Louis-Marie Grignion de Montfort - LinkFang.de





Louis-Marie Grignion de Montfort


Louis-Marie Grignion de Montfort (* 31. Januar 1673 in Montfort-sur-Meu, Frankreich; † 28. April 1716 in Saint-Laurent-sur-Sèvre bei Cholet, Frankreich, dt. Ludwig Maria Grignion von Montfort) war ein französischer Volksmissionar, Schriftsteller und Ordensgründer.

Leben

Louis-Marie Grignion de Montfort studierte von 1693 bis 1700 Theologie im Priesterseminar St. Sulpice in Paris, wurde am 5. Juni 1700 zum Priester geweiht und war von 1701 bis 1703 und von 1704 bis 1705 Spitalsseelsorger in Poitiers. Dort gründete er am 2. Februar 1703 die Gemeinschaft der Töchter der Weisheit zur Pflege der Kranken oder Montfortschwestern, die sich der Krankenpflege und dem Schulunterricht vor allem für Arme widmeten. 1705 gründete er den Orden der Montfortaner (Grignioniten, Montfort-Missionare; lateinisch: Societas Mariae Montfortana, SMM) zur Förderung der Marienverehrung und für die Mission, die sich erst nach seinem Tod stärker auszubreiten begann. Er war Mitglied im Dritten Orden der Dominikaner. Zu seinen Lebzeiten wurde er von jansenistischen Bischöfen und Priestern angefeindet und wirkte ab 1704 unermüdlich als Prediger bei Volksmissionen im Westen Frankreichs. 1715 gründete er in La Rochelle eine Schule für arme Kinder.

Louis-Marie Grignion de Montfort wurde 1888 von Papst Leo XIII. selig und am 20. Juli 1947 von Papst Pius XII. heiliggesprochen.

Einfluss als Theologe

Vor allem seine Abhandlung über die vollkommene Andacht zu Maria hat die katholische Mariologie beeinflusst. Er empfiehlt darin eine ständige Erneuerung des Taufgelübdes durch eine vollkommene Hingabe an Jesus durch Maria.

Als Beispiele für seinen Einfluss seien die Legio Mariae und Papst Johannes Paul II. genannt, der den heiligen Louis-Marie Grignion de Montfort sehr verehrte und als Wappenspruch Totus tuus (deutsch: Ganz dein) wählte. Im Allgäu stellte sich die religiöse Sondergruppe der Marienkinder in seine Tradition.

Werke

  • Das Goldene Buch der vollkommenen Hingabe an Maria. Vollständige neue Übersetzung von Hilde Firtel, Vorwort und einleitende Kapitel von Rudolf Graber, Freiburg/Schweiz 1954.
  • Brief an die Freunde des Kreuzes. Übersetzung von Hilde Firtel, Kanisius Verlag, Freiburg (Schweiz) 1958.
  • Das Geheimnis Mariens
  • Der heilige Rosenkranz - Das wunderbare Geheimnis der Bekehrung und des Heils
  • Gebet zur Erlangung von Missionären
  • Rundschreiben an die Freunde des Kreuzes
  • Die Liebe zur ewigen Weisheit

Literatur

  • Friedrich Wilhelm Bautz: GRIGNION de Montfort, Louis-Marie, Volksmissionar und Ordensstifter. In: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon (BBKL). Band 2, Bautz, Hamm 1990, ISBN 3-88309-032-8, Sp. 352–353.
  • Kurt Augustinus Fenz: Ich bin Dein. 33 Stufen zur vollkommenen Hingabe an Jesus durch Maria. 2. Aufl., Internat. Theol. Studien, Sittendorf 2004, ISBN 3-901327-09-6
  • Hermann Josef Jünemann (Red.): 50 Jahre Heiligsprechung des hl. Montfort. Marianisches Sekretariat, Elsbethen-Glasenbach 1997
  • Adelheid Lichtenstein: Ludwig Maria von Montfort. Salterrae, Maria Roggendorf 1994

Gedenktag

Weblinks

 Commons: Saint Louis de Montfort  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise


Kategorien: Heiliger (17. Jahrhundert) | Heiliger (18. Jahrhundert) | Geboren 1673 | Gestorben 1716 | Montfortaner Pater | Römisch-katholischer Theologe (17. Jahrhundert) | Römisch-katholischer Theologe (18. Jahrhundert) | Römisch-katholischer Geistlicher (18. Jahrhundert) | Römisch-katholischer Geistlicher (17. Jahrhundert) | Katholischer Missionar | Ordensgründer (römisch-katholisch) | Franzose | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Louis-Marie Grignion de Montfort (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.