Lermoos - LinkFang.de





Lermoos


Lermoos
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Tirol
Politischer Bezirk: Reutte
Kfz-Kennzeichen: RE
Fläche: 56,45 km²
 :
Höhe: 1004 m ü. A.
Einwohner: 1.114 (1. Jän. 2016)
Bevölkerungsdichte: 20 Einw. pro km²
Postleitzahl: 6631
Vorwahl: 05673
Gemeindekennziffer: 7 08 21
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Unterdorf 15
6631 Lermoos
Website: www.lermoos.tirol.gv.at
Politik
Bürgermeister: Stefan Lagg (Unabhängiges Lermoos)
Gemeinderat: (2016)
(13 Mitglieder)
9 Lermoos für Alle - LfA, 4 Dorfliste
Lage der Gemeinde Lermoos im Bezirk Reutte
Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria

Lermoos ist eine Gemeinde mit 1114 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2016 ) im Bezirk Reutte in Tirol (Österreich). Die Gemeinde liegt im Gerichtsbezirk Reutte.

Geografische Lage

Lermoos liegt am Westrand der Beckenlandschaft des von der Loisach durchflossenen Lermooser Moos, einer ehemaligen Sumpflandschaft, zwischen den Lechtaler Alpen, Ammergauer Alpen und dem Wettersteingebirge. Die Herkunft des Namens ist nicht restlos geklärt; er könnte möglicherweise von Larinmoos („leeres, ungenutztes Moos“) oder auch von Lärchenmoos abgeleitet sein. Ortsteile sind Gries, Obergarten, Untergarten.

Geschichte

Der Ort gilt als einer der ältesten im Außerfern. Bereits 1060 wird Lermoos erstmals urkundlich erwähnt. Durch die Lage an der wichtigen Verbindung über den Fernpass war Lermoos einst wirtschaftlich recht bedeutend. Es bestand dort um 1500 ein Warenzwischenlager und bereits im Jahr 1318 wurde ein „neuer Salzstadel“ erwähnt, welcher 1678 durch einen Neubau ersetzt wurde.[1] Mit dem Ausbau der Verkehrswege über den Arlberg fand die Blütezeit von Lermoos ein Ende, bis nach dem Zweiten Weltkrieg der Aufstieg zur wichtigsten Tourismusgemeinde im Außerfern gelang. Mittlerweile hat Lermoos über 500 000 Übernachtungen pro Jahr, wobei es vor allem im Sommer den Vergleich mit anderen Tourismusgemeinden nicht scheuen muss. Lermoos hat Anteil an der Zugspitz-Arena und mit dem Grubigstein ein eigenes Skigebiet, das von den Bergbahnen Langes betrieben wird. Der 1984 eröffnete Lermoostunnel entlastete den Ort vom Durchzugsverkehr. Die Gemeinde ist über die Außerfernbahn an das Eisenbahnnetz angeschlossen. Den Betrieb auf der Außerfernbahn führt momentan die Deutsche Bahn mit neuen Regionalzügen der Baureihe 2442 durch.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Siehe auch: Liste der denkmalgeschützten Objekte in Lermoos

Persönlichkeiten

Berühmte Gäste oder Einwohner

Nachbargemeinden

Berwang, Biberwier, Bichlbach, Ehrwald, Garmisch-Partenkirchen, Heiterwang, Nassereith, Reutte

Bilder

Weblinks

 Commons: Lermoos  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wikivoyage: Lermoos – Reiseführer

Einzelnachweise

  1. Ignaz Mader: Der Turm und der Salzstadel in Lermoos . In: Veröffentlichungen des Museum Ferdinandeum vol. 12 (1932) S. 233-238 (PDF, 440 KB).

Kategorien: Ammergauer Alpen | Lechtaler Alpen | Ort im Bezirk Reutte | Wettersteingebirge | Lermoos | Gemeinde in Tirol

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lermoos (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.