Ludolf August von Bismarck - LinkFang.de





Ludolf August von Bismarck


Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Der Artikel zum gleichnamigen Landrat von Stendal befindet sich unter Ludolf August von Bismarck (Landrat)

Ludolf August von Bismarck (russisch Лудольф (Рудольф) Август фон Бисмарк[1], transkribiert Ludolf (Rudolf) Awgust fon Bismark; * 21. März 1683 in Preußisch Holland; † 4. Oktober jul./ 15. Oktober 1750 greg. in Poltawa, Russland) war ein General der russischen Armee.

Leben

Ludolf August entstammte der Schönhausener Linie des Geschlechts der Bismarck. Seine Eltern waren der preußische Generalmajor Christoph Friedrich von Bismarck (1652–1704) und dessen erste Ehefrau Luise Margarete von der Asseburg (1652–1698): Er diente zunächst in der preußischen Armee.

Nachdem er als Oberst in Magdeburg im Streit seinen Diener erstochen hatte, floh er aus der Garnison. Dies hatte allerdings keine strafrechtlichen Konsequenzen, er wurde nur in seiner Karriere behindert, insofern man ihn dreimal bei Beförderungen überging. Dies veranlasste Bismarck, seinen Abschied zu nehmen, das Gut Skotik in Ostpreußen zu verkaufen und im Jahr 1732 nach Russland zu gehen.

In Russland wurde er gerne aufgenommen, Biron machte ihn zum Generalmajor und gab ihm außerdem seine Schwägerin, Trotta von Treiden, zur Ehefrau. Diese zweite Ehe blieb kinderlos. 1733 schenkte ihm Zarin Anna ein Haus in Sankt Petersburg und verlieh ihm den Rang eines Generalleutnants. Im Jahr darauf wurde Bismarck in diplomatischer Mission nach England entsandt. Später nahm er an den Kriegen gegen die Türken und gegen Polen teil. Während dieser Zeit wurde er Vizepräsident des Kriegsrats im Kriegsministerium und Gouverneur von Riga. Bei der Herzogswahl in Kurland 1737 begab sich Bismarck mit zwei Regimentern nach Mitau, besetzte das Wahllokal und erzwang die Wahl Birons. Hierfür wurde er zum Generalgouverneur von Livland ernannt und zum General-en-Chef befördert.

Als Biron 1740 gestürzt wurde, kam auch Bismarck in Haft, sein Vermögen wurde konfisziert und man veranstaltete einen Prozess in Iwangorod, der mit der Verbannung nach Sibirien endete. Am 1. Januar jul./ 12. Januar 1741 greg. machte er sich hierzu über Moskau nach Tobolsk auf den Weg. Später wurde ihm Jaroslawl als Wohnsitz angewiesen.

1747 erfolgte seine Zurückberufung. Er übernahm den Oberbefehl über die Süd-Armee (die so genannte Ukrainische Armee).

Ludolf August von Bismarck starb im Oktober 1750 in Poltawa.

Familie

Im Jahr 1704 heiratete er Johanna Margareta von der Asseburg (* 6. Juli 1695; † 1719) mit der er die Tochter Albertine Luise von Bismarck hatte. Diese heiratete später den königlich-preußischen Major Friedrich Wilhelm von der Albe († 17. Februar 1758).[2] Nach dem Tod seiner ersten Frau heiratete er am 26. Mai 1733 in St. Petersburg, die Baronesse Katharine Trotta genannt Treyden (* 1705; † 20. Februar 1780). Diese Ehe blieb ohne Kinder.

Literatur

  • George Hesekiel und Bayard Taylor: Bismarck His Authentic Biography. Kessinger Pub Co 2007, ISBN 978-0-548-01048-8, S. 59–60
  • Brockhaus’ Konversationslexikon. 14. Auflage, F. A. Brockhaus in Leipzig, Berlin und Wien, 1894–1896, Band 3, S. 45 (Digitalisat )

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Biografie auf imha.ru (russisch)
  2. Neue genealogisch-historische Nachrichten, S.944, Digitalisat


Kategorien: Militärperson (Russisches Kaiserreich) | Geboren 1683 | Gestorben 1750 | Generalgouverneur (Russisches Kaiserreich) | Oberst (Preußen) | Bismarck | General der Frühen Neuzeit | Person in den Türkenkriegen | Deutscher | Mann | Adliger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Ludolf August von Bismarck (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.