Liste der Naturschutzgebiete im Saarland - LinkFang.de





Liste der Naturschutzgebiete im Saarland


Diese sortierbare Liste enthält alle 117 Naturschutzgebiete im Saarland mit 10.636 ha Fläche und rund 4,14 % der Landesfläche (Stand: Januar 2013). Namen und Schlüsselnummern entsprechen den amtlichen Bezeichnungen.

NSG Nr. Name des Naturschutzgebietes Landkreis/Regionalverband Fläche (ha) Datum der Verordnung
1 Schloßberg bei Hofeld St. Wendel 8,5 16.02.1937 [1]
2 Wusterhang Saarbrücken 3,4 15.10.1937
3 Gauberg Saarlouis 13,8 03.02.1938 [2]
4 Am Heiligenkopf/Metzerbachtal Saarlouis 88,0 15.10.2003
5 Nackberg Merzig-Wadern 34,0 30.03.1939 [3]
6 Weisselberg St. Wendel 74,2 24.08.1999
7 Dollberg St. Wendel 29,9 31.05.1957 [4]
8 Wolferskopf Merzig-Wadern 334,8 19.05.1959 [5]
12 Badstube Saarpfalz-Kreis 7,3 03.09.1962
15 Geisweiler Weiher Merzig-Wadern 65,7 28.01.2000
16 Wacholderberg Saarpfalz-Kreis 0,6 01.09.1969
17 Beruser Kalksteinbruch Saarlouis 33,4 14.11.1983 [6]
18 Weiherbruch und Rohrbachwiesen St. Wendel 19,7 14.11.1983
19 Taffingstal Saarlouis 4,5 04.09.1984
20 Beierwies Saarbrücken 4,3 17.10.1984
21 Oberthaler Bruch St. Wendel 52,6 17.12.1984
23 Bostalsee St. Wendel 30,4 05.02.1985
24 Hundscheiderbachtal Merzig-Wadern 24,9 18.02.1985 [7]
25 Engelgrund-Girtelwiese Saarlouis 32,3 01.06.1985
26 Birzberg Saarbrücken 42,6 15.10.1985
27 Die Ruthenstücker Saarbrücken 11,3 25.11.1985
28 Limbacher Sanddüne Saarpfalz-Kreis 10,41 20.12.1985
29 Kirkeler Bachtal Saarpfalz-Kreis 22,9 02.11.2015
30 Noswendeler Bruch Merzig-Wadern 152,3 15.09.1986 [8]
31 Kühnbruch Saarpfalz-Kreis 29,0 20.02.1987
32 Ruwerbachtal Merzig-Wadern 13,5 27.04.1987
33 In Geiern Merzig-Wadern 10,9 25.06.1987
34 Eulenmühle Saarlouis 88,2 24.07.1987 [9]
35 Geißenfels Merzig-Wadern 17,3 27.08.1987
36 Himsklamm Saarpfalz-Kreis 50,7 12.11.1987
37 Unteres Wahnbachtal–Kirmesbruch Merzig-Wadern 58,4 02.12.1987
38 Lambsbachtal Saarpfalz-Kreis 4,3 01.02.1988
39 Südlicher Klapperberg–Im Schachen Saarlouis 18,7 01.02.1988
40 Großbirkel–Hungerberg Saarpfalz-Kreis 14,9 25.04.1988
41 Kuhnenwald–Huhngrund Saarlouis 42 04.11.2015
42 Ruhbachtal Saarbrücken, Saarpfalz-Kreis 37,6 04.11.2015
44 Oberes Wiesbachtal St. Wendel 44,3 07.07.1988
45 Tiefenbachtal/Leitersweiler Bach/Osterwiesen St. Wendel 112,3 20.09.1988
46 Kleberbachtal Neunkirchen, Saarpfalz-Kreis 15,4 01.01.1989
47 Holzbachtal Merzig-Wadern 58,4 20.01.1989
48 Höllengraben Saarpfalz-Kreis 29,6 07.02.1989
(aufgehoben 07.12.2014)
49 Saarhölzbachtal–Zunkelsbruch Merzig-Wadern 39,2 15.03.1989
50 Lohbergerbachtal–Bauernkuppe Saarbrücken 15,7 20.03.1989
51 Bardenbacher Fels–Primsaue–Junger Hirsch Merzig-Wadern 39,3 01.09.1969 [10]
52 Frohnsbachtal–Geißbachtal Saarpfalz-Kreis 21,9 10.08.1989
53 Moosbruch St. Wendel 16,6 08.09.1989
54 Steinbrüche Hirst und Gassenheck St. Wendel 19,0 02.10.1989
55 Primsleite Überlosheim/Auschet Merzig-Wadern, Saarlouis 94,0 09.11.1989 [11]
56 Niedschleife Saarlouis 36,4 01.03.1990
57 Closenbruch Saarpfalz-Kreis 81,8 19.09.1990
58 Im Glashüttental/Rohrbachtal Saarpfalz-Kreis 48,7 05.11.1990
59 Neuhäuseler Arm Saarpfalz-Kreis 20,9 05.11.1990 [12]
60 Oberes Merchtal Neunkirchen 8,9 05.11.1990
61 Bei der Knorscheider Mühle Saarlouis 11,4 26.11.1990
62 Zwischen Klosterwald und Erzental Saarpfalz-Kreis 15,5 21.02.1991
63 Steinbachtal westlich Saarschleife Merzig-Wadern 99,0 04.09.1991
64 Steinbachaue bei Dörsdorf Saarlouis 28,6 10.10.1991
66 Schloßhübel Saarpfalz-Kreis 6,1 06.03.1992
67 Felsbachtal Saarpfalz-Kreis 13,2 16.03.1992
69 Schatterberg/Primsaue–Schartenmühle Saarlouis 36,9 28.09.1992 [13]
70 Hammerlsberg/Atzbüsch Merzig-Wadern 200,3 30.10.1992 [14]
71 Blieswiesen Niederlinxweiler/Ottweiler Neunkirchen, St. Wendel 29,7 10.03.1993
72 Bliesaue zwischen Blieskastel und Bliesdalheim Saarpfalz-Kreis 198,11 02.11.2015
73 Bistaue–Landesgrenze Saarlouis 44,5 20.09.1993
74 Labachtal–Lauberberghang St. Wendel 52,3 07.11.1994
75 Ellbachtal Saarlouis 54,7 18.09.1995
77 Breitborner Floß Saarlouis 38,9 28.11.1995
78 Honigsack/Kappelberghang Saarbrücken 140,6 20.12.1995
79 Bruchwald südlich Selbach St. Wendel 33,2 13.02.1996
80 Schwalbaue Saarpfalz-Kreis 13,7 20.05.1996
81 Südhang Hohe Berg Merzig-Wadern 27,3 03.06.1996
82 Würzbach Saarpfalz-Kreis 18,3 18.10.1996
83 Kasbruch Neunkirchen 35,1 20.02.1998
84 Waldschutzgebiet Steinbachtal/Netzbachtal Saarbrücken 1.010,5 25.03.2002
85 Panzbachtal westlich Bergen Merzig-Wadern 97,9 30.03.1999
86 Saarwiesen bei Wadgassen Saarlouis 13,7 16.08.1999
87 Steinberg/Oberlinxweiler/Remmesweiler St. Wendel 46,7 17.11.1999
88 Neuforweiler Weiherbachtal Saarlouis 22,9 30.12.1999
89 Heidhübel Saarbrücken 7,5 28.01.2000
90 Rheinfels Saarbrücken 51,9 28.01.2000
91 Hölzerbachtal Saarbrücken 52,7 28.01.2000
92 Werbeler Graben Saarbrücken 45,5 28.01.2000
93 Weinbrunn Saarbrücken 55,6 28.01.2000
94 Hoxfels Saarlouis 54,3 28.01.2000 [15]
95 Beruser Wald Saarlouis 36,7 28.01.2000
97 Kahlenberg St. Wendel 68,1 28.01.2000
98 Frankenbacher Hof St. Wendel 40,5 28.01.2000
99 Bärenfels Merzig-Wadern 112,4 28.01.2000
100 Bliesaue bei Wiebelskirchen Neunkirchen 33,5 10.11.2000
101 Wiesen nördlich Eisen St. Wendel 68,4 05.09.2001
102 Saaraltarm Schwemlingen Merzig-Wadern 19,0 19.11.2001
103 Ostertal zwischen Herchweiler und Marth St. Wendel 73,2 08.07.2002
104 Täler der Ill und ihrer Nebenbäche Neunkirchen, St. Wendel 1.033,2 01.02.2005
105 Oberes Wahnbachtal Merzig-Wadern 46,5 10.12.2002
106 Saarsteilhänge/Lutwinuswald Merzig-Wadern 695,5 10.03.2003
107 Wiesen bei Sötern–Waldbach St. Wendel 14,8 08.01.2004
108 Südlicher Bliesgau/Auf der Lohe Saarpfalz-Kreis 1.469,9 26.03.2004
109 Jägersburger Wald/Königsbruch Saarpfalz-Kreis 637,8 30.07.2004
110 St. Arnualer Wiesen Saarbrücken 38,5 04.11.2015
111 Nonnenwies/Distelwies Saarlouis 36,1 20.08.2004
112 Hangflächen bei Gräfinthal Saarpfalz-Kreis 53,3 01.10.2004
113 Bergehalde Viktoria Saarbrücken 33,3 22.10.2004
114 Saarhänge Menningen/Saarfels Merzig-Wadern 78,6 20.04.2005
115 Hofberg bei Reitscheid St. Wendel 39,9 10.06.2005
116 Wadrilltal bei Wadern Merzig-Wadern 152,0 18.11.2005
117 Taubental -Kernzone- 426,0 30.03.2007
118 Moorseiters -Kernzone- 32,1 30.03.2007
119 Kalbenberg-Süd -Kernzone- 31,2 30.03.2007
120 Baumbusch -Kernzone- 150,0 30.03.2007
121 Pfänderbachtal -Kernzone- 44,7 30.03.2007
122 Kleinblittersdorfer Wald -Kernzone- 51,3 30.03.2007
123 Böckweiler Wald -Kernzone- 58,1 30.03.2007
124 Lindenfels -Kernzone- 113,2 16.09.2008
125 In den Drecklöchern -Kernzone- 22,8 16.09.2008
126 Ehemaliges Kalkbergwerk -Kernzone- 76,0 30.03.2007
127 Oberwürzbach-Hirschental -Kernzone- 97,7 16.09.2008
Muschelkalkhänge bei Bebelsheim und Wittersheim Mandelbachtal 197,1 04.12.2014[16]
Zwischen Bliesdalheim und Herbitzheim Gersheim 124,1 04.12.2014[17]
Saaraue nordwestlich Wadgassen Großwies 14,4 24.03.2016[18]
Östlich Wochern Wochern 71,5 24.03.2016[19]

Anmerkungen

  1. erweitert am 5. November 1957
  2. erweitert am 18. November 1996
  3. erweitert am 27. Juni 1997
  4. erweitert am 21. Februar 1991
  5. erweitert am 15. Mai 1987 und am 21. August 1995
  6. erweitert am 7. November 1991
  7. erweitert am 17. November 1986
  8. erweitert am 2. Mai 2001
  9. erweitert am 7. Dezember 1994
  10. erweitert am 5. April 1989
  11. erweitert am 28. Januar 2000 und am 10. Januar 2006
  12. erweitert am 28. September 1992
  13. erweitert durch NSG 94
  14. erweitert am 10. Mai 2004
  15. Erweiterung von NSG 69
  16. Verordnung über das Naturschutzgebiet »Muschelkalkhänge bei Bebelsheim und Wittersheim« (N 6808-303). Amtsbl. 2015 S. 87 (PDF; 17 MB)
  17. Verordnung über das Naturschutzgebiet »Zwischen Bliesdalheim und Herbitzheim« (N 6809-303). [1] (PDF; 2,7 MB)
  18. Verordnung über das Naturschutzgebiet „Saaraue nordwestlich Wadgassen“ (N 6706-303) vom 24. März 2016 Amtsbl. S. 280 (PDF; 5,9 MB)
  19. Verordnung über das Landschaftsschutzgebiet „Östlich Wochern“ (L 6404-301) vom 24. März 2016 Amtsbl. S. 285 (PDF; 5,9 MB)

Siehe auch

Quellen

Weblinks

 Commons: Naturschutzgebiete im Saarland  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Liste der Naturschutzgebiete in Deutschland | Naturschutzgebiet im Saarland | Naturschutzgebiet in Europa

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste der Naturschutzgebiete im Saarland (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.