Little Nikita - LinkFang.de





Little Nikita


Filmdaten
Deutscher TitelLittle Nikita
OriginaltitelLittle Nikita
ProduktionslandUSA
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1988
Länge98 Minuten
AltersfreigabeFSK 12
Stab
RegieRichard Benjamin
DrehbuchBo Goldman, John Hill, Tom Musca, Terry Schwartz
ProduktionHarry Gittes
MusikMarvin Hamlisch
KameraLászló Kovács
SchnittJacqueline Cambas
Besetzung
|
     | 
  }}

Little Nikita ist ein US-amerikanischer Thriller von Richard Benjamin aus dem Jahr 1988. Die Hauptrollen des Spionagefilms spielten Sidney Poitier und River Phoenix.

Handlung

Der Jugendliche Jeff Grant bewirbt sich um einen Platz an der Akademie der US Air Force. Der FBI-Agent Roy Parmenter überprüft die Bewerbung. Dabei findet er heraus, dass Jeffs Eltern russische Agenten sind. Sie leben als so genannte Schläfer mit einer Tarnidentität in den USA, können aber jederzeit reaktiviert werden. Das geschieht im Verlauf der Handlung: Nach über zwanzig Jahren werden sie widerwillig vom KGB-Mann Konstantin Karpov für eine Geldübergabe an einen abtrünnigen Mörder namens Scuba kontaktiert. Parmenter erzählt Jeff von der Vergangenheit seiner Eltern, der zuerst nichts davon wissen will. Er erfährt auch, dass sein richtiger Vorname eigentlich Nikita ist.

Der abtrünnige KGB-Agent Scuba ermordet einige andere Schläfer, die Jagd auf ihn gemacht haben. Bereits vor Jahren tötete er auch den Partner von Parmenter. Die Sowjets beauftragen Karpov mit der Neutralisierung von Scuba.

Karpov entführt Jeff, damit seine Eltern kooperieren, und fährt mit ihm in die Richtung der naheliegenden mexikanischen Grenze. Parmenter, der Scuba nach der Geldübergabe gefangengenommen hat, verfolgt sie. Die Beiden tauschen ihre Geiseln aus. An der Grenze wird Scuba von Parmenter erschossen, als er versucht, Jeff von einer Brüstung zu stürzen. Damit ist auch sein vor Jahren getöteter Partner gerächt. Jeff ist wieder mit seinen Eltern vereint.

Kritiken

Das Lexikon des internationalen Films meinte, es sei ein „spannend inszenierter Agentenfilm“, eine „reizvolle Abwandlung des Genres“, er sei „in einigen Szenen jedoch zu brutal aufbereitet“. [1]

Roger Ebert schrieb in der Chicago Sun-Times vom 18. März 1988, dass der Film gleichzeitig die Teenager und die Erwachsenen als Zielgruppe habe. Das Konzept funktioniere nicht, das Drehbuch sei inkonsistent. [2]

Dietrich Kuhlbrodt schrieb in epd Film 6/1988, dass der Film intelligent gemacht, unterhaltsam und spannend sei. [3]

Hintergrund

Der Film wurde in San Diego gedreht. [4] Er spielte in den US-Kinos 1,7 Millionen US-Dollar ein. [5]

Sonstiges

In der Szene, als der von Sidney Poitier gespielte FBI-Agent Roy Parmenter Jeffs Lehrerin Verna McLaughlin zum Essen einlädt, sagt sie unter anderem zu ihm "Sie wissen doch, die Hitze der Nacht hat schon manchen umgebracht." Dabei handelt es sich eindeutig um eine Anspielung auf den Film In der Hitze der Nacht aus dem Jahre 1967, in dem Sidney Portier ebenfalls einen Polizisten spielte.

Einzelnachweise

  1. Little Nikita im Lexikon des internationalen Films
  2. Kritik von Roger Ebert
  3. Kritik von Dietrich Kuhlbrodt
  4. Drehorte für Little Nikita
  5. Business Data for Little Nikita

Weblinks


Kategorien: US-amerikanischer Film | Thriller | Filmdrama | Agentenfilm | Filmtitel 1988

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Little Nikita (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.