Liste deutscher Bezeichnungen slowenischer Orte - LinkFang.de





Liste deutscher Bezeichnungen slowenischer Orte


Gegenüberstellung slowenischer und historischer deutscher Ortsnamen von Orten in Slowenien.

Städte und DörferFlüsseRegionen

Städte und Dörfer

<strong lang="<lang>">Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A

  • Abstall – Apače
  • Adelsberg – Postojna (ital.: Postumia)
  • Altenburg – Starod
  • Altfellsdorf - Beltinci
  • Assling – Jesenice

B

C

D

  • Dietemdorf – Dutovlje
  • Dobronack - Dobrovnik (ungar.: Dobronak)

E

F

  • Flitsch – Bovec (ital.: Plezzo)
  • Franzdorf – Borovnica
  • Frasslau – Braslovče
  • Fresen/Drau – Brezno
  • Freudenthal – Bistra
  • Friedau – Ormož (ungar.: Ormosd)

G

H

K

L

  • Laibach – Ljubljana
    • Laibach-Wisowik – Ljubljana-Bizovik (Stadtteile)
    • Laibach-Breg – Ljubljana-Breg
    • Laibach-Tschernutsch – Ljubljana-Črnuče
    • Laibach-Dobruine – Ljubljana-Dobrunje
    • Laibach-Kaltenbrunn – Ljubljana-Fužine
    • Laibach-Glinice – Gleinitz
    • Laibach-Guncle – Gunzle
    • Laibach-Hrušica – Birnbaum
    • Laibach-Ježica – Jeschitzach
    • Laibach-Kašelj – Kaschel
    • Laibach-Moste – Brücken
    • Laibach-Nadgorica – Nadgoritz
    • Laibach-Podgorica – Podgoritz
    • Laibach-Poljane – Pollan
    • Laibach-Polje – Feld
    • Laibach-Rakovnik – Steinbüchel
    • Laibach-Rudnik – Rudnick
    • Laibach-Slape – Slape
    • Laibach-Sostro – Osterberg
    • Laibach-Studenec – Brunndorf
    • Laibach-Šentjakob – St. Jakob
    • Laibach-Šentvid – St. Veit
    • Laibach-Šiška – Schischka
    • Laibach-Šmarna gora – Gallenberg (auch: Kahlenberg)
    • Laibach-Šmartno ob Savi – St. Martin an der Sau
    • Laibach-Šmartno pod Šmarno goro – St. Martin unter Gallenberg (auch: St. Martin unter Kahlenberg)
    • Laibach-Štepanja vas – Stephansdorf
    • Laibach-Tacen – Tatzen
    • Laibach-Vevče – Josephsthal
    • Laibach-Vič – Weitsch
    • Laibach-Vižmarje – Schrottenthurn
    • Laibach-Zadobrova – Sadobrowa
    • Laibach-Zalog – Kaltenborn

M

N

  • Nassenfeld – Mokro Polje, Dolenje Mokro Polje
  • Nassenfuß – Mokronog
  • Neudegg – Mirna
  • Neumarktl – Tržič
  • Neuhaus bei Cilli – Dobrna
  • Niederdorf - Dolga vas (ung. Hosszúfalu)
  • Niederlakos - Dolnji Lakoš (ung. Alsólakos)

O

P

  • Petanzen - Petanjci (ungarisch Szécsénykú)
  • Pettau – Ptuj (ungar.: Pektár)
  • Pickern bei Marburg – Pekre
  • Prävali, Prevalli (an der Mieß) – Prevalje
  • Pragerhof – Pragersko
  • Pragwald – Prebold
  • Praßberg – Mozirje

R

S

  • Sachsenfeld – Žalec
  • Sagor – Zagorje
  • Sairach - Žiri
  • Saldenhofen – Vuzenica
  • Sankt Barthelmä – Šent Jernej
  • Sankt Egidi in den Windischen BühelnŠentilj
  • Sankt Georgen bei Reichenegg/an der Südbahn – Sveti Jurij ob Ščavnici
  • Sankt Hedwig - Mostje (ungar. Hidvég)
  • Sankt Leonhard in den Windischen BühelnLenart v Slovenskih Goricah
  • Sankt Lorenzen ob Marburg (oder St. L. in der Wüste, St. L. an der Kärntner-Bahn, St. L. am Bachern) – Lovrenc na Pohorju (Sveti Lovrenc na Pohorju, Sveti Lovrenc pri Mariboru)
  • Sankt Lorenzen am Draufeld (Gemeinde Sterntal) – Lovrenc na Dravskem polju (občina Kidričevo)
  • Sankt Kanzian (östl. Triest) – Škocjan/Divača
  • Sankt Marein – Šmarje
  • Sankt Peter in Krain – Pivka
  • Sankt Serff – Socerb
  • Sankt Sirig – Sočerga
  • Sankt Kunigund – Kungota
  • Schirmdorf – Črnci
  • Schönstein – Šoštanj
  • Schwarzenbach – Črna na Koroškem
  • Seeland – Jezersko
  • Seisenberg – Žužemberk
  • Seiz – Žiče
  • Sicheldorf - Gederovci
  • Sittich – Stična
  • Stadelberg - Sotina
  • Stein in OberkrainKamnik
  • Steinbrück – Zidani Most
  • Sterntal – Kidričevo
  • Studenitz, Gnadenbrunn – Studenice

T

U

  • Unterdrauburg – Dravograd
  • Unterlimbach (auch: Limbach) - Lendava (ungar.: Alsólendva)

V

W

Z

  • Zirknitz – Cirkovce
  • Zwischenwassern – Medvode

Flüsse

Regionen

Gebirge

Berge

  • Jalutz – Jalovec
  • Mangart – Mangrt
  • Prisank – Prisojnik
  • Mittagskogel – Kepa (Bez. in Slowenien), Jepa (Bez. in Kärnten)

Siehe auch

Weblinks

Quellen

  1. 1,0 1,1 1,2 http://exonyme.kilu.de/Board/archive/index.php/thread-132.html

Kategorien: Liste (Toponyme) | Ort in Slowenien

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste deutscher Bezeichnungen slowenischer Orte (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.