Lihou - LinkFang.de





Lihou


Lihou
Lihou
Lihou House in der Bildmitte
Gewässer Ärmelkanal
Inselgruppe Kanalinseln
Länge 400 m
Breite 300 m
Fläche 15,6 ha
Hauptort Lihou House
Lihou von Torteval (Guernsey) aus gesehen

Lihou, nicht zu verwechseln mit Lihou Reef, ist mit knapp 16 Hektar die kleinste zumindest zeitweise bewohnte Kanalinsel und liegt etwa 500 Meter westlich von Guernsey. Die Gezeiteninsel (engl. Tidal Island) ist bei Ebbe über einen befestigten Damm vom Fort Saumarez aus zu erreichen. Wegen der starken Gezeitenunterschiede ist die Größe der maximal etwa 400 × 300 Meter messenden Insel nur schwer zu bestimmen, da bei Ebbe weite Teile der Küste trocken liegen.

Eine erste überlieferte Besiedlung fand im 12. Jahrhundert durch Benediktinermönche statt. Von ihrem Kloster sind nur noch Ruinen vorhanden. Die Priorei „Our Lady of Lihou“ ist in einer Bulle des einzigen englischen Papstes, Hadrian IV., von 1155 als eine der Besitzungen des Klosters Mont St. Michel erwähnt. In dem Roman Green Dolphin Country von Elizabeth Goudge taucht sie als „Marie Tape-Tour“ auf. Hier trug sich im Jahre 1302[1] oder 1304[2] der Mord an einem Mönch zu, an dessen unrühmliches Nachspiel das „Bailiff's Cross“ zwischen Saint Peter Port und Saint Andrew erinnert.[3]

Das einzige Gehöft wurde im 19. Jahrhundert als Textilfabrik erbaut und diente während der deutschen Besatzungszeit als Ziel für Schießübungen der Geschütze. 1984 erwarb der Schriftsteller Robin Borwick Lihou. Nach dem Ankauf der Insel durch die Regierung von Guernsey wird Lihou seit 1995 als Schule und Unterkunft für Schulklassen und Gruppen genutzt, die so das Eiland mit seiner interessanten Flora und Fauna im Naturschutzgebiet besuchen können.

Literatur

  • Robin Borwick: Lihou Island. Never at Half Moon.Guernsey Press, Guernsey 1989, ISBN 0-902550-33-0.

Weblinks

 Commons: Lihou  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Gautier de la Salle: a "most notorious" henchman . BBC. S. 2. February 2004. Abgerufen am 17. April 2015.
  2. Channel Islands. . APA Productions, 1988.
  3. Der Mord an Bruder Jean de l'Epine, Prior von Lihou , aus Guernsey Free Churchman, November 1935, Seite 80 (englisch), abgerufen am 17. April 2015

Kategorien: Gezeiteninsel | Insel der Kanalinseln | Insel (Europa)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lihou (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.