Liste von Autoren/G - LinkFang.de





Liste von Autoren/G


Ga

Jostein Gaarder (1952)
Diana Gabaldon (1952)
Hans-Georg Gadamer (1900–2002)
Carlo Emilio Gadda (1893–1973)
William Gaddis (1922–1998)
Rebecca Gablé (1964)
Friedrich von Gagern (1882–1947)
Zsuzsanna Gahse (1946)
Gerd Gaiser (1908–1976)
Eduardo Galeano (1940–2015)
Mavis Gallant (1922–2014)
Pierre Marie Gallois (1911–2010)
John Galsworthy (1867–1933)
Bettina Galvagni (1976)
Patrick Galvin (1927–2011)
Ludwig Ganghofer (1855–1920)
Hans Ganz (1890–1957)
Roger Garaudy (1913–2012), FR
Agustín García Calvo (1926–2012), ES
Federico García Lorca (1898–1936), ES
Gabriel García Márquez (1927–2014)
Muriel Gardiner (1901–1985)
Gerald Brosseau Gardner (1884–1964), GB
John Gardner (1933–1982)
John Edmund Gardner (1926–2007)
Martin Gardner (1914–2010)
Karl-Heinz Garnitz (1942)
Romain Gary (1914–1980)
Catherine Gaskin (1929–2009)
William Gass (1924)
Peter Gast (1854–1918)
Zélia Gattai (1916–2008)
Armand Gatti (1924)
Sigfrid Gauch (1945)
Théophile Gautier (1811–1872)
John Gay (1685–1732)
Peter Gay (1923–2015)

Ge

Peter Geach (1916–2013), GB
Rollo Gebhard (1921–2013), D
Pauline Gedge (* 1945), NZL
Jef Geeraerts (1930–2015), BE
Frank Geerk (1946–2008), D
Emanuel Geibel (1815–1884), D
Swetlana Geier (1923–2010), D
Benno Geiger (1882–1965)
Johann Geiler von Kaysersberg (1445–1510), D
Achim Geisenhanslüke (* 1965), D
Christoph Geiser (* 1949), CH
Christian Geissler (1928–2008), D
Horst Wolfram Geißler (1893–1983), D
Jonas Geist (1936–2009), D
Christian Fürchtegott Gellert (1715–1769), D
Juan Gelman (1930–2014), AR
Wilhelm Genazino (1943), D
Goede Gendrich (1912–2000), D
Jean Genet (1910–1986), FR
Elizabeth George (* 1949), US
Jean Craighead George (1919–2012), US
Stefan George (1868–1933), D
Doris Gercke (1937), D
Bronisław Geremek (1932–2008), PL
Paul Gerhardt (1602–1676), D
Harald Gerlach (1940–2001), D
Robert Gernhardt (1937–2006), D
Tess Gerritsen (* 1953), US
Friedrich Gerstäcker (1816–1872), D
Heinrich Wilhelm von Gerstenberg (1737–1823), D
Elfriede Gerstl (1932–2009), AT
Elisabeth Gerter (1895–1955), CH
Georg Gottfried Gervinus (1805–1871), D
Masha Gessen (* 1967), RU / US
Friedrich Geßler (1844–1891)
Salomon Gessner (1730–1788), CH

Gf

Simon Gfeller (1868–1943)

Gh

Mirza Ghalib (1797–1869), IND

Gi

William Gibson (1914–2008)
William Gibson (1948)
André Gide (1869–1951)
Hans Giebisch (1888–1966)
Kerstin Gier (1966)
W. K. Giesa (1954–2008)
Wolfram Gieseke (1972)
Christa Gießler (* 1954), D
Richard Gifford (1725–1807)
Werner Gilde (1920–1991)
Hermann von Gilm (1812–1864)
Dorothy Gilman (1923–2012)
Frank D. Gilroy (1925–2015)
Allen Ginsberg (1926–1997)
Carlo Ginzburg (1939)
Natalia Ginzburg (1916–1991)
Franz Karl Ginzkey (1871–1963)
Jean Giono (1895–1970)
Ralph Giordano (1923–2014)
René Girard (1923–2015)
Jean Giraud (1938–2012)
Jean Giraudoux (1882–1944)
Hans Bernd Gisevius (1904–1974)
George Robert Gissing (1857–1903)
Giuseppe Giusti (1809–1850)

Gl

Enoch Gläser (1628–1668), D
John Glasworthy (1867–1933)
Otto Glaubrecht (1807–1859)
Friedrich Glauser (1896–1938)
Thomas Glavinic (* 1972), AT
Danuta Gleed (1946–1996)
Johann Wilhelm Ludwig Gleim (1719–1803)
Victoria Glendinning (* 1937), GB
Robert Ferdinand Glener (* 1964)
Fjodor Nikolajewitsch Glinka (1788–1880)
Sergej Nikolajewitsch Glinka (1774–1847)
André Glucksmann (1937–2015), FR
Donald F. Glut (* 1944), US

Go

God–Gol

Rumer Godden (1907–1998), GB
Sabri Godo (1929–2011), AL
Reinhard Goering (1887–1936), D
Albrecht Goes (1908–2000), D
Johann Wolfgang von Goethe (1749–1832), D
Curt Goetz (1888–1960), D/CH
Rainald Goetz (* 1954), D
Erving Goffman (1922–1982), US
Octavian Goga (1881–1938), RO
Oliver St. John Gogarty (1878–1957), IRL
Nikolai Gogol (1809–1852), RU
Ziya Gökalp (1876–1924), TR
Hüseyin Gökçe (* 1954), TR
A. Erol Göksu (* 1957), TR
Arthur Golden (* 1956), US
Daniel Goldhagen (* 1959), US
William Golding (1911–1993), GB
Lucien Goldmann (1913–1970), FR
Nahum Goldmann (1895–1982)
Carlo Goldoni (1707–1793), IT
Georges-Arthur Goldschmidt (* 1928), FR
Oliver Goldsmith (1728–1774), IRL
Martin Goldstein (1927–2012), D
Max Goldt (* 1958), D
Ernst Goll (1887–1912)
Anne Golon (* 1921), FR
Franz Goltsch (1865–1921)
Manuela Golz (* 1965), D

Gom–Goy

Witold Gombrowicz (1904–1969), PL
Eugen Gomringer (* 1925), CH
Edmond und Jules Goncourt (1822–1896)/(1830–1870)
Árpád Göncz (1922–2015), HU
Gong Ji-young (* 1963), ROK
Luis de Góngora (1561–1627), ES
Iwan Alexandrowitsch Gontscharow (1812–1891)
Jack Goody (1919–2015), GB
Mario Göpfert (* 1957)
Nadine Gordimer (1923–2014), ZA
Maxim Gorki (1868–1936)
Alexander Gorkow (* 1966), D
Ida Friederike Görres (1901–1971)
Herman Gorter (1864–1927), NL
Ghazi al-Gosaibi (1940–2010), SA
Paula Gosling (* 1939), US/GB
Phyllis Gotlieb (1926–2009), CA
Otto Gotsche (1904–1985)
Emil Gött (1864–1908)
Gottfried von Straßburg (ca. 1200)
Georg Gotthart († 1619)
Jeremias Gotthelf (1797–1854)
Gerald Götting (1923–2015), D
Herbert Gottschalk (1919–1981), D
Johann Christoph Gottsched (1700–1766)
Alfred B. Gottwaldt (1949–2015), D
Barbara Gowdy (* 1950), CA
Frank Goyke (* 1961), D
Juan Goytisolo (* 1931), ES

Gr

Gra–Gre

Christian Dietrich Grabbe (1801–1836)
Georg Grabenhorst (1899–1997)
Rudolf Graber (1899–1958)
Oskar Maria Graf (1894–1967)
Sigmund Graff (1898–1979)
Sue Grafton (* 1940), US
Winston Graham (1908–2003)
Erdmann Graeser (1870–1937)
Egon Gramer (1936–2014)
Christine Grän (* 1952), AT
Edwin Gräupl (* 1941), AT
Almudena Grandes (* 1960)
Jean-Christophe Grangé (* 1961)
Günter Grass (1927–2015)
Robert Graves (1895–1985), GB
Emily Gravett (* 1972)
Thomas Gray (1716–1771)
Robert Greacen (1920–2008)
Alain Grée (* 1936)
Andrew Greeley (1928–2013)
Gerald Green (1922–2006)
John Green (* 1977), US
Julien Green (1900–1998)
Graham Greene (1904–1991)
Robert Greene (1558–1592), GB
Robert Greene (* 1959), USA
Germaine Greer (* 1939), AUS
Mathias Greffrath (* 1945), D
Georg Greflinger (1619 [?]–1677), D
Martin Gregor-Dellin (1926–1988)
Martin Greif (1839–1911)
Catharina Regina von Greiffenberg (1633–1694), AT
Leo Greiner (1876–1928)
Rudolf Greinz (1866–1942)
Maria Grengg (1899–1936)
Uwe Greßmann (1933–1969)
Jakob Gretser (1562–1625), D
Felix Paul Greve (1879–1948)
Ludwig Greve (1924–1991)

Gri–Grz

Lucie Griebel (1854–1922)
Friedrich Griese (1890–1975)
M. A. Griffiths (1947–2009), GB
Harald Grill (* 1951), D
Franz Grillparzer (1791–1872)
Hannelore Grimm (* 1940)
Hans Grimm (1875–1959)
Herman Grimm (1828–1901)
Brüder Grimm, Jacob (1785–1863) und Wilhelm (1786–1859)
Matthias T. J. Grimme (* 1953)
Hans Jakob Christoffel von Grimmelshausen (1622–1676)
Jim Grimsley (* 1955), US
Agnes-Marie Grisebach (1913–2011), D
John Grisham (* 1955), US
Johann Grob (1643–1697), CH
Paula Grogger (1892–1984), AT
Balduin Groller (1848–1916), AT
Oskar Grosberg (1862–1941)
Raphael Gross (* 1966), CH
Julius Grosse (1828–1902), D
Hanns Grössel (1932–2012), D
Alfred Grosser (* 1925), D/ FR
Karlheinz Grosser (* 1922), D
David Grossman (* 1954), IL
Wassili Grossman (1905–1964), SU
Claus Grossner (1941–2010), D
Alexandra von Grote (* 1944), D
Christian Grote (* 1931), D
Klaus Groth (1819–1899), D
Alexander Grothendieck (1928–2014), FR
Friedrich Grotjahn (* 1937), D
Benoîte Groult (1920–2016), FR
Frederick Philip Grove (1879–1948)
Sabine Gruber (* 1963), AT
Lothar Gruchmann (1929–2015), D
Arno Gruen (1923–2015), D/CH
Detlef Grumbach (* 1955), D
Gerhard Grümmer (1926–1995), D
Anastasius Grün (1806–1876), AT
Max von der Grün (1926–2005), D
Durs Grünbein (* 1962), D
Arnon Grunberg (* 1971), NL
Alfred Grünewald (1884–1942), AT
Jiří Gruša (1938–2011), CZ
Andreas Gryphius (1616–1664), D
Christian Gryphius (1649–1706), D
Martin Grzimek (* 1950), D

Gs

Norbert Gstrein (1961), AT

Gu

Giovanni Guareschi (1908–1968)
Félix Guattari (1930–1992), FR
Claudia Gudelius (1951)
Yim Guechse (* 1946), KH/ D
Kurt Guggenheim (1896–1983)
Werner Johannes Guggenheim (1895–1946)
Josef Guggenmos (1922–2003), D
Hervé Guibert (1955–1991), FR
Henri Guilbeaux (1884–1938), FR
Nicolas Guillén (1902–1989), CU
Guido Guinizelli (1230 [?]–1276 [?]), IT
Trygve Gulbranssen (1894–1962)
Robert van Gulik (1910–1967), NL
Ferreira Gullar (* 1930), BRA
Olav Gullvaag (1885–1961)
Karoline von Günderode (1780–1806)
Herma Gunert (1905–1949)
Dilek Güngör (* 1972), D
Thomas Gunkel (* 1956), D
Thom Gunn (1929–2004), GB
Gunnar Gunnarsson (1889–1975)
Dirk van Gunsteren (* 1953), D
Johann Christian Günther (1659–1723)
Manfred Günther (* 1948), D
Neil J. Gunther (* 1950)
Batya Gur (1947–2005)
Ivor Gurney (1890–1937), GB
Lars Gustafsson (1936–2016), SE
Albert Paris Gütersloh (1887–1973), AT
David Guterson (* 1956), US
Pedro Juan Gutiérrez (* 1950), CU
Karl Gutzkow (1811–1878), D

Gw

Alexander Xaver Gwerder (1923–1952)

Gy

Lars Gyllensten (1921–2006), SE
Brion Gysin (1916–1986), USA

Kategorien: Autor

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste von Autoren/G (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.