Louis de Wohl - LinkFang.de





Louis de Wohl


Louis de Wohl (* 24. Januar 1903 in Berlin; † 2. Juni 1961 in Luzern; auch Ludwig von Wohl, eigentlich Lajos Theodor Gaspar Adolf Wohl) war ein deutscher Schriftsteller, Drehbuchautor und Astrologe.

Leben

Er verfasste als Ludwig von Wohl Berliner Romane, Kriminalromane und Zeitungsartikel. Seit 1929 wurden einige seiner Romane verfilmt, daneben schrieb er auch Drehbücher, etwa für den Komödien-Klassiker Die englische Heirat (1934). Da er neben ungarischen auch jüdische Ahnen hatte, emigrierte er 1935 nach London. Seitdem publizierte er unter dem Namen Louis de Wohl. Bereits 1937 veröffentlichte er seine Autobiografie I Follow My Stars, die ihn schließlich als Astrologen für die Psychologische Kriegführung empfahl.

De Wohl stand auf der Gehaltsliste des Special Operations Executive (SOE), eine britische nachrichtendienstliche Spezialeinheit während des Zweiten Weltkrieges. Ab September 1940 leitete er das „Büro für psychologische Forschung“ in London, in dem astrologische Prognosen und Nostradamus-Deutungen gegen Nazi-Deutschland hergestellt wurden. Damit konterte der britische Geheimdienst den Einsatz von Astrologen auf deutscher Seite, deren bedeutendster der Schweizer Staatsbürger Karl Ernst Krafft war. 1941 übersiedelte er in die USA.

Nach dem Krieg ging er in die Schweiz. De Wohl verlegte sich auf das Schreiben historischer Romane, die großteils das Leben eines Heiligen zum Gegenstand haben, aber auch ausführlich auf die politischen Hintergründe jener Zeit eingehen, was in der Regel dadurch erfolgt, dass de Wohl als dramaturgische Hauptperson eine fiktive Gestalt, meist einen Soldaten, annimmt, der auf irgendeine Weise in Kontakt mit dem Heiligen, aber auch mit den politisch Mächtigen seiner Zeit tritt. Es war das erklärte Ziel de Wohls, keine "frömmelnden" Heiligenromane zu schreiben, sondern seine Bücher spannend zu gestalten und damit auch ein größeres Publikum zu erreichen. Nach seinen eigenen Angaben[1] soll ihn Papst Pius XII. 1948 bei einer Privataudienz persönlich dazu ermutigt haben. Die Romane zeichnen sich durch Nähe zu den historischen Fakten, allerdings auch durch strikt katholische Sichtweise aus (so etwa bei der Darstellung von Papst Innozenz III. oder Papst Pius V.).

1953 heiratete er in zweiter Ehe[2] Ruth Magdalene Lorch; beide waren Ritter bzw. Dame vom Orden vom Heiligen Grab.

Werke (Auswahl in deutscher Sprache)

  • Julian der Abtrünnige. Roman (über Kaiser Julian und den Hl. Athanasius). Walter, Olten 1947
  • Der Baum des Lebens. (Roman um Kaiser Konstantin I. und die Hl. Helena) Walter, Olten 1947
  • Attila. Der Sturm aus dem Osten. Historischer Roman (über König Attila und den Hl. Leo). Bertelsmann, Gütersloh 1949
  • Licht über Aquino. Roman (über Kaiser Friedrich II. und den Hl. Thomas von Aquin). Walter, Olten 1950
  • Sterne. Krieg und Frieden. Astrologische Erfahrungen und Praktische Anleitung. Walter, Olten 1951
  • Das ruhelose Herz. Roman (über den Hl. Augustinus). Walter, Olten 1952
  • Die Erde liegt hinter uns. Roman. Walter, Olten 1954
  • Der unsichtbare Reporter. Roman. Walter, Olten 1955
  • Feuer über den Meeren. Roman (über den hl. Franziskus Xavier). Walter, Olten 1955
  • Longinus der Zeuge. Roman (über den römischen Soldaten Longinus). Walter, Olten 1955
  • Der Sieger von Lepanto (über Don Juan de Austria). Roman. Walter, Olten 1956
  • Der Bote des Königs (über Kaiser Nero und den Hl. Paulus). Roman. Walter, Olten 1957
  • Der fröhliche Bettler. Roman um Kaiser Friedrich II. und Franz von Assisi. Walter, Olten 1958 (1961 von Michael Curtiz verfilmt)
  • Johanna reitet voran. (Roman über Jeanne d’Arc.) Walter, Olten 1958
  • Die Zitadelle Gottes. Roman über den Hl. Benedikt von Nursia. Walter, Olten 1959
  • Adam, Eva und der Affe. Glaube und Zeitgeist im Widerstreit. Walter, Olten 1960
  • Das goldene Netz. Roman (über den Hl. Ignatius von Loyola). Schweizer Volks-Buchgemeinde (SVB 236), Luzern 1960
  • Ein Mädchen aus Siena. (Roman über die heilige Katharina von Siena.) Walter, Olten 1960
  • König David. Roman (über König David). Walter, Olten 1961

Drehbücher

Literatur

Weblinks

Nachweise

  1. http://www.catholicauthors.com/de_wohl.html
  2. Erste Ehe mit Alex(andra), geb. Betzold (1894-1967), lebte während des Krieges und danach in Chile


Kategorien: Astrologe | Träger des Gregoriusordens (Komtur) | Person (Special Operations Executive) | Emigrant aus dem Deutschen Reich zur Zeit des Nationalsozialismus | Ritter (Ritterorden vom Heiligen Grab zu Jerusalem) | Gestorben 1961 | Geboren 1903 | Drehbuchautor | Deutscher | Mann | Autor | Literatur (20. Jahrhundert) | Historischer Roman | Literatur (Deutsch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Louis de Wohl (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.