Liste der Staatsoberhäupter 2003 - LinkFang.de





Liste der Staatsoberhäupter 2003


Übersicht
◄◄1999200020012002Liste der Staatsoberhäupter 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 |  | ►►
Weitere Ereignisse

Afrika

  • Guinea-Bissau
    • Staatsoberhaupt:
      • Präsident Kumba Ialá (2000–14. September 2003)
      • Vorsitzender des Militärrats zur Wiederherstellung der Verfassung und der demokratischen Ordnung Veríssimo Correia Seabra (14. September 2003–28. September 2003) (kommissarisch)
      • Präsident Henrique Pereira Rosa (28. September 2003–2005) (kommissarisch)
    • Regierungschef:
  • Mauritius
    • Staatsoberhaupt:
      • Präsident Karl Offmann (2002–1. Oktober 2003)
      • Vizepräsident Raouf Bundhun (1. Oktober 2003–7. Oktober 2003) (kommissarisch)
      • Präsident Anerood Jugnauth (7. Oktober 2003–2012) (1982–1985, 2000–2003 Ministerpräsident)
    • Regierungschef:
      • Ministerpräsident Anerood Jugnauth (1982–1995, 2000–30. September 2003) (2003–2012 Präsident)
      • Ministerpräsident Paul Bérenger (30. September 2003–2005)
  • Simbabwe
    • Staats- und Regierungschef: Präsident Robert Mugabe (seit 1987) (1980–1987 Ministerpräsident)

Amerika

Nordamerika

Mittelamerika

Südamerika

Asien

Ost-, Süd- und Südostasien

Vorderasien

  • Irak (2003 von Alliierten Truppen unter Führung des USA besetzt)

Zentralasien

Australien und Ozeanien

  • Nauru
    • Staats- und Regierungschef:
      • Präsident René Harris (1999–2000, 2001–9. Januar 2003, 2003, 2003–2004)
      • Präsident Bernard Dowiyogo (1976–1978, 1989–1995, 1996, 1998–1999, 2000–2001, 9. Januar 2003–17. Januar 2003, 2003)
      • Präsident René Harris (1999–2000, 2001–2003, 17. Januar 2003–18. Januar 2003, 2003–2004)
      • Präsident Bernard Dowiyogo (1976–1978, 1989–1995, 1996, 1998–1999, 2000–2001, 2003, 18. Januar 2003–10. März 2003)
      • Präsident Derog Gioura (10. März 2003–29. Mai 2003)
      • Präsident Ludwig Scotty (29. Mai 2003–8. August 2003, 2004–2007)
      • Präsident René Harris (1999–2000, 2001–2003, 2003, 8. August 2003–2004)

Europa

Anmerkungen

  1. 1,0 1,1 Die Kanalinseln und die Isle of Man sind Gebiete, die direkt der britischen Krone unterstellt sind. Sie sind kein Teil des Vereinigten Königreichs.
  2. Der Bundesrat bildet das kollektive Staatsoberhaupt der Schweiz. Der Bundespräsident hat die Rolle eines primus inter pares

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste der Staatsoberhäupter 2003 (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.