Liberaldemokratie Sloweniens - LinkFang.de





Liberaldemokratie Sloweniens


Liberalna demokracija Slovenije
Liberaldemokratie Sloweniens
Partei­vorsitzender Anton Anderlič
Gründung 1990
Haupt­sitz Ljubljana
Aus­richtung Liberalismus, Linksliberalismus
Farbe(n) Hellblau
Parlamentssitze 0 von 90 (Državni zbor, 2011)
Website www.lds.si

Die Liberaldemokratie Sloweniens (LDS) (slow. Liberalna demokracija Slovenije) ist eine politische Partei in Slowenien. Sie war bis 2014 Mitglied der Liberalen Internationalen. Vorsitzender seit dem 16. Mai 2013 ist Anton Anderlič.

Die Partei stellte, mit einer kurzen Unterbrechung, von 1992 bis 2004 den Premierminister. Sie verfolgte einen gemäßigten zentristischen bzw. linkszentristischen Kurs.

Geschichte

Die LDS ist 1990 aus dem sozialistischen Jugendverband (ZSMS) hervorgegangen.

1990 war Slavoj Žižek Präsidentschaftskandidat der LDS. Ihr langjähriger Vorsitzender von 1992 bis 2002, Janez Drnovšek, wurde 2002 der Staatspräsident Sloweniens.

Bei den Parlamentswahlen im Jahr 2004 erlitt sie unter der Leitung von Anton Rop, dem damaligen slowenischen Ministerpräsidenten, beträchtliche Verluste und ging mit 23 Sitzen (22,8 %) in der slowenischen Staatsversammlung (Državni zbor) in die Opposition. Am 15. Oktober 2005 wurde Jelko Kacin Parteivorsitzender, der jedoch die Krise der Partei nicht abwenden konnte. Einige wichtige Mitglieder, darunter sechs Abgeordnete, verließen die LDS und gründeten eine neue Partei Zares (Bedeutung: „wirklich, ernsthaft“).

Bei den Parlamentswahlen vom 4. Dezember 2011 errang die Partei nur noch einen Stimmenanteil von 1,48 % und verpasste damit die 4 %-Hürde für den Einzug in die Staatsversammlung.[1]

Literatur

  • Arno Weckbecker und Frank Hoffmeister: Die Entwicklung der politischen Parteien im ehemaligen Jugoslawien (Untersuchungen zur Gegenwartskunde Südosteuropas; Bd. 34). Oldenbourg Verlag, München 1997, ISBN 3-486-56336-X, S. 229–234.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Offizielles Ergebnis der Parlamentswahl 2011 Nationale Wahlkommission (Slowenisch, Englisch)

Kategorien: Slowenische Partei | Liberale Partei

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Liberaldemokratie Sloweniens (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.