Linde (Lindlar) - LinkFang.de





Linde (Lindlar)


Linde
Gemeinde Lindlar
Höhe: 200 m ü. NN
Postleitzahl: 51789
Vorwahl: 02266

Lage von Linde in

Das Kirchdorf Linde ist ein Ortsteil der Gemeinde Lindlar, Oberbergischen Kreis in Nordrhein-Westfalen, (Deutschland). Es liegt etwa 5 Kilometer westlich von Lindlar.

Geschichte

1413 wurde der Ort das erste Mal urkundlich erwähnt und zwar "Kämmereiregister für den Fronhof Lindlar"

Schreibweise der Erstnennung: Linden

Die katholische Kirche wurde 1869 gebaut, 1889 folgte die Abtrennung der Kirchengemeinde von Lindlar. Im 17. Jahrhundert gehörte Linde zur Honschaft Ommer im Kirchspiel Lindlar.

Sehenswürdigkeiten

  • katholische Pfarrkirche, 1869 erbaut
  • zwei Fachwerkhäuser, 1770 und 1808 errichtet
  • drei Wegekreuze aus dem 19. Jahrhundert
  • Reststück der Sülztalbahn und Eisenbahnviadukt bei Linde-Bruch (begehbar)

Freizeit und Sport

Der Sportplatz von Linde befindet sich nördlich von Linde bei Frangenberg.

Wander- und Radwege

Ausgangspunkt Linde

Rund-/Wanderweg Wegzeichen Wegstrecke Weglänge
Rundwanderweg A1 Linde - Frangenberg - Müllersommer - Linde 3,5 km
Rundwanderweg A2 Linde - Frangenberg - Spich - Kurtenbach - Kaufmannsommer - Rölenommer - Müllersommer - Linde 7,7 km
Rundwanderweg A3 Linde - Frangenberg - Unterbreidenbach - Mittelbreidenbach - Oberbreidenbach - Kurtenbach - Pferdskopf - Delling - Schultheismühle - Olperhof - Büchel - Bosbach - Müllersommer - Linde 13,0 km
Rundwanderweg A4 Linde - Scheurenhof - Siebensiefen - Unterhürholz - Oberhürholz - Kemmerich - Brückerhof - Unterbreidenbach - Linde 10,7 km

Verkehr

Busverbindungen

Haltestelle Linde:

  • VRS (OVAG) Linie 335 Scheel - Frielingsdorf - Lindlar - Linde - Biesfeld - Bergisch Gladbach (Werktags ca. alle zwei Stunden, Samstagsverkehr, Sonntags zwei Fahrten. Kein Abend- und Nachtverkehr)
  • VRS (KWS) Linie 402 Unterschbach - Hohkeppel - Lindlar - Linde - Kürten Schulzentrum (nur Schulverkehr, an Schultagen zwei Fahrten)
  • VRS (RVK) Linie 421, an Schultagen morgens eine Fahrt ab Linde über Lindlar, Schulzentrum nach Lindlar, Busbahnhof. Anschließend setzt die Buslinie ihren eigentlichen Streckenverlauf fort.

Eisenbahn

Der ehemalige Bahnhof Linde befindet sich seit 1972 in Privatbesitz. Er ist als Baudenkmal Nr. 137 in die Liste der Baudenkmäler in Lindlar eingetragen.

Weblinks

 Commons: Linde (Lindlar)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Ortsteil von Lindlar

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Linde (Lindlar) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.