Liste der braunschweig-wolfenbüttelschen Regimenter der Frühen Neuzeit - LinkFang.de





Liste der braunschweig-wolfenbüttelschen Regimenter der Frühen Neuzeit


Diese Liste gibt einen unvollständigen Überblick über die braunschweig-wolfenbüttelschen Regimenter der Frühen Neuzeit im 17. und 18. Jahrhundert. Trotz seiner geringen Größe stellte das Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel in den Jahren 1605 bis 1806 stehende Truppen auf. Anfangs noch durch die verwandtschaftlichen Beziehungen zum Habsburger Haus durchaus kaisertreu, stand es nach 1740 stets an der Seite Preußens. Seine Armee war im Aufbau und der Uniformierung sehr stark an die preußische Armee angelehnt. Wichtigster Vertreter war Ferdinand von Braunschweig, braunschweig-wolfenbüttelscher Prinz, preußischer General und Oberbefehlshaber der westdeutschen alliierten Truppen im Siebenjährigen Krieg.

Regimenter (Auswahl)

Erläuterung der Systematik

Nicht alle der im Ancien Régime aufgestellten Regimenter sind hier aufgeführt. Zu oft wurden nur für einen Feldzug Regimenter aufgestellt und von den Fürsten an andere Territorien vermietet. Eine Stammliste und eine Nummerierung der Infanterieregimenter der braunschweig-wolfenbüttelschen Armee wurde nicht eingeführt. Die Bezeichnung erfolgte nach dem Namen des Regimentsinhabers. Die Liste nimmt nur nachhaltig existierende Regimenter in der Reihenfolge ihrer Entstehung. Jedem Regiment wurde das Gründungsjahr hinzugefügt. So soll eine Vergleichbarkeit erleichtert werden. Diese Nummerierung folgt konsequent den Aufstellungen von Tessin.[1] Wurden in einem Jahr mehrere Regimenter gegründet, fügte Tessin eine zweite Ziffer hinzu (wie „1748/4“ = viertes braunschweig-wolfenbüttelsches Regiment, das im Jahre 1748 aufgestellt wurde). Es folgen die Namen des Regimentschefs oder des Kommandeurs.

Infanterie
Regiment Gründung als Befehlshaber seit Auflösung
Infanterieregiment von 1666/3 1666 Stauffeln zu Fuß 1714
Infanterieregiment von 1674/5 1674 Noot zu Fuß 1697
Infanterieregiment von 1682/2 1682 Bernstorff zu Fuß
  • 1715 Leibregiment
  • 1733 Niepage
1736
Infanterieregiment von 1687 1687 Zanthier zu Fuß 1754
Infanterieregiment No. 1 (1692/2) 1692 Leibregiment Anton Ulrich von Braunschweig-Wolfenbüttel zu Fuß 1806
Infanterieregiment No. 2 (1714/1) 1714 Ziegenhirt zu Fuß 1768
Infanterieregiment von 1714/2 1714 Völcker zu Fuß
  • 1730 Cramm
1737
Infanterieregiment No. 3 (1748/2) 1748 Militär zu Fuß Johann Christian von Tunderfeld 1806
Infanterieregiment No. 4 (1748/4) 1748 Regiment zu Fuß Philipp Ernst von Imhoff 1783
Infanterieregiment No. 5 (1760/1) 1760 Füsilier-Bataillon 1763
Infanterieregiment von 1776/1 1771 Regiment zu Fuß Friedrich Adolph Riedesel zu Eisenbach 1783
Infanterieregiment von 1776/2 1776 Specht zu Fuß 1783
Garnisons- und Leichte Truppen
Regiment Gründung als Befehlshaber seit Auflösung
Landmiliz
Garnisonregiment von 1748/5 1748 Garnisonregiment Heinrich Helmut von Hadel
  • 1757 Kniestedt
  • 1763 Bornemann
  • 1763 Pincier
1776
Jägerbataillon von 1760/2 1760 Jägerbataillon 1763
Leichtes Infanteriebataillon von 1776/3 1776 Leichtes Infanteriebataillon von Barner (5 Kompanien, darunter 1 Kompanie Jäger) 1783
Kavallerie
Regiment Gründung als Befehlshaber seit Auflösung
Dragonerregiment (1692/2) 1692 Lippe-Dragoner
  • 1694 Schulenburg
  • 1698 Prinz Ludwig Rudolf
  • 1726 Prinz Carl
  • 1735 Prinz Ludwig
  • 1756 Karabinier-Regiment
  • 1772 Herzog Ludwig Dragoner
  • 1788 Friedrich Adolf Riedesel zu Eisenbach
  • 1799 Klösterlein
1806
Husaren (1759/1) 1759 Roth-Husaren
  • 1761 Friedrich Adolf Riedesel zu Eisenbach
1767
Jäger zu Pferde (1759/2) 1759 Jäger zu Pferde → 1763 leichtes Dragonerregiment 1767

Siehe auch

Literatur

  • Otto Elster: Die Geschichte der stehenden Truppen im Herzogtum Braunschweig-Wolfenbüttel. 2 Bände. Heinsius, Leipzig 1899 (Band 1 ) und 1901 (Band 2 ). (Nachdruck: Band 2: Von 1714–1806. LTR-Verlag, Bad Honnef 1982, ISBN 3-887-06126-8.)
  • Hans Bleckwenn: Reiter, Husaren und Grenadiere. d. Uniformen d. kaiserl. Armee am Rhein 1734. Harenberg, Dortmund 1979, ISBN 3-883-79125-3, S. 69f.
  • Georg Tessin: Die Regimenter der europäischen Staaten im Ancien Régime des XVI. bis XVIII. Jahrhunderts. 3 Bände. Biblio Verlag, Osnabrück 1986–1995, ISBN 3-7648-1763-1. S. 140ff.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Georg Tessin: Die Regimenter der europäischen Staaten im Ancien Régime des XVI. bis XVIII. 1986 S. 169.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste der braunschweig-wolfenbüttelschen Regimenter der Frühen Neuzeit (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.