Liste von Ortschaften in der Oblast Kaliningrad - LinkFang.de





Liste von Ortschaften in der Oblast Kaliningrad


Dies ist eine Liste von Ortschaften in der Oblast Kaliningrad (Russland). Sie enthält die deutsche Transkription der heutigen (oder bei nicht mehr existenten Orten der letzten) russischen Ortsnamen, die russischen Ortsnamen in kyrillischer Schrift (in Klammern) sowie die früheren deutschen oder anderssprachigen Ortsnamen (kursiv).

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

  • Abelino (Абелино) Adamsheide
  • Ablutschje (Аблучье) Kurkenfeld
  • Abramowo (Абрамово) Klein Rudminnen, 1938–1946: Kleinruden, auch: Dickschen, 1938–1946 Lindbach
  • Aistowo (Аистово) Kondehnen, Kreis Königsberg/Samland
  • Aisty (Аисты) Neuhof-Reatischken, 1938–1946 Budeweg
  • Aiwasowskoje (Айвазовское) Trausen, Forsthaus
  • Aksakowo Maßwillen (nicht mehr existent)
  • Akulowo (Акулово) Klein Neuhof-Ragnit
  • Alexander-Kosmodemjanski-Siedlung (Посёлок имени Александра Космодемьянского) Metgethen
  • Alexandrowka (Александровка) Alexen, 1930–1946 Grotfeld
  • Alexandrowka (Александровка) Posselau
  • Alexandrowskoje (Александровское) Bomben (nicht mehr existent)
  • Alexejewka (Алексеевка) Klein Kackschen, 1938–1946 Kleinbirkenhain
  • Alexejewka (Алексеевка) Auschlacken
  • Aljabjewo (Алябьево) Bersteningken, 1938–1946 Berstenau (nicht mehr existent)
  • Aljochino (Алёхино) Naukritten
  • Aljoschkino (Алёшкино) Albrechtau
  • Altaiskoje (Алтайское) Schulkeim
  • Anetschkino (Анечкино) Wilditten
  • Antonowka (Антоновка) Adamischken
  • Antonowka (Антоновка) Brasdorf
  • Antonowo (Антоново) Grünwalde, Kreis Bartenstein
  • Aprelewka (Апрелевка) Wargienen, Kreis Königsberg/Samland
  • Aralskoje (Аральское) Alexwangen
  • Artjomowka (Артёмовка) Argeningken-Graudszen, 1938–1946 Argenhof, sowie: Skambracken, 1938–1946 Brakenau
  • Asowskoje (Азовское) Thiemsdorf, Kreis Labiau
  • Awangardnoje (Авангардное) Bulitten
  • Awgustowka (Августовка) Drangsitten, Graventhien und Johnken

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

B

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

C

  • Chlebnikowo Schilleningken, 1938–1946 Ebertann
  • Chlebnikowo, Dogehnen (nicht mehr existent)
  • Chlebnikowo, Allenberg v
  • Cholmogorje Kipitten
  • Cholmogorje Peißnick, auch: Gneisenau, Mühling, Partsch, und Wisdehlen
  • Cholmogorowka Fuchsberg, Kreis Fischhausen/Samland
  • Cholmy Adlig Popelken
  • Cholmy Mülsen
  • Cholmy, Schilleningken, Kreis Gumbinnen, 1938–1946 Kaimelskrug (nicht mehr existent)
  • Chrabrowo Powunden
  • Chrustalnoje Klein Krauleiden, 1938–1946 Kleinheidenstein
  • Chutorskoje Gurdszen (Gurdschen), 1938–1946 Schwichowshof

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

D

  • Dalneje Szirgupönen, 1936–1938 Schirgupönen, 1938–1946 Amtshagen (nicht mehr existent)
  • Dalneje (Groß) Schirrau
  • Dalneje Seligenfeld
  • Dalneje Bittkallen, 1938–1946 Bitterfelde, sowie: Paschwentschen, 1938–1946 Wittenrode
  • Dalneje Pettkuhnen (nicht mehr existent)
  • Dalneje Wommen
  • Darwino, Rajon Gussew, jetzt: Furmanowo Luschen
  • Darwino, Rajon Krasnosnamensk Droszwalde/Drozwalde (nicht mehr existent)
  • Datschnoje Alt Lappönen
  • Datschnoje Birkenberg
  • Demidowka Menkimmen, 1938–1946 Menken
  • Demidowo Augstupöhnen, 1938–1946 Uderhöhe, und Groß Uderballen, 1938–1946 Großudertal
  • Demjanowka (Kaliningrad)|Demjanowka, Groß Engelau (nicht mehr existent)
  • Derschawino Groß Laßeningken, 1936–1938 Groß Lascheningken, 1938–1939 Groß Laschnicken, 1939–1946 Laschnicken
  • Dessantnoje (kein deutscher Name bekannt)
  • Detskoje Götzendorf, Kreis Wehlau
  • Detskoje Kinderweitschen, 1938–1946 Kinderhausen
  • Dimitrowo Ponarth und Schönbusch
  • Diwnoje Neuendorf, Kreis Fischhausen
  • Diwnoje Alt Ilischken
  • Diwnoje Bahnhof Trakehnen
  • Dmitrijewka Iszlaudszen, 1934–1946 Schönheide
  • Djatlowo Neu Wingeruppen, 1928–1946 Neuweide
  • Dnjeprowskoje, Friedrichsruh, Kreis Wehlau (nicht mehr existent)
  • Dnjeprowskoje, Lonschken (nicht mehr existent)
  • Dobrino Nautzken
  • Dobroje (Groß) Legden
  • Dobroje Preußisch Battau, seit 1993 in Swetlogorsk eingemeindet
  • Dobrowolsk Pillkallen, 1938–46 Schloßberg,polnisch Pilkały
  • Dokutschajewo Samonienen, 1938–1946 Reiterhof
  • Dolgoje Beinigkehmen, 1938–1946 Beinicken
  • Dolgorukowo Domtau, Leißen, Pompicken, Stablack und Waldkeim
  • Dolschanskoje Budupönen-Uthelen, 1931–1946 Hartigsberg
  • Domnowo Domnau
  • Donskoje Elkinehlen, 1938–1946 Elken
  • Donskoje Groß Dirschkeim
  • Donskoje, Dothen, auch: Schengels, Gedau (nicht mehr existent)
  • Donskoje, Karolinen (nicht mehr existent)
  • Doroschnoje Altenberg
  • Doroschnoje Kaspershöfen
  • Doroschnoje, Schunkarinn, 1938–1946 Schlieben (nicht mehr existent)
  • Doroschny Sandlauken, Kreis Königsberg/Samland
  • Doroschny, Papuschienen, Kreis Insterburg, 1929–1946 Tannenfelde (nicht mehr existent)
  • Dowatorowka Leipeningken, 1928–1946 Georgental, und Zwion
  • Druschba Allenburg, polnisch Alberga,Alembork
  • Druschba Kirschappen, Kreis Fischhausen/Samland
  • Druschnoje Rüdlauken, 1938–1946 Rothöfen
  • Druschnoje Mednicken
  • Dserschinskoje Gowarten
  • Dserschinskoje Jogelehnen, 1938–1946 Jürgendorf (nicht mehr existent)
  • Dubki Neucken
  • Dubki Charlottenthal, Kreis Heiligenbeil
  • Dubki Paskallwen, 1938–1946 Schalau
  • Dublinino Doblienen
  • Dubowaja Roschtscha Ballupönen (Ksp. Tollmingkehmen), Kreis Goldap, 1938–1946 Wittigshöfen
  • Dubrawa Buylien, 1938–1946 Schulzenwalde
  • Dubrawa Korreynen
  • Dubrawino Palentienen, 1938–1946 Palen
  • Dubrowka Görken, Klaussen und Pilzen
  • Dubrowka Drutschlauken, 1938–1946 Hasenfeld
  • Dubrowka Regehnen
  • Dubrowka Spannegeln
  • Duminitschi Giggarn, 1938–1946 Girren
  • Dunaiskoje Alt Wingeruppen, 1938–1946 Windungen sowie Czuppen, 1938 bis 1946 Schuppen, jetzt: Sorokino
  • Dunajekwa, Thierenberg (nicht mehr existent)
  • Dunajewka Ganderkehmen, jetzt: Proletarskoje
  • Dunajewka Kiaulkehmen, 1935–1946 Jungort (nicht mehr existent)
  • Dwinskoje Warkallen, 1938–1946 Roloffseck
  • Dworiki Klein Dirschkeim
  • Dworiki, Jodszen/Jodschen, 1938–1946 Schwarzenau (nicht mehr existent)
  • Dworki Rogahnen
  • Dworkino Friedenberg

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

F

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

G

  • Gajewo Kropiens
  • Gajewo, Rödszen/Rödschen, 1938–1946 Röden (nicht mehr existent)
  • Ganino Gnottau
  • Gannowka Gerskullen, 1938–1946 Gerslinden
  • Garino Ober Eißeln, 1938–1946 Obereißeln, jetzt: Gorino
  • Gastellowo Groß Friedrichsdorf
  • Gawrilowka Schardeningken, 1938–1946 Schardingen
  • Gawrilowo Gawaiten, 1938–1946 Herzogsrode
  • Georgijewskoje Konradshorst
  • Geroiskoje Goythenen
  • Gluschkowo Plibischken
  • Gogolewo Kopainen
  • Gogolewskoje Althof, Kreis Gerdauen
  • Golowkino Nemonien, 1938–1946 Elchwerder
  • Golubewo Seepothen
  • Gontscharowo Groß Saalau
  • Gorbatowka Nortycken
  • Gordoje Bürgersdorf
  • Gorino Ober Eißeln, 1938–1946 Obereißeln
  • Gorki Albehnen
  • Gorkowskoje Watzum (bis 1902: Wartnicken)
  • Gorlowka Bollgehnen
  • Gorochowo Sprittlauken
  • Gorodkowo Skören
  • Goworowo Blausden, 1938 bis 1946 Blauden
  • Gratschowka Kraam
  • Grebnoje Grünhagen
  • Gremjatschje Groß Berschkallen, 1938–1946 Birken
  • Gribki Langhöfel
  • Gribojedowo Wanghusen
  • Gribojedowo, Kallwellen, 1938–1946 Torffelde (nicht mehr existent)
  • Grigorjewka Sprindlack, Groß Birkenfelde, Groß Balzerischken (1938–1946 Balzershof und Rathsgrenz)
  • Grigorjewo, Kissitten, Kreis Preußisch Eylau, seit 1993: Pobereschje
  • Grigorjewo, Willkischken, seit 1993: Nowokolchosnoje
  • Griwino Girrehnen, 1938–1946 Güldengrund, sowie Meschken, 1938–1946 Meschenhof
  • Gromowo, Rajon Bagrationowsk, Storkeim (nicht mehr existent)
  • Gromowo, Rajon Slawsk, Lauknen, 1938–1946 Hohenbruch (Ostpr.)
  • Gruschewka, Rajon Bagrationowsk, Seeben (nicht mehr existent)
  • Gruschewka, Rajon Gussew, Wilkoschen, 1938–1946 Wolfseck (nicht mehr existent)
  • Gruschewka, Sommerfeld
  • Gruschewka Groß Perbangen
  • Gruschewka, Rajon Slawsk, Schenkendorf (nicht mehr existent)
  • Gudkowo Gudgallen, 1938–1946 Großfelde, auch: Jonienen, 1938–1946 Tilsenau
  • Gurjewsk Neuhausen
  • Gussew Gumbinnen, polnisch Gąbin
  • Gussewka Drugthenen
  • Gussewo Groß Gnie
  • Gussewo Dorben
  • Gussewo, Groß Park ´(nicht mehr existent)
  • Gwardeisk Tapiau, polnisch Tapiawa/Tapiewo, litauisch Tepliava/Tepliuva
  • Gwardeiskoje Mühlhausen, Kreis Preußisch Eylau

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

I

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

J

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

K

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

L

  • Laduschkin Ludwigsort und Schneewalde
  • Ladygino Korschenruh
  • Lagernoje Lenken, Kreis Ragnit/Tilsit-Ragnit
  • Lasarewo Grüntann
  • Laskino Godrienen
  • Lasowskoje Trömpau
  • Leninskoje Pokraken, 1938–1946 Weidenau
  • Lermontowo Wogau und Boggentin
  • Lermontowo Ischdaggen, 1938–1946 Branden
  • Lermontowo, Leputschen, 1938–1946 Oberschwalben (nicht mehr existent)
  • Lesistoje Nassawen
  • Leskowo Rammonischken, 1938 bis 1946 Hagenfließ
  • Leskowo, Klinthenen, Forsthaus (nicht mehr existent)
  • Lesnitschje Milchbude, Kreis Darkehmen (Angerapp)
  • Lesnoi Sarkau
  • Lesnoi Wangnicken, Kreis Preußisch Eylau (nicht mehr existent)
  • Lesnoje Ludwigswalde
  • Lesnoje Groß Lenkeningken, 1938–1946 Großlenkenau
  • Lesnoje (kein deutscher Name bekannt)
  • Lesnoje Warnicken
  • Lesnoje Dwarischken, Kreis Insterburg, 1928–1946: Eichenberg
  • Lessenkowo Plinken
  • Lessistoje Nassawen
  • Lewobereschnoje Schakuhnen, 1938–1946: Schakendorf
  • Lineinoje Arweiden und Bögen
  • Linjowo Schönlinde, Kreis Gerdauen, auch: Budwischken, 1938–1946 Oberndorf, Kreis Gerdauen
  • Lipki Lenkimmen, 1938–1946 Uhlenhorst
  • Lipnjaki Trausen (Gut)
  • Lipowka Gallingen, Kreis Heiligenbeil, Grünwalde, Kreis Heiligenbeil und Rosocken
  • Lipowka Stenken
  • Lipowka Schacken, 1938–1946 Schackenau, auch: Guttawutschen
  • Lipowo Kulligkehmen, 1938–1946 Ohldorf
  • Liski Kingitten
  • Liskino Lieskendorf
  • Listopadowka Bärholz
  • Listowoje Woydiethen
  • Liwenskoje Galbrasten, 1938–1946 Dreifurt, sowie: Kragelischken, 1938–1946 Kragelingen
  • Liwny Stobingen, Kreis Wehlau
  • Ljotnoje Tenkieten
  • Ljublimowka Klein Baitschen, jetzt: Podgorowka
  • Ljublino Seerappen und Korniten
  • Logwino Medenau
  • Lomonossowka Permauern, 1938–1946 Mauern, auch: Meyerhof
  • Lomowo Puspern, auch: Tublauken, 1938–1946 Schweizersfelde
  • Loschtschinka Uszballen/Uschballen, 1938–1946 Birkenried
  • Losnjaki Grietischken, 1938–1946 Grieteinen
  • Losowoje Kremitten und Podollen
  • Losowoje Salten
  • Losowje Eszeratschen, 1936–1938 Escheratschen, 1938–1946 Eschenhang
  • Losowoje, Kahlholz (nicht mehr existent)
  • Lossewo Rentengut
  • Lossewo Groß Augstutschen (1930–1946: Rehwalde) und Kiauschen (1938–1946 Wetterau)
  • Lugowoje Bilderweitschen, 1938–1946 Bilderweiten
  • Lugowoje Gutenfeld
  • Lugowoje Hohenfelde
  • Lugowskoje Lobitten
  • Lukino Kloschenen
  • Lukjanowo (Kaliningrad) Lenkonischken, 1938–1946 Großschenkendorf
  • Lukjanowo Szillenberg, 1936–1946 Schillenberg
  • Lunino Dargen
  • Lunino Sanditten
  • Lunino Lengwethen, 1938–1945 Hohensalzburg, auch: Beinigkehmen, 1938–1946 Beiningen
  • Lunino, Blumberg, Kreis Gumbinnen (nicht mehr existent)
  • Luschki Julienhof, Kreis Königsberg/Samland
  • Luschki Tarputschen, 1938–1946 Sauckenhof
  • Luschki Kiauten
  • Luschki Dittballen, 1938–1946 Streulage
  • Luschki, Petrineusaß (nicht mehr existent)
  • Luschki, Pomauden (nicht mehr existent)
  • Lwowskoje Gudwallen

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

M

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

N

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

O

  • Obrutschewo Groß Wingsnupönen, 1938–1946 Großwingen, auch: Kellmienen, 1938–1946 Kellen (Ostpr.), und: Försterei Lappienen
  • Obuchowo Lixeiden
  • Ochotnitschje Klein Ilmsdorf
  • Ochotnitschje, Groß Ballupönen, 1928–1938 Ballupönen, 1938–1946 Löffkeshof (nicht mehr existent)
  • Ochotnoje Bieskobnicken
  • Ochotnoje Liedemeiten, 1938–1946 Gerhardsweide
  • Ochotnoje, Bombitten (nicht mehr existent)
  • Ogorodnoje Ernsthof, Kreis Darkehmen (Angerapp)
  • Oktjabrskoje Alt Weynothen, 1938–1946 Weinoten
  • Oktjabrskoje Klein Schönau
  • Oktjabrskoje Panzerlauken, 1938–1946 Panzerfelde
  • Oktjabrskoje Wargitten und Patranken
  • Oktjabrskoje Dopsattel, seit 1993: Saretschnoje
  • Okunjowo, Nodems (nicht mehr existent)
  • Okunjowo Kekorischken, 1938–1946 Auerbach
  • Olchowatka Walterkehmen, 1938–1946 Großwaltersdorf
  • Olchowka Köllmisch Damerau und Kawerninken, 1938–1946: Kawernicken
  • Olchowoje Korwingen
  • Oljochowo Grieben
  • Olneschskoje Gulbenischken, 1938–1946 Gulbensee
  • Olschanka (Kaliningrad) Obrotten
  • Olschanka Bohlen (nicht mehr existent)
  • Oneschskoje Schröterlauken, 1938–1946 Schrötersheim, jetzt: Podgorowka
  • Opotschenskoje Groß Skirlack
  • Opuschki Adlig Gallgarben
  • Opuschki Wolfshöhe, Kreis Gerdauen
  • Orechowka Poduhren
  • Orechowo Althof, Kreis Preußisch Eylau
  • Orechowo Schalben
  • Orechowo Neu Löbkojen, 1938–1946: Neulepkau
  • Orlowka Nesselbeck
  • Orlowka, Austinehlen (1938–1946 Austinshof), Adomlauken (1938–1946 Adamshausen) und Pennacken (1938–1946 Werfen) (nicht mehr existent)
  • Oserki Groß Lindenau
  • Oserki Warnen, Kreis Goldap
  • Oserki Georgenfelde
  • Oserowo Tranßau und Gidauten
  • Osjornoje Groß Barthen und Klein Hohenhagen
  • Osjornoje Neu Lappönen
  • Osjornoje, Alt Lubönen (nicht mehr existent)
  • Osjorsk Darkehmen, 1938–1946 Angerapp, polnisch Darkiejmy
  • Ossinowka, Konitten (nicht mehr existent)
  • Ossinowka, Osseningken, 1931–1946 Grünau (nicht mehr existent)
  • Ossinowka Stampelken
  • Ossinowka Uszballen, 1936–1938 Uschballen, 1938–1946 Dittau
  • Ossinowka, Wandlaudszen, 1936–1938 Wandlaudschen, 1938–1946 Rotenkamp (nicht mehr existent)
  • Ossokino Blöcken
  • Ossokino Groß Waldeck
  • Ossokino Panjes
  • Ostrogorki Groß Schunkern
  • Ostrogoschskoje Uzbördszen/Uschbördschen, 1938–1946Karpfenwinkel, auch: Waldlinden und Rucken, Kreis Pillkallen
  • Ostrownoje Motzwethen, 1938–1946 Motzfelde
  • Ostrownoje Liepnicken, seit 1993: Saretschnoje
  • Ostrowskoje Seewalde, Kreis Königsberg/Samland
  • Otkossowo Rosignaiten
  • Otradnoje Karmitten
  • Otradnoje Kunigehlen, 1938–1946 Stroppau
  • Otradnoje Georgenswalde
  • Otradnoje Blockinnen, 1938–1946 Blocken
  • Otradnoje, Groß Skattegirren, 1938–1946 Groschenweide (nicht mehr existent)
  • Otradnoje, Patilszen/Patilschen, 1938–1946 Insterwalde (nicht mehr existent)
  • Otschakowo Groß Kannapinnen, 1938–1946 Steinsruh
  • Otwaschnoje Braxeinswalde und Wickbold
  • Owraschje Schlepecken, 1938–1946 Kleinpronitten
  • Owraschnoje Nickelsdorf, Kreis Königsberg/Samland
  • Owraschnoje Blumental, Kreis Insterburg
<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

P

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

R

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

S

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

T

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

U

  • Udarnoje Ackmenischken, Ksp. Aulowönen, 1938–1946 Steinacker
  • Ugrjumowo Matheningken, 1938–1946 Mattenau
  • Uljanowka Klein Hoppenbruch
  • Uljanowo Kraupischken, 1938–1946 Breitenstein
  • Uljanowo, Waldhöfen, seit 1993: Konstantinowka
  • Ulkanowskoje Klein Beynuhnen, 1938–1946 Kleinbeinuhnen
  • Uralskoje, Almenhausen, Kreis Insterburg (nicht mehr existent)
  • Uroschainoje Lethenen
  • Uroschainoje Kletellen, 1938–1946 Georgenheide
  • Uschakowka Kampken, Kampkenhöfen und Damm
  • Uschakowo Heiligenwalde (Dorf)
  • Uschakowo Brandenburg, 1935–1946 Brandenburg (Frisches Haff)
  • Uschakowo Ströpken
  • Uschakowo Pregelau
  • Uslowoje Königlich Neuendorf, 1938–1946 Neuendorf, Kreis Königsberg
  • Uslowoje Rautenberg, auch: (Groß) Kamanten sowie Barachelen, 1938–1946 Brachfeld
  • Uslowoje, Plagbuden (nicht mehr existent)
  • Usornoje Jäcknitz
  • Utkino Wolitta
  • Uwarowo Ribbenischken, 1938–1946 Ribbenau

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

W

  • Wassiljewka, Kurland (nicht mehr existent)
  • Wassiljewka Neuhöhe
  • Wassiljewskoje Wesselshöfen, Kreis Königsberg/Samland
  • Wassilkowo Neudamm (Dorf)
  • Wassilkowo Kirschnehnen
  • Wassilkowo, Abschruten (nicht mehr existent)
  • Watutino Gaidszen/Gaidschen, 1938–1946 Drosselbruch
  • Watutino Tutschen
  • Watutino, Ellernbruch (nicht mehr existent)
  • Wawilowo Bregden
  • Welikokulskoje Wargienen, Kreis Wehlau
  • Welikokulskoje Jutschen, 1938–1946 Weidenbruch
  • Werbnoje Darienen
  • Werchni Bisser Bogdahnen, 1938–1946 Bolzfelde
  • Wernoje Pöhlen
  • Werschinino Pluttwinnen
  • Werschinino Kohlischken, 1928–1946 Hutmühle
  • Werschiny Werschen
  • Werschkowo Warschken
  • Wesnowo Kussen, auch: Bruszen/Bruschen, 1938–1946 Kiesfelde, sowie: Urblaugken, 1938–1946 Urlau und: Wassantkehmen, 1938–1946 Wildnisrode
  • Wesnowo Wasserlauken, 1938–1946 Wasserlacken
  • Wessjoloje Balga (Ort)
  • Wessjolowka Sielkeim
  • Wessjolowka Bärwalde, Kreis Fischhausen/Samland
  • Wessjolowka Judtschen, 1938–1946 Kanthausen
  • Wessjoly Linkehnen
  • Wetkino Stapornen
  • Wetrjak Kiaunen, 1938–1946 Rodenheim
  • Wetrowo Schölen
  • Wetrowo Woydehnen, 1938–1946 Wodehnen und Schuppinnen, 1938–1946 Schuppen
  • Wetrowo Ekritten
  • Winogradnoje Schaudienen, 1938–1946 Konrhöfen
  • Wischnjowka Blöstau
  • Wischnjowka Lyscheiten/Lyscheiten, 1938–1946 Lischau, und Gräflich Reatischken, 1938–1946 Heinrichshof
  • Wischnjowka, Budszedszen, 1936–1938 Budschedschen, 1938–1946 Pfälzerwalde (nicht mehr existent)
  • Wischnjowoje Altendorf
  • Wischnjowoje Dejehnen (1938–1946 Dehnen), Paballen (1938–1946 Werfen) und Uszelxnen (1936–1938 Uschelxnen, 1938–1946 Erlenbruch), alle im Kreis Tilsit-Ragnit, sowie Medukallen (1938–1946 Honigberg), Kreis Insterburg
  • Wischnjowoje Kapkeim
  • Wischnjowoje, Kummeln (nicht mehr existent)
  • Wischnjowoje Wosegau
  • Wladimirowka Bladau
  • Wladimirowka, Klein Sobrost, Kreis Darkehmen/Angerapp (nicht mehr existent)
  • Wladimirowo Tharau und Ernsthof
  • Wladimirowo, Bladau, seit 2008: Wladimirowka
  • Wodnoje Syndau
  • Wolkowo Rudne, 1936–1938 Raudohnen, 1938–1946 Raunen
  • Wolnoje Wollehnen
  • Wolnoje Wolla, 1938–1946 Ebenau
  • Wolnoje Gut Schulstein
  • Wolodarowka Jodlauken, 1938–1946 Schwalbental
  • Wolodino, Woytnicken (nicht mehr existent)
  • Wolodino, Harpenthal (nicht mehr existent)
  • Woloschino Brasnicken
  • Wolotschajewo Raudonatschen, 1938–1946 Kattenhof
  • Wolotschajewo Grischkehmen, 1938–1946 Grischken (nicht mehr existent)
  • Wolotschajewskoje Marschenen
  • Worobjowo Groß Hohenrade
  • Worobjowo, Grünwiese, Kreis Stallupönen/Ebenrode (nicht mehr existent)
  • Woronowo (Alt) Kainen und Louisenhof
  • Worotynowka Errehlen, 1938–1946 Rehlen, Sakalehnen, 1938–1946 Falkenort und Szierandszen/Schierandschen, 1938–1946 Schierheide
  • Woskressenskoje Groß Uszballen, 1938–1946 Bruchhöfen
  • Wosnessenskoje Wenzlowischken, 1938–1946 Wenzbach
  • Wostotschnoje, Klein Sporwitten (nicht mehr existent)
  • Wostotschnoje Stukatschen, 1938–1946 Freienfeld
  • Woswyschenka Groß Kummeln, 1938–1946 Großkummen
  • Wsmorje Groß Heydekrug, 1939–1946 Großheidekrug
  • Wyschkino Königshuld I (nicht mehr existent)
  • Wysselki Klein Degesen, 1938–1946 Kleinlucken
  • Wyssokoje Tiefenthal
  • Wyssokoje Pogauen
  • Wyssokoje Alxnupönen, 1938–1946 Altsnappen
  • Wyssokoje Schilleningken, 1938–1946 Hainau
  • Wyssokoje Popelken, Kreis Labiau, 1938–1946 Markthausen

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Z

Siehe auch

Literatur

  • Fritz R. Barran: Ortsnamen-Verzeichnis und Karte Nördliches Ostpreußen: Königsberger Gebiet und Memelland. Rautenberg, Leer 1992, ISBN 978-3792104903.

Weblinks


Kategorien: Liste (Städte in Russland nach Föderationssubjekt) | Ort in der Oblast Kaliningrad

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste von Ortschaften in der Oblast Kaliningrad (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.