Liste der Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen - LinkFang.de





Liste der Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen


Das Land Niedersachsen ist in insgesamt 38 Landkreise (einschließlich der Region Hannover) sowie 8 kreisfreie Städte untergliedert. Diese Liste der Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen gibt eine allgemeine Übersicht über diese samt deren wichtigsten Daten. Die derzeitige Verwaltungsgliederung des Landes kam durch die Kreisreform von 1970 bis 1980 zustande, bei der die bisherigen 60 Landkreise und 16 kreisfreien Städte neu gegliedert wurden. Einzigartig ist dabei, dass der Landkreis Hannover und die kreisfreie Stadt Hannover am 1. November 2001 zur Region Hannover zusammengeführt wurden. Die Landeshauptstadt Hannover behält innerhalb der Region ihren Status als kreisfreie Stadt, sofern gesetzlich nichts anderes geregelt ist.[1] Die Region Hannover wird als Ganzes den Landkreisen gleichgestellt. Sie ist Mitglied des Niedersächsischen und des Deutschen Landkreistages.

Das Land Niedersachsen ist mit 47.614,82  Quadratkilometern flächenmäßig das zweitgrößte Bundesland der Bundesrepublik Deutschland. Nach Einwohnerzahlen steht es mit 7.826.739 Menschen an vierter Stelle. Die durchschnittliche Bevölkerungsdichte beträgt 164  Einwohner pro Quadratkilometer, wobei diese innerhalb der einzelnen Landkreise stark variieren kann. So beträgt die Bevölkerungsdichte in der Landeshauptstadt Hannover 2565  Einwohner pro Quadratkilometer, in der Region Hannover 492  Einwohner pro Quadratkilometer und im Landkreis Lüchow-Dannenberg nur 40  Einwohner pro Quadratkilometer. Bevölkerungsreichster Landkreis ist die Region Hannover mit 1.128.037 Einwohnern. Sie wäre dies auch ohne die Landeshauptstadt. Bevölkerungsärmster Landkreis ist der Landkreis Lüchow-Dannenberg mit 48.728 Einwohnern. Die größte kreisfreie Stadt ist Braunschweig mit 248.502 Einwohnern. Flächenmäßig größter Landkreis ist der Landkreis Emsland, der mit 2882,05  Quadratkilometern der siebtgrößte Landkreis Deutschlands ist. Der kleinste Landkreis ist mit 534,95  Quadratkilometern der Landkreis Peine.

Die kreisfreien Städte- und Landkreise sind seit 2005 keinen Regierungsbezirken zugeordnet:

Aufbau

Die nachfolgende Liste ist folgendermaßen aufgebaut:

  • Landkreis, kreisfreie Stadt: Name des Landkreises beziehungsweise der kreisfreien Stadt
  • Kreisstadt: Name der Kreisstadt: Bei den kreisfreien Städten ist die Zelle leer.
  • Wappen: offizielles Wappen des Landkreises beziehungsweise der kreisfreien Stadt
  • Lage: Lagekarte der Landkreise beziehungsweise der kreisfreien Städte innerhalb des Landes Niedersachsen
  • Kfz: Kraftfahrzeugkennzeichen der jeweiligen Gebietskörperschaft
  • Ew: Einwohnerzahl der jeweiligen Gebietskörperschaft mit Stand vom 31. Dezember 2014 [2]
  • Fläche: Fläche der jeweiligen Gebietskörperschaft in Quadratkilometern (km²)[3]
  • Ew/km²: Bevölkerungsdichte in Einwohnern je Quadratkilometer
  • Bemerkungen: weitere Informationen bezüglich geografische Besonderheiten der jeweiligen Städte und Kreise, darunter etwa Berge, Flüsse und größere Seen
  • Bild: ein typisches Bild aus der Region, mit der die jeweilige Gebietskörperschaft identifiziert wird

Übersicht

Landkreis/
kreisfreie Stadt
Kreisstadt Wappen Lage Kfz Ew Fläche
(in km²)
Ew/km² Bemerkungen Bild
Ammerland Westerstede WST 119.917 728,37 165 See: Zwischenahner Meer (drittgrößter See Niedersachsens), Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Aurich Aurich AUR, NOR 187.998 1287,31 146 See: Großes Meer (viertgrößter See Niedersachsens), beherbergt den tiefsten Punkt Niedersachsens bei Freepsum (2,5 m unter NN), 1977 aus der Fusion des Landkreises Aurich (alt) und des Landkreises Norden entstanden
Braunschweig
(kreisfreie Stadt)
  BS 248.502 192,17 1293 1974 Eingliederung von Teilen des aufgelösten Landkreises Braunschweig, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Celle Celle CE 176.157 1545,19 114 Fluss: Aller, 1973 Eingliederung der Stadt Celle, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Cloppenburg Cloppenburg CLP 162.350 1418,43 114 Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Cuxhaven Cuxhaven CUX 196.787 2057,77 96 Flüsse: Elbe, Weser, 1977 Neubildung aus der Stadt Cuxhaven und den Landkreisen Land Hadeln und Wesermünde, Teil der Metropolregion Hamburg und der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Delmenhorst
(kreisfreie Stadt)
  DEL 74.804 62,36 1200 Grenzt an Bremen, Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Diepholz Diepholz DH 211.093 1988,05 106 See: Dümmer (zweitgrößter See Niedersachsens), grenzt im Süden an Nordrhein-Westfalen und im Norden an Bremen, 1977 Neubildung aus dem Landkreis Grafschaft Diepholz und Teilen des Landkreises Grafschaft Hoya, Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Emden
(kreisfreie Stadt)
  EMD 50.016 112,36 445 Fluss: Ems, nach Einwohnerzahl die kleinste kreisfreie Stadt Niedersachsens
Emsland Meppen EL 315.757 2882,05 110 Fluss: Ems, der Fläche nach der siebtgrößte Kreis Deutschlands, grenzt an die Niederlande und Nordrhein-Westfalen, 1977 Neubildung aus den Landkreisen Aschendorf-Hümmling, Lingen und Meppen
Friesland Jever FRI 96.937 607,91 159 Der Einwohnerdichte nach fast genau im niedersächsischen Mittel (leicht darunter), Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Gifhorn Gifhorn GF 172.541 1562,84 110 Fluss: Aller, grenzt an Sachsen-Anhalt, 1974 Eingliederung von Teilen des aufgelösten Landkreises Braunschweig, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Goslar Goslar GS, BRL, CLZ 137.256 965,29 142 Grenzt an Sachsen-Anhalt und Thüringen, beherbergt mit dem Wurmberg (971 m) den höchsten Punkt Niedersachsens, 1972 Eingliederung von Teilen der Landkreise Blankenburg und Zellerfeld und der Stadt Goslar, 1977 Eingliederung von Teilen des Landkreises Gandersheim
Göttingen Göttingen , DUD, HMÜ 250.220 1117,24 224 Flüsse: Weser, Werra, Fulda und Leine, beherbergt den Haferberg im Kaufunger Wald, den höchsten Berg Niedersachsens außerhalb des Harzes, grenzt an Hessen und Thüringen, 1964 wurde die kreisfreie Stadt Göttingen in den Landkreis eingegliedert. Die Vorschriften über kreisfreie Städte sind auf die Stadt Göttingen anzuwenden, soweit gesetzlich nichts anderes bestimmt wird. [4], 1973 Eingliederung der Landkreise Duderstadt und Münden, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Grafschaft Bentheim Nordhorn NOH 134.329 980,87 137 Grenzt an die Niederlande und Nordrhein-Westfalen
Hameln-Pyrmont Hameln HM 147.813 796,14 186 Fluss: Weser, grenzt an Nordrhein-Westfalen, 1973 Eingliederung der Stadt Hameln, 1974 Eingliederung von Teilen des Landkreises Springe, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Hannover (Region) Hannover H 1.128.037 2290,79 492 Fluss: Leine, See: Steinhuder Meer (größter See Niedersachsens), 1974 Eingliederung der Landkreise Burgdorf und Neustadt am Rübenberge und von Teilen des Landkreises Springe in den Landkreis Hannover, 2001 Bildung der Region aus Stadt und Kreis Hannover, damit ein Kommunalverband besonderer Art, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Harburg Winsen (Luhe) WL 245.199 1245 197 Fluss: Elbe, grenzt an Hamburg und Schleswig-Holstein, Teil der Metropolregion Hamburg
Heidekreis Bad Fallingbostel HK 136.200 1873,7 73 Fluss: Aller, 1977 Neubildung aus den Landkreisen Fallingbostel und Soltau, Teil der Metropolregion Hamburg und der Metropolregion Hannover u. a.
Helmstedt Helmstedt HE 90.908 674,02 135 Fluss: Aller, grenzt an Sachsen-Anhalt, 1974 Eingliederung von Teilen des aufgelösten Landkreises Braunschweig
Hildesheim Hildesheim HI, ALF 274.554 1206,01 228 Fluss: Leine, 1974 neugebildet aus der Stadt Hildesheim, dem Landkreis Hildesheim-Marienburg und Teilen des Landkreises Springe, 1977 Eingliederung des Landkreises Alfeld (Leine), seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Holzminden Holzminden HOL 71.438 692,59 103 Fluss: Weser, grenzt an Nordrhein-Westfalen, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Leer Leer LER 165.809 1086,01 153 Fluss: Ems, grenzt an die Niederlande
Lüchow-Dannenberg Lüchow (Wendland) DAN 48.728 1220,7 40 Fluss: Elbe, nach Einwohnern der kleinste Kreis Deutschlands, grenzt als einziger Niedersachsens an drei andere Bundesländer,[5] Teil der Metropolregion Hamburg
Lüneburg Lüneburg LG 178.122 1323,63 135 Fluss: Elbe, grenzt an Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, 1974 Eingliederung der Stadt Lüneburg, 1993 Eingliederung des Amtes Neuhaus, zuvor Landkreis Hagenow (Mecklenburg-Vorpommern), Teil der Metropolregion Hamburg
Nienburg/Weser Nienburg NI 119.631 1398,97 86 Fluss: Weser, grenzt an Nordrhein-Westfalen, 1977 Eingliederung von Teilen des Landkreises Grafschaft Hoya, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Northeim Northeim NOM, EIN, GAN 133.905 1267,07 106 Fluss: Leine, beherbergt die Große Blöße (528 m), die höchste Erhebung des Solling und damit des Weserberglands, grenzt an Hessen, 1974 Zusammenlegung mit dem Landkreis Einbeck, 1977 Eingliederung von Teilen des Landkreises Gandersheim, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Oldenburg
(kreisfreie Stadt)
  OL 160.907 102,99 1562 Bis 1988 Sitz des Landkreises Oldenburg (seitdem Wildeshausen), Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Oldenburg Wildeshausen OL 126.798 1063,14 119 1977 Eingliederung der Samtgemeinde Harpstedt, zuvor Landkreis Grafschaft Hoya, Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Osnabrück
(kreisfreie Stadt)
  OS 156.897 119,8 1310 Grenzt an Nordrhein-Westfalen
Osnabrück Osnabrück OS 351.316 2121,6 166 Beherbergt den Dörenberg (331 m), die höchste Erhebung im westlichen Niedersachsen (Weser-Ems), der Einwohnerdichte nach fast genau im niedersächsischen Mittel (leicht darüber), grenzt an Nordrhein-Westfalen, 1972 Eingliederung der Landkreise Bersenbrück, Melle und Wittlage
Osterholz Osterholz-Scharmbeck OHZ 111.484 650,8 171 Fluss: Weser, grenzt an Bremen, Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Osterode am Harz Osterode am Harz OHA 73.793 636,02 116 Grenzt an Thüringen, 1972 Eingliederung von Teilen der Landkreise Blankenburg und Zellerfeld, 1977 Eingliederung von Teilen des Landkreises Gandersheim, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Peine Peine PE 130.601 534,95 244 1974 Eingliederung von Teilen des aufgelösten Landkreises Braunschweig, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Rotenburg (Wümme) Rotenburg (Wümme) ROW, BRV 161.842 2070,37 78 1977 Eingliederung des Landkreises Bremervörde, Teil der Metropolregion Hamburg
Salzgitter
(kreisfreie Stadt)
  SZ 98.966 223,92 442 Stadt seit 1942 (vier Jahre nach Gründung der Reichswerke Hermann Göring), damals noch unter dem Namen Watenstedt-Salzgitter, seit 1951 Salzgitter, 1974 Eingliederung der Gemeinden Üfingen und Sauingen aus dem Landkreis Wolfenbüttel, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Schaumburg Stadthagen SHG, RI 155.847 675,57 231 Fluss: Weser, grenzt an Nordrhein-Westfalen, 1977 Neubildung aus den Landkreisen Grafschaft Schaumburg und Schaumburg-Lippe, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Stade Stade STD 197.448 1266,02 156 Fluss: Elbe, grenzt an Schleswig-Holstein (jenseits der Elbe) und Hamburg, Teil der Metropolregion Hamburg
Uelzen Uelzen UE 92.533 1454,17 64 Grenzt an Sachsen-Anhalt, Teil der Metropolregion Hamburg
Vechta Vechta VEC 136.184 812,62 168 Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Verden Verden VER 133.215 787,95 169 Flüsse: Weser, Aller, grenzt an Bremen, Eingliederung der Exklaven Thedinghausen und Emtinghausen des Landkreises Braunschweig in den Landkreis Verden, Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Wesermarsch Brake (Unterweser) BRA 88.765 821,9 108 Fluss: Weser, grenzt an Bremen, Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Wilhelmshaven
(kreisfreie Stadt)
  WHV 75.534 106,91 707 Teil der Metropolregion Bremen/Oldenburg
Wittmund Wittmund WTM 56.539 656,64 86 Nach Einwohnerzahl der zweitkleinste Landkreis Deutschlands
Wolfenbüttel Wolfenbüttel WF 120.035 722,56 166 Hat als einziger Kreis Niedersachsens eine Gemeinde als Exklave: die Samtgemeinde Baddeckenstedt, 1974 Eingliederung von Teilen des aufgelösten Landkreises Braunschweig
Wolfsburg
(kreisfreie Stadt)
  WOB 123.027 204,08 603 Fluss: Aller, 1951 (13 Jahre nach Gründung der Stadt) als kreisfreie Stadt aus dem Landkreis Gifhorn ausgegliedert, 1972 Vergrößerung durch die Stadt Fallersleben und mehrerer Gemeinden des Landkreises Gifhorn sowie der Stadt Vorsfelde und mehrerer Gemeinden des Landkreises Helmstedt, seit 2005 Teil der Metropolregion Hannover u. a.
Niedersachsen 7.826.739 47.614,82 164

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Gesetz über die Region Hannover , abgerufen am 22. Februar 2009
  2. Landesbetrieb für Statistik und Kommunikationstechnologie Niedersachsen, 100 Bevölkerungsfortschreibung – Basis Zensus 2011, Stand 31. Dezember 2014  (Hilfe dazu).
  3. Gebietsstand: Gebietsfläche in qkm - Stichtag 31.12. - regionale Tiefe: Gemeinden, Samt-/Verbandsgemeinden (online abgerufen am 23. Februar 2016)
  4. Gesetz über die Neugliederung des Landkreises und der Stadt Göttingen , abgerufen am 22. Februar 2009
  5. Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Brandenburg: Damit ist Lüchow-Dannenberg auch der einzige Kreis Niedersachsens, der eine gemeinsame Grenze mit Brandenburg hat – allerdings keine landverbundene. Vielmehr liegt Brandenburg jenseits der Elbe; es gibt lediglich eine Fährverbindung.

Diese Seite wurde in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste der Landkreise und kreisfreien Städte in Niedersachsen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.