  • Eveline (* 6. Juli 1793; † 31. Mai 1865)
  • Agnes (* 9. Mai 1799; † 9. März 1885)

Quellen

  • Hanns Gringmuth: Die Behördenorganisation im Herzogtum Magdeburg - ihre Entwicklung und Eingliederung in den brandenburgisch-preußischen Staat. Dissertation Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg 1934.
  • Julius Großmann: Angern, Ferdinand Ludwig Friedrich von. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 1, Duncker & Humblot, Leipzig 1875, S. 459.

Ehrungen

Einzelnachweise

  1. Gothaisches genealogisches Taschenbuch der gräflichen Häuser, S.385, Digitalisat
  2. Sülldorf
  3. Vorfahren (und Nachkommen) von Emilie Amalgunde van Angern

Weblinks


Kategorien: Landesminister (Preußen) | Person (Magdeburg) | Geboren 1757 | Gestorben 1826 | Politiker (18. Jahrhundert) | Politiker (19. Jahrhundert) | Träger des Roten Adlerordens (Ausprägung unbekannt) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ludolph von Angern (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.