Lucius Aelius Caesar - LinkFang.de





Lucius Aelius Caesar


Lucius Aelius Caesar († 1. Januar 138), geboren als Lucius Ceionius Commodus, wurde von Kaiser Hadrian (76–138) als dessen Nachfolger adoptiert, starb aber noch vor ihm. Aelius Caesar war der Vater des Kaisers Lucius Verus.

Leben

Adoption und Abstammung

Aelius war der Sohn des Lucius Ceionius Commodus Verus, der 106 Konsul war. Er wurde vom alternden Hadrian, der keinen leiblichen Sohn hatte, im Sinne des von Nerva begründeten Adoptivkaisertums adoptiert und zum Thronfolger bestimmt, obwohl er keinerlei militärische Erfahrung hatte, sondern Senator war. Nach der Adoption 136 nahm er den Namen Lucius Aelius Caesar an.

Aelius hatte starke politische Verbindungen, 136 und 137 bekleidete er das Konsulat. Er war sehr gutaussehend, aber von schwacher Gesundheit. Sein Geschmack war luxuriös und extravagant, sein Lebensstil soll leichtfertig gewesen sein, so wie nach ihm der seines Sohnes. Hadrians Wahl scheint ein Missgriff gewesen zu sein. Einige Gelehrte vermuten, Aelius sei Hadrians unehelicher Sohn, wofür es aber keinen Beleg gibt.

Tod und Nachfolger

Aelius war der Vater von Lucius Verus (130–169), der von 161 bis zu seinem Tod 169 Mitkaiser Mark Aurels war und dessen Kompetenz ähnlich umstritten ist wie die seines Vaters. Aelius selbst wurde nie Kaiser, er starb kurz vor Hadrian mit nicht einmal 40 Jahren an Tuberkulose.

Nach Aelius’ Tod adoptierte Hadrian Titus Aurelius Fulvus Boionius Arrius Antoninus Pius (86–161) unter der Bedingung, dass dieser selbst den jüngeren Lucius Verus und Hadrians angeheirateten Neffen Marcus Annius Verus (121–180) adoptiere.

Marcus regierte nach dem Tod des Antoninus Pius 161 gemeinsam mit Lucius Verus als Marcus Aurelius (dt. Mark Aurel) bis zu Lucius’ Tod 169, danach alleine bis zu seinem eigenen Tod 180. Mit ihm endete die Zeit der Adoptivkaiser. Sein Sohn Commodus, der Aelius Caesars Geburtsnamen trug, wurde sein Nachfolger.

Literatur

  • Ioan Piso, „Zur Tätigkeit des L. Aelius Caesar in Pannonien“. In: Ders., An der Nordgrenze des Römischen Reiches: ausgewählte Studien (1972–2003). Stuttgart 2005, S. 257–264, ISBN 3-515-08729-X. (hier online ).

Weblinks

 Commons: Lucius Aelius  – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Thronfolger (Römisches Reich) | Aelier | Geboren im 1. oder 2. Jahrhundert | Gestorben 138 | Römischer Senator | Konsul (Römische Kaiserzeit) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lucius Aelius Caesar (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.