Loga (Leer) - LinkFang.de





Loga (Leer)


Loga
Höhe: 8 m
Einwohner: 8425 (30. Jun. 2008)
Eingemeindung: 1968
Postleitzahl: 26789
Vorwahl: 0491

Lage von Loga im Leeraner Stadtgebiet

Der Leeraner Stadtteil Loga liegt im Osten der Stadt Leer (Ostfriesland). Loga gehört zu den größeren Stadtteilen und liegt an den Flüssen Leda und Jümme. Ursprünglich war Loga ein selbständiges Dorf mit dem Ortskern südlich der Hauptstraße, wo eine evangelisch-lutherische und eine evangelisch-reformierte Kirche stehen.

In Loga gibt es zwei Schlösser, die im Volksmund allerdings traditionell als Burgen bezeichnet werden: Die Evenburg mit einer Vorburg und einem Park sowie die Philippsburg, ebenfalls mit einem gleichnamigen Park ausgestattet. Weiterhin ist noch der Julianenpark zu nennen. Alle Anlagen wurden auf Veranlassung der Grafen von Wedel errichtet.

In Loga gibt es die Grundschule Daalerschule, und die ehemalige Orientierungsstufe Möörkenschule, die zum Schuljahr 2004/2005 eine Realschule wurde. Außerdem gibt es den Sportverein Frisia Loga, der mit zu den größten in Leer zählt. Im Logaer Ortsteil Wiltshausen befindet sich die Pünte, eine handbetriebene historische Binnenfähre über die Jümme.

Geschichte

Loga wurde im Jahr 930 im Urbar des Klosters Werden erwähnt. 1430 schlossen die ostfriesischen Häuptlinge in Loga den Freiheitsbund der Sieben Ostfrieslande gegen die Herrschaft Focko Ukenas.

Graf Ulrich II. von Ostfriesland belehnte im Jahr 1642 den Oberst Erhard von Ehrentreuter mit der jungen Herrlichkeit Loga, die auch Logabirum umfasste. Der Graf hatte beim Oberst nämlich Schulden, die er nicht zurückzahlen konnte. Der Oberst ließ ein Schloss errichten, das er nach seiner Frau Eva von Ungnad Evenburg nannte. Später wurde ihr Schwiegersohn Freiherr Gustav Wilhelm von Wedel mit der Herrlichkeit belehnt. Philipp von Wedel erbaute 1730 die Philipsburg.

Im Jahre 1968 wurde Loga nach Leer eingemeindet.

Weblinks

 Commons: Loga  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Geographie (Leer) | Ort im Landkreis Leer | Ehemalige Gemeinde (Landkreis Leer)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Loga (Leer) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.