Liste der Könige von Portugal - LinkFang.de





Liste der Könige von Portugal


Die folgende Liste enthält die Könige und Regenten sowie zuvor die Grafen Portugals vom ersten Auftreten der Burgunderherrscher bis zum Ende der portugiesischen Monarchie.

Vorgeschichte: zweite Grafschaft Portucale (Condado Portucalense)

Haus Burgund (Dinastia de Borgonha)

Name (Lebensdaten) Bemerkungen Regierungszeit
Beginn
Regierungszeit
Ende
Heinrich von Burgund
(Dom Henrique de Borgonha)
(* 1069; † 1. November 1112)
Graf von Portugal, unter der Lehnsherrschaft von Asturien-León 1093 1112
Theresia von León
(Dona Teresa de Leão)
(* 1080; † 11. November 1130)
Witwe von Heinrich, Gräfin und ab 1117 selbsternannte Königin von Portugal 1112 1128
Alfons Henriques
(Dom Afonso Henriques)
(* 25. Juli 1109; † 6. Dezember 1185)
Sohn von Heinrich und Theresia, 1120 von Königin Urraca als Graf von Portugal investiert, verdrängte 1128 seine Mutter aus der Regentschaft, ab 1139 als Alfons I. König 1120 1139

Königreich Portugal, Haus Burgund (1139–1383)

Name (Lebensdaten) Bemerkungen Regierungszeit
Beginn
Regierungszeit
Ende
Alfons I. der Eroberer
(Dom Afonso I, o Conquistador)
von 1112 bis 1139 Graf von Portugal 1139 1185
Sancho I. der Besiedler
(Dom Sancho I, o Povoador)
(* 11. November 1154; † 26. März 1211)
1185 1211
Alfons II. der Dicke
(Dom Afonso II o Gordo)
(* 23. April 1185; † 25. März 1223)
1211 1223
Sancho II. der Mönch
(Dom Sancho II, o Capelo)
(* 8. September 1207; † 4. Januar 1248)
1245 de facto abgesetzt und unter der Regentschaft seines Bruders, des späteren Alfons III. 1223 1248
Alfons III. der Restaurator
(Dom Afonso III, o Bolonhês)
(* 5. Mai 1210; † 16. Februar 1279)
bereits seit 1245 Regent 1248 1279
Dionysius der Ackerbauer
(Dom Dinis, o Lavrador)
(* 9. Oktober 1261; † 7. Januar 1325)
1279 1325
Alfons IV. der Kühne
(Dom Afonso IV., o Bravo)
(* 8. Februar 1291; † 28. Mai 1357)
1325 1357
Peter I.  der Grausame, der Gerechte
(Dom Pedro I o Cruel, o Justiceiro)
(* 8. April 1320; † 18. Januar 1367)
1357 1367
Ferdinand I. der Höfliche
(Dom Fernando I, o Formoso)
(* 31. Oktober 1345; † 22. Oktober 1383)
letzter König aus dem Hause Burgund 1367 1383

Interregnum 1383–1385

Bild Name (Lebensdaten) Bemerkungen Regierungszeit
Beginn
Regierungszeit
Ende
Leonore Teles de Menezes
(* um 1340; † 27. April 1386)
Regentin 1383 1383
Johann von Avis
(Dom João, Mestre de Avis)
(* 11. April 1357; † 14. August 1433)
Regent, ab 1385 als Johann I. König 1383 1385

Haus Avis (Dinastia de Avis) 1385–1580

Name (Lebensdaten) Bemerkungen Regierungszeit
Beginn
Regierungszeit
Ende
Johann I. des Guten Angedenkens oder der Große
(Dom João I, O de Boa Memória)
bereits seit 1383 Regent 1385 1433
Eduard
(Dom Duarte I, o Eloquente)
(* 31. Oktober 1391; † 9. September 1438)
1433 1438
Alfons V. der Afrikaner
(Dom Afonso V, o Africano)
(* 15. Januar 1432; † 28. August 1481)
bis 1439 unter der Regentschaft seiner Mutter, Eleonore von Aragonien, bis 1449 unter der Regentschaft seines Onkels Peter von Portugal 1438 1481
Johann II. der Strenge
(Dom João II, o Principe Perfeito)
(* 3. Mai 1455; † 25. Oktober 1495)
1481 1495
Manuel I. der Glückliche
(Dom Manuel I, o Venturoso)
(* 1. Juni 1469; † 13. Dezember 1521)
1495 1521
Johann III.
(Dom João III, o Piedoso)
(* 6. Juni 1502; † 11. Juni 1557)
1521 1557
Sebastian der Ersehnte
(Dom Sebastião I, o Desejado)
(* 20. Januar 1554; † 4. August 1578)
bis 1568 unter der Regentschaft seiner Großmutter Katharina von Kastilien und seines Onkels Kardinal Heinrich, des späteren Heinrich I., fällt in der Schlacht von Alcácer-Quibir 1557 1578
Heinrich I., der Kardinalkönig
(Dom Henrique I, o Casto)
(* 31. Januar 1512; † 31. Januar 1580)
bereits 1557 bis 1568 Regent, letzter König aus dem Hause Avis 1578 1580
António von Crato
(Dom António, prior do Crato)
(* 1531; † 26. August 1595)
Gegenkönig 1580 1580

Haus der spanischen Habsburger (Dinastia Filipina) Personalunion Portugals mit Spanien 1580–1640

Name (Lebensdaten) Bemerkungen Regierungszeit
Beginn
Regierungszeit
Ende
Philipp I.
(Dom Filipe I, o Prudente)
(* 21. Mai 1527; † 13. September 1598)
bereits seit 1556 unter dem Namen Philipp II. (Felipe II.) König von Spanien 1580 1598
Philipp II.
(Dom Filipe II, o Pio)
(* 14. April 1578; † 31. März 1621)
als Philipp III. (Felipe III.) auch König von Spanien, Neapel und Sizilien 1598 1621
Philipp III.
(Dom Filipe III, o Grande)
(* 8. April 1605; † 17. September 1665)
als Philipp IV. (Felipe IV.) auch König von Spanien, Neapel und Sizilien, dort herrschte er bis zu seinem Tode 1621 1640

Haus Braganza (Bragança) 1640–1853

Name (Lebensdaten) Bemerkungen Regierungszeit
Beginn
Regierungszeit
Ende
Johann IV. der Restaurator
(Dom João IV, o Restaurador)
(* 18. März 1604; † 6. November 1656)
bereits seit 1630 Herzog von Braganza 1640 1656
Alfons VI. der Siegreiche
(Dom Afonso VI, o Vitorioso)
(* 21. August 1643; † 12. September 1683)
bis 1662 unter der Regentschaft seiner Mutter, Luisa von Guzmán, 1667 de facto abgesetzt, regiert bis zu seinem Tode nicht mehr, für ihn Regentschaft seines Bruders Prinz Peter, des späteren Peter II. 1656 1683
Peter II. der Friedliche
(Dom Pedro II, o Pacífico)
(* 26. April 1648; † 9. Dezember 1706)
bereits seit 1667 Regent, 1704/05 Regentschaft seiner Schwester Caterina von Braganza wegen seiner schweren Erkrankung 1683 1706
Johann V. der Großherzige
(Dom João V, o Magnânimo)
(* 22. Oktober 1689; † 31. Juli 1750)
seit 1742 wegen Schlaganfall Regentschaft seiner Gattin Maria Anna von Österreich 1706 1750
Joseph I. der Reformator
(Dom José I, o Reformador)
(* 6. Juni 1714; † 24. Februar 1777)
1750 1777
Peter III.
(Dom Pedro III)
(* 5. Juli 1717; † 25. Mai 1786)
zusammen mit seiner Frau Maria I. 1777 1786
Maria I. die Fromme
(Dona Maria I, a Piedosa)
(* 17. Dezember 1734; † 20. Februar 1816)
bis 1786 zusammen mit ihrem Ehemann Peter III., 1792 entmündigt und unter der Regentschaft ihres Sohnes, des späteren Johann VI., seit 1807 in Rio de Janeiro, seit 1815 auch Königin von Brasilien 1777 1816
Johann VI. der Milde
(Dom João VI, o Clemente)
(* 13. Mai 1767; † 10. März 1826)
bereits seit 1792 Regent für seine an Wahnsinn erkrankte Mutter Maria I., 1807 bis 1821 in Rio de Janeiro, 1816 bis 1822 auch König von Brasilien 1816 1826
Peter IV. der Soldatenkönig
(Dom Pedro IV, O Rei-Soldado)
(* 12. Oktober 1798; † 24. September 1834)
bereits seit 1822 als Peter I. Kaiser von Brasilien, während seiner Herrschaft regiert in Portugal ein Regentschaftsrat unter dem Vorsitz seiner Schwester Elisabeth Maria von Braganza; dankt im Mai 1826 zugunsten seiner Tochter Maria II. als König von Portugal ab; dankt 1831 zugunsten seines Sohnes Peter II. als Kaiser von Brasilien ab; 1831 bis 1834 unter dem Titel Peter von Braganza Regent für seine minderjährige Tochter Maria II. (in Opposition zu seinem Bruder Michael I.) 1826 1826
Maria II.
(Dona Maria II)
(* 4. April 1819; † 15. November 1853)
zum ersten Mal; regiert während dieser Periode praktisch nicht, bis 1828 unter der Regentschaft ihrer Tante Elisabeth Maria von Braganza, 1828 unter der Regentschaft ihres Onkels Michael I., der sie entthront 1826 1828
Michael I.
(Dom Miguel I, o Rei Absoluto)
(* 26. Oktober 1802; † 14. November 1866)
1828 kurzzeitig Regent, entthront Königin Maria II. und ruft sich selbst zum König aus, 1834 nach seiner Niederlage im Miguelistenkrieg ins Exil gezwungen 1828 1834
Maria II.
(Dona Maria II, a Educadora)
zum zweiten Mal, ab 1837 zusammen mit ihrem Ehemann Ferdinand II. 1834 1853

Haus Sachsen-Coburg-Gotha (Dinastia Saxe-Coburg-Gotha) 1837–1910

Name (Lebensdaten) Bemerkungen Regierungszeit
Beginn
Regierungszeit
Ende
Ferdinand II.
(Dom Fernando II)
(* 29. Oktober 1816; † 15. Dezember 1885)
zusammen mit seiner Frau Maria II. 1853 bis 1855 Regent für seinen minderjährigen Sohn Peter V. 1837 1853
Peter V. der Hoffnungsvolle
(Dom Pedro V, o Esperançoso)
(* 16. September 1837; † 11. November 1861)
bis 1855 unter der Regentschaft seines Vaters, Ferdinand II. 1853 1861
Ludwig I.
(Dom Luis I, o Popular)
(* 31. Oktober 1838; † 19. Oktober 1889)
  1861 1889
Karl I.
(Dom Carlos I, o Diplomata)
(* 28. September 1863; † 1. Februar 1908)
wird zusammen mit dem Thronfolger Ludwig Philipp bei einem Attentat in Lissabon erschossen, nach dem Attentat hat Ludwig Philipp kurzzeitig das Königsamt inne 1889 1908
Manuel II.
(Dom Manuel II, o Patriota)
(* 15. November 1889; † 2. Juli 1932)
dankt 1910 ab und geht ins Exil, letzter König von Portugal, Ende der Monarchie 1908 1910

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Könige von Portugal  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Diese Seite wurde in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste der Könige von Portugal (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.