London Philharmonic Orchestra - LinkFang.de





London Philharmonic Orchestra


Das London Philharmonic Orchestra (häufig mit LPO abgekürzt) ist in London beheimatet und eines der bedeutendsten Orchester im Vereinigten Königreich. Der Stamm-Konzertsaal ist die Royal Festival Hall.

Das Orchester wurde 1932 von Sir Thomas Beecham gegründet und spielte am 7. Oktober desselben Jahres sein erstes Konzert. Bereits 1932 wurde es auch selbstverwaltend, d.h. Mitglieder des Orchesters entscheiden selbst über organisatorische Angelegenheiten.

Dirigenten

Zu den späteren Ersten Dirigenten des Orchesters zählen Eduard van Beinum (1947–50), Adrian Boult (1951–57), William Steinberg (1958–60), John Pritchard (1957–67), Bernard Haitink (1967–79), Georg Solti (1979–83), Klaus Tennstedt (1983–87) und Franz Welser-Möst (1990–96). Im Jahr 2000 übernahm Kurt Masur diese Funktion. Seit 2007 ist Wladimir Jurowski Chefdirigent des LPO.

Film- und Populärmusik

Neben zahlreichen Konzerten mit klassischer Musik nahm das LPO auch die Soundtracks für diverse Filme auf, so für Lawrence von Arabien, Philadelphia und Der Herr der Ringe: Die Gefährten; weiterhin auch den Soundtrack des Videospiels Xenosaga. Gelegentlich ist das Orchester auch in Aufnahmen mit Popularmusik zu hören, etwa auf Chick Coreas Album Corea Concerto oder auf Once und Dark Passion Play von Nightwish. In der Mitte der 1990er Jahre brachte das LPO sogar ein der englischen Rockband Led Zeppelin gewidmetes Album heraus, das Coverversionen enthält, einschließlich einer Wiedergabe von Kashmir. 2002 spielte das Orchester den Soundtrack zum PS2 Spiel The Getaway ein. 2003 wurde das LPO außerdem zur Entwicklung der Titelmelodie des Videospiels Tomb Raider - The Angel of Darkness eingesetzt.

Weitere Orchester mit Sitz in London sind das London Symphony Orchestra, das Royal Philharmonic Orchestra, das English Chamber Orchestra, das Philharmonia Orchestra, das BBC Symphony Orchestra sowie das Orchestra of the Age of Enlightenment.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: London Philharmonic Orchestra  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Musik (London) | Gegründet 1932 | Orchester (Vereinigtes Königreich) | Echo-Klassik-Preisträger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/London Philharmonic Orchestra (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.