Liste von Päpsten, die auf das Amt verzichtet haben - LinkFang.de





Liste von Päpsten, die auf das Amt verzichtet haben


Die Päpste der römisch-katholischen Kirche werden auf Lebenszeit gewählt und können nicht abgewählt werden, aber auf das Amt des Papstes verzichten. Bisher haben folgende Päpste und Gegenpäpste freiwillig oder gezwungenermaßen ihren Amtsverzicht erklärt:

Name Amtszeit Umstände des Amtsverzichts, Anmerkungen Nachfolger
Bischof von Rom
Pontianus
230 –
28. September 235
Amtsverzicht während seiner Inhaftierung durch den römischen Kaiser Maximinus Thrax, auf Sardinien erklärt Bischof von Rom
Anterus
Gegenbischof von Rom
Eulalius
418 –
422
War Gegenbischof zu Bonifatius I. und musste am 29. April 419 nach Antium flüchten. Nach dem Tod von Bonifatius I. 422 Verzicht auf das Amt des Bischofs von Rom. Bischof von Rom
Coelestin I.
Bischof von Rom
Silverius
Juni 536 –
11. November 537
Kurz vor seinem Tod auf Ponza oder Palmarola erfolgter Amtsverzicht nach seiner Verbannung durch den byzantinischen General Belisar Bischof von Rom
Vigilius
Papst
Benedikt IX.
Oktober 1032 –
1. Mai 1045
In Rom erklärter Amtsverzicht zugunsten seines Taufpaten und Nachfolgers. Für einen kurzen Zeitraum bis zu seinem Tod 1048 bekleidete er nochmals das Papstamt und ist damit der einzige Papst mit zwei Pontifikaten. Papst
Gregor VI.
Gegenpapst
Silvester IV.
1105 –
12. oder 13. April 1111
Nahe Rom erklärter Amtsverzicht zugunsten des legitimen Papstes. Papst
Paschalis II.
Gegenpapst
Viktor IV.
29. Januar 1138 –
29. Mai 1138
Amtsverzicht zugunsten des legitimen Papstes, nachdem sich Bernhard von Clairvaux eingeschaltet hatte. Papst
Innozenz II.
Gegenpapst
Calixt III.
1168 –
29. August 1178
Amtsverzicht zugunsten des legitimen Papstes. Papst
Alexander III.
Papst
Coelestin V.
5. Juli 1294 –
13. Dezember 1294
Freiwilliger Amtsverzicht begründet mit Krankheit, Unwissenheit und der Absicht, wieder als Einsiedler zu leben. Papst
Bonifatius VIII.
Gegenpapst
Nikolaus V.
12. Mai 1328 –
25. August 1330
Amtsverzicht zugunsten des legitimen Papstes, nachdem ihm die Schonung seines Lebens und eine Pension zugesichert worden waren. Papst
Johannes XXII.
Gegenpapst
Johannes XXIII.
24. Mai 1410 –
31. Mai 1415
Im Heidelberger Schloss Absetzung durch das Konzil von Konstanz akzeptiert, um das Große Abendländische Schisma zu beenden. Papst
Martin V.
Papst
Gregor XII.
30. November 1406 –
4. Juli 1415
In Rom Amtsverzicht mit der Absicht, das Große Abendländische Schisma zu beenden, ohne die Absetzung durch das Konzil von Konstanz anzuerkennen.
Der andere Gegenpapst Benedikt XIII. ließ hingegen keine Absicht erkennen, auf das Amt zu verzichten. Das Konzil setzte ihn am 26. Juli 1417 ab.
Papst
Martin V.
Gegenpapst
Clemens VIII.
10. Juni 1423 –
26. Juli 1429
Verzicht zugunsten des legitimen Papstes Martin V., nachdem dieser zur Sicherstellung der apostolischen Sukzession nochmals gewählt worden war.
Danach von Martin V. zum Bischof von Mallorca ernannt.
Papst
Martin V.
Gegenpapst
Felix V.
5. November 1439 –
7. April 1449
Aufgrund geringer Anerkennung erklärte er in der Schweiz seinen Amtsverzicht zugunsten des legitimen Papstes, der mit Gewährung von Privilegien abgemildert wurde. Papst
Nikolaus V.
Papst
Benedikt XVI.
19. April 2005 –
28. Februar 2013
In der Vatikanstadt erklärter freiwilliger Amtsverzicht aus Altersgründen. Papst
Franziskus

Die Einträge sind nach Datum des Verzichtes auf das Papstamt geordnet.

Siehe auch


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste von Päpsten, die auf das Amt verzichtet haben (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.