Liste von TCP/IP-basierten Netzwerkdiensten - LinkFang.de





Liste von TCP/IP-basierten Netzwerkdiensten


Dies ist eine Liste der wichtigsten auf TCP/IP aufbauenden Protokolle und Dienste für das Internet und lokale Rechnernetze (LANs). Geordnet sind die einzelnen Dienste nach deren Zweck bzw. Aufgabenbereich.

Aufgeführt ist ein einzelner Dienst mit folgenden Daten:

  • Nummer des TCP- (oder UDP)-Ports, auf dem der Dienst in der Standardeinstellung arbeitet
  • Abkürzung des Dienstes
  • Voller Name des Dienstes
  • Erläuterung

Administrative Protokolle

43 Whois Who Is Liefert administrative und technische Informationen über eine Domain und deren Inhaber.
53 (UDP/TCP) DNS Domain Name System Löst Hostnamen im Internet in IP-Adressen auf.
67+68 (UDP) BOOTP Bootstrap Protocol Ermöglicht das Booten von Rechnern ohne Festplatte über das Netzwerk.
546+547 (UDP) DHCP Dynamic Host Configuration Protocol Versorgt einen Rechner mit einer dynamisch zugewiesenen IP-Adresse sowie mit weiteren netzwerkrelevanten Daten.
1701 (UDP/TCP) L2TP Layer 2 Tunneling Protocol Ermöglicht das Herstellen einer VPN-Verbindung.

Dateitransfer

20+21 FTP File Transfer Protocol Dient dem Austausch (in beiden Richtungen) von Dateien mit einem FTP-Server.
22 SFTP SSH File Transfer Protocol Dient dem verschlüsselten Austausch (in beiden Richtungen) von Dateien mit einem SSH- & FTP-Server.
69 (UDP) TFTP Trivial File Transfer Protocol Abgespeckte Variante von FTP (siehe oben).
989+990 FTPS File Transfer Protocol over TLS/SSL Variante von FTP (siehe oben), die Daten über einen verschlüsselten Kanal sendet und empfängt.

Datenbankzugriff

1352 Lotus Notes Lotus Notes / Domino Dient dem Zugriff mit Lotus-Notes-Clients auf Lotus Domino Server
1433+1434 MS-SQL Microsoft SQL Server Dient dem Zugriff auf Microsoft SQL Server über Abfrage- und Managementsoftware.
1521 OracleNet Oracle Net Dient dem Zugriff auf Oracle-Datenbankserver über Abfrage- und Managementsoftware.
3306 MySQL MySQL Server Dient dem Zugriff auf MySQL-Datenbankserver über Abfrage- und Managementsoftware.
3050 gds_db Firebird SQL Server Dient dem Zugriff auf Firebird-Datenbankserver über Abfrage- und Managementsoftware.
3050 gds_db Interbase SQL Server Dient dem Zugriff auf Interbase-Datenbankserver über Abfrage- und Managementsoftware.
5432 PostgreSQL PostgreSQL Server Dient dem Zugriff auf PostgreSQL-Datenbankserver über Abfrage- und Managementsoftware.

E-Mail

25 SMTP Simple Mail Transfer Protocol Versand von E-Mails über Mailserver.
110 POP3 Post Office Protocol ver. 3 Abholung von E-Mails von einem Mailserver.
143 IMAP Internet Message Access Protocol Zugriff auf E-Mails, die auf einem Mailserver gespeichert sind.
465 SMTPS Simple Mail Transfer Protocol over TLS/SSL Variante von SMTP (siehe oben), die einen verschlüsselten Kanal (SSL) zum Mailserver benutzt. (veraltet)
587 SMTP Simple Mail Transfer Protocol SMTP (siehe oben) für E-Mail-Programme von Kunden. Ermöglicht verschlüsselte Übertragung und Identifikation des Versenders.
993 IMAPS Internet Message Access Protocol over TLS/SSL Variante von IMAP (siehe oben), die einen verschlüsselten Kanal (SSL) zum Mailserver benutzt.
995 POP3S Post Office Protocol ver. 3 over TLS/SSL Variante von POP3 (siehe oben), die Mails über einen verschlüsselten Kanal (SSL) vom Mailserver herunterlädt.

Remote Computing

22 SSH Secure Shell Erlaubt den direkten Zugriff auf die Betriebssystem-Shell eines anderen Rechners über einen verschlüsselten Kanal.
23 Telnet Telnet Erlaubt den direkten Zugriff auf die Betriebssystem-Shell eines anderen Rechners. Die übermittelten Daten werden nicht verschlüsselt und der Benutzer wird über Benutzernamen und Passwort (im Klartext) authentifiziert.
24 RLogin Remote Login Arbeitet ähnlich wie Telnet (siehe oben), die Authentifizierung kann alternativ aber auch über die IP-Adresse und den Quellport des zugreifenden Rechners durchgeführt werden.
3389 RDP Microsoft Remote Desktop Darstellen und Steuern des Bildschirminhalts (Desktop) entfernter Computer.
5900 VNC Remote Desktop Darstellen und Steuern des Bildschirminhalts (Desktop) entfernter Computer.
6000 X X Window Server Kommunikation zwischen Anwendung und grafischem Darstellungsserver unter den meisten Unices, ermöglicht es einfach Anwendungen auf einem anderen Rechner anzuzeigen

Usenet

119 NNTP Network News Transfer Protocol Dient dem Zugriff auf Newsgroups über einen News-Server.
563 NNTPS Network News Transfer Protocol over TLS/SSL Variante von NNTP (siehe oben), über einen verschlüsselten Kanal auf Newsgroups zugreift.

WWW

80 HTTP Hypertext Transfer Protocol Dient dem Herunterladen von Dateien (meist HTML-Dokumenten) von einem Webserver.
443 HTTPS Hypertext Transfer Protocol over TLS/SSL Variante von HTTP (siehe oben), die Dateien über einen verschlüsselten Kanal herunterlädt.

Zeitdienste

123 (UDP) NTP Network Time Protocol Lädt die aktuelle Uhrzeit von einem NTP-Server (der meist an eine Funkuhr oder Atomuhr angeschlossen ist) herunter.

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Liste (Informatik) | Internet-Anwendungsprotokoll

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste von TCP/IP-basierten Netzwerkdiensten (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.