Liste der Ehrenbürger von Zwickau - LinkFang.de





Liste der Ehrenbürger von Zwickau


Ehrenbürger von Zwickau werden vom Zwickauer Stadtrat bestimmt.

Die Satzung über Ehrungen und Auszeichnungen der Stadt Zwickau legt in ihrem Paragraphen 2 fest:
„Der Stadtrat kann an Personen, die die Entwicklung der Stadt Zwickau in herausragender Weise und über einen längeren Zeitraum beeinflusst und sich damit besondere Verdienste erworben haben, sowie Personen, die durch ihr Engagement und herausragendes Wirken für die Stadt Zwickau und ihre Bürger eine langjährige spürbare Verbesserung der Lebensverhältnisse erreicht haben und/oder zur Mehrung des Ansehens der Stadt Zwickau im In- und/oder Ausland beigetragen haben, das Ehrenbürgerrecht verleihen.“

Nach Paragraph 7 der Satzung erlischt die Ehrenbürgerschaft mit dem Tod oder durch Aberkennung aus einem wichtigen Grund.

Die aktuellen Ehrenbürger der Stadt Zwickau

Name Geburtsjahr, -ort Datum der Verleihung Beruf/Auszeichnungsgrund Bild
Jürgen Croy 1946 in Zwickau 1976, 26. August Fußballtorwart (Rekordtorwart der DDR-Nationalmannschaft), Sportlehrer, Geschäftsführer der Kultur Tourismus und Messebetriebe Zwickau GmbH, für seine sportlichen Leistungen: 94-facher DDR-Fußballnationaltorhüter, olympisches Gold 1976 und Bronze 1972, DDR-Fußballer des Jahres 1972, 1976 und 1978, 1975 mit der Oberligamannschaft BSG Sachsenring Zwickau Fußballpokalsieger und Einzug ins Europapokal-Halbfinale
Rainer Eichhorn 1950 in Zwickau 2003, 11. Januar Oberbürgermeister (1990–2001), Architekt und Politiker, Verdienste um die Entwicklung Zwickaus
Carl Hahn junior 1926 in Chemnitz 1998, 9. Januar Manager in der Automobilindustrie, ehem. Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, Honorarprofessor an der Westsächsischen Hochschule Zwickau, für wesentlichen Anteil am Aufbau modernster Automobilproduktion in der Region Chemnitz/Zwickau
Erwin Killat 1933 2002, 11. Januar Bürgerrechtler in der DDR, Vertreter des Neuen Forums am Runden Tisch, große Verdienste für die Friedensbewegung, heute Sprecher des Bündnisses für Demokratie und Toleranz, Sitz im Stadtparlament
Günter Mieth 1929 2000, 7. Januar[1] ehem. Superintendent (1970–1994) des Kirchenbezirks Zwickau, große Verdienste bei den politischen und gesellschaftlichen Umwälzungen in der Wendezeit 1989/90 in Zwickau, eröffnete am 19. Dezember 1989 den ersten „Runden Tisch“ in der Stadt
Ferdinand Piëch 1937 in Wien 1999, 8. Januar ehem. Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG (1993–2002), seit 2002 Vorsitzender des Aufsichtsrates, für seinen herausragenden Beitrag zur Erhaltung des Automobilbaustandortes Zwickau

Die ehemaligen Ehrenbürger der Stadt Zwickau

Hinweis: Standardsortierung nach Nachname; alle Spalten auf- und absteigend sortierbar; Nummerierung # nach Jahr der Vergabe ausschließlich auf ehemalige Ehrenbürger bezogen und – sofern mit * – veränderlich (vgl. den Hinweis in den Einzelnachweisen!); bei gleichem Jahr alphabetisch sortiert.

#[2] Name Lebensdaten Jahr der Verleihung Beruf/Funktionsgrund der Verleihung Bild
29 Alfred Baumann  ? – ? 1950 Bergarbeiter
36 Otto Bernstein 1882–1965[3] 1963 Schlosser
15 Otto von Bismarck 1815–1898 1895 Reichskanzler
2 Robert Blum 1807–1848 1848 Politiker
22 Heinrich Braun 1862–1934 1926 Chirurg
9 August Breithaupt 1791–1873 1872 Mineraloge
17 Ernst Bülau 1843–1921[3] 1902 Rechtsanwalt
11 Otto Ferdinand Caspari 1813–1886[3] 1880 Bürgermeister
34 Felix Döhler 1875–1960[3] 1955 Schlosser
4 Gotthilf Ferdinand Döhner 1790–1866[3] 1860 Kirchen- und Schulrat
12 Karl Friedrich Ebert d.Ä. 1813–1883[3] 1882 Ökonom
32 Franz Franik 1907–1975[3] 1952 Bergmann
43* Rolf Fränkel 1908–2001 1998 Kieferorthopäde
3 Richard von Friesen 1808–1884 1858 Kreisdirektor und Staatsminister
6 Karl Friedrich Emil Gutwasser 1809–1877[3] 1865 Bau- und Brandversicherungsinspektor
14 Bernhard von Hausen 1835–1893 1890 Kreishauptmann
30 Paul Heilmann 1888–1954[3] 1950 Pathologe
45* Siegfried Heinze 1941–11. August 2012 2009 Geschäftsführer mit großen Verdiensten um den Wiederaufbau von Schloss Osterstein und Kornhaus
19 Friedrich August Hentschel 1835–1920[3] 1903 Bankier
24 Adolf Hitler[4] 1889–1945 1933 Reichskanzler
27 August Horch 1868–1951 1939 Ingenieur, Automobilbauer und Gründer der Horch- und Audi-Werke in Zwickau
20 Karl Keil 1861–1920[3] 1919 Oberbürgermeister in Zwickau von 1898 bis 1919, Landtagsabgeordneter 1899–1918
39* Harald Kreibich 1912–1996[3] 1983 Facharzt
23 Martin Kreisig 1856–1940 1932 Oberlehrer und Direktor des Robert-Schumann-Museums
33 Maria Krowicki 1909–1995[3] 1952 Lehrerin
38 Karl Laux 1896–1978 1972 Musikwissenschaftler
1 Friedrich Christian von Liebenau 1760(um)–1832 1832 Oberst und Kommandeur
44* Tatjana Lietz 1916–2001 1998 Malerin, Sprach- und Kunstlehrerin
21 Paul Ferdinand Lorenz 1850–1935[3] 1921 Kunst- und Handelsgärtner
5 Karl Georg Julius von Mangoldt 1795–1870[3] 1860 Appellationsgerichtspräsident
25 Martin Mutschmann[4] 1879–1947 1933 Reichsstatthalter
7 Martin Gotthard Oberländer 1801–1868 1868 Vizebürgermeister und Innenminister
40* Walter Oelschlegel 1909–2001 1984 Weber
28 Max Pechstein 1881–1955 1947 Maler und Grafiker, berühmter Sohn der Stadt
42* Werner-Hans Schlegel 1915–2003 1996 Maler und Grafiker
37 Gustav Seifried 1904–1985[3] 1969 Oberbürgermeister
41* Hans Storck 1912–2000 1987 Kapellmeister und Generalmusikdirektor
13 Lothar Streit 1823–1898 1885 Oberbürgermeister
26 Fritz Tittmann[4] 1898–1945 1936 Reichshauptamtsleiter
10 Bernhard von Uhde 1817–1883[3] 1874 Kreisdirektionsvorsitzender
16 Josef Edmund Urban 1828–1900[3] 1896 Bürgermeister
35 Georg Wagner 1875–1962[3] 1961 Zimmermann
8 Georg Rudolph von Welck 1796–1875[3] 1869 Amtshauptmann
18 Franz Hermann Wolf 1845–1906[3] 1902 Baumeister
31 Kurt Wolf 1908–1990[3] 1950 Maurer
# Nr. der Verleihung Name Lebensdaten Jahr der Verleihung Beruf/Funktionsgrund der Verleihung Bild

Einzelnachweise

  1. Rathaus Nachrichten der Stadt Zwickau , Januar 2000 (abgerufen am 4. November 2011).
  2. Nummern mit Sternchen * stellen lediglich die gegenwärtige Zählung nach Verleihungsjahr dar und ändern sich bei Aktualisierung resp. Erweiterung der Liste ehemaliger Ehrenbürger.
  3. 3,00 3,01 3,02 3,03 3,04 3,05 3,06 3,07 3,08 3,09 3,10 3,11 3,12 3,13 3,14 3,15 3,16 3,17 3,18 3,19 3,20 3,21 Angaben nach dem Stadtarchiv Zwickau, verantwortliche Diplom-Archivarin (FH) Petra Baumann nach archivalischen Bestände des Zeitraums 1830–1945 (Quellen: Ratsbeschlüsse, Ratsprotokolle etc.), Stand/Eintragung: 28./29. August 2012.
  4. 4,0 4,1 4,2 Weil die posthume Aberkennung von Ehrenbürgerschaften nicht möglich ist, erfolgte nach 1945 keine nachträgliche Aberkennung durch einen Stadtratsbeschluß.

Weblinks


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liste der Ehrenbürger von Zwickau (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.