Luca Castellazzi - LinkFang.de





Luca Castellazzi


Luca Castellazzi
Spielerinformationen
Geburtstag 19. Juli 1975
Geburtsort GorgonzolaItalien
Größe 192 cm
Position Torwart
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1993–1996
1994–1995
1996–1999
1999
1999–2005
2002
2003
2005–2010
2010–2014
2014–
AC Monza Brianza
FC Varese (Leihe)
Calcio Padova
Pescara Calcio
Brescia Calcio
Reggina Calcio (Leihe)
Catania Calcio (Leihe)
Sampdoria Genua
Inter Mailand
FC Turin
32 (0)
18 (0)
57 (0)
3 (0)
106 (0)
14 (0)
18 (0)
101 (0)
24 (0)
0 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 13. September 2014

Luca Castellazzi (* 19. Juli 1975, Gorgonzola) ist ein italienischer Fußball-Torwart.

Karriere

Der Torhüter begann seine Profilaufbahn 1993 beim damaligen Drittligisten AC Monza Brianza, bei dem er sich in seiner Premierensaison in der Serie C1 noch nicht in die erste Mannschaft spielen konnte. Für die folgende Saison 1994/95 folgte ein Wechsel auf Leihbasis in die vierthöchste Spielklasse zum FC Varese. Dort erkämpfte er sich erstmals einen Stammplatz und stand in 18 von 34 Partien im Tor des lombardischen Teams. Nach seiner Rückkehr zu Monza Brianza im Sommer 1995 gelang es ihm auch dort, sich gegen seine Konkurrenten durchzusetzen und sich einen Stammplatz zu sichern. Im Folgejahr schloss sich Castellazzi dem Zweitligisten Calcio Padova an. In den Spielzeiten 1996/97 und 1997/98 erhielt er regelmäßige Einsätze in der Serie B, konnte sich jedoch nicht entscheidend durchsetzen und stieg mit der Mannschaft in die Serie C1 ab. Im Frühjahr 1999 unterzeichnete der Torwart bei Pescara Calcio, bei dem er lediglich drei Ligaspiele absolvierte und wenige Monate später zu Brescia Calcio abgegeben wurde.

Auch sein Engagement bei Brescia war nicht durchgehend von Erfolg gekrönt. Bis 2001 noch als Ersatztorhüter agierend, erkämpfte er sich im Verlauf des Jahres 2001 einen Stammplatz im Team und sicherte sich mit der Mannschaft den Aufstieg in die Serie A. Zum Saisonende 2001/02 stand für Castellazzi und Brescia eine Bilanz von 40 Punkten zu Buche, womit der Klassenerhalt in der höchsten Spielklasse aufgrund eines mehr gewonnenen Zählers gegenüber dem auf Rang 15 klassierten Hellas Verona errungen wurde. Obwohl er in jener Spielzeit alle Ligapartien bestritten hatte, folgten in der folgenden Saison zwei Transfers auf Leihbasis, bei denen der Schlussmann für den Ligakonkurrenten Reggina Calcio und den Zweitligisten Catania Calcio agierte. Nach Auslaufen der Leihfristen kehrte er wiederum nach Brescia zurück. Nach der Saison 2004/05 stieg er mit dem Verein als Zweitletzter aus der höchsten Liga ab und unterschrieb daraufhin bei Sampdoria Genua.

In seiner ersten Saison wurde er bei den Genuesen in drei Ligaspielen eingesetzt, zudem absolvierte er jeweils vier Partien im UEFA-Pokal und dem italienischen Pokalwettbewerb, der Coppa Italia. Die Spielzeit 2007/08 wurde auf dem sechsten Rang abgeschlossen und erneut die Qualifikation für den UEFA-Pokal errungen. Nachdem die Gruppenphase mit den Gegnern Standard Lüttich, VfB Stuttgart, FC Sevilla und FK Partizan Belgrad erfolgreich überstanden wurde, verlor die Mannschaft eine Runde später gegen Metalist Charkiw und schied aus dem Wettbewerb aus. Nach fünf Jahren in Genua entschloss sich Castellazzi den Verein zu verlassen. Er unterschrieb im Juni 2010 einen bis Ende Juni 2012 gültigen Vertrag bei Inter Mailand.[1] Am 11. Mai 2012 wurde bekannt, dass Castellazzi seinen Vertrag bei Inter bis zum 30. Juni 2014 verlängert.[2] Nach Auslaufen seines Vertrages wechselte Castellazzi zum FC Turin.

Erfolge/Titel

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Mercato: Castellazzi e l'Inter fino al 2012
  2. Castellazzi signs two-year contract


Kategorien: FIFA-Klub-Weltmeisterschaft-Sieger | Fußballtorhüter (Sampdoria Genua) | Fußballtorhüter (Inter Mailand) | Geboren 1975 | Italiener | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Luca Castellazzi (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.