Lepidopterophilie - LinkFang.de





Lepidopterophilie


Lepidopterophilie bezeichnet bei Pflanzen das Merkmalssyndrom, das mit der Bestäubung durch Schmetterlinge (Lepidoptera) einhergeht. Es gibt dabei deutliche Unterschiede, ob die Bestäubung durch Tagfalter oder durch Nachtfalter geschieht. Gemeinsam ist beiden Formen, dass Nektar als Belohnung angeboten wird, den die Schmetterlinge mit ihren saugenden Mundwerkzeugen aufnehmen.

Psychophilie

Psychophilie ist die Anpassung an Bestäubung durch Tagfalter. Dieses Syndrom umfasst langröhrige Blumen oder Stieltellerblumen. Der Nektar ist bis zu 40 mm tief in meist schmalen Röhren verborgen. Die Blütenfarbe ist häufig rot, auch blau, gelb, selten weiß. Blütenmale kommen häufig vor. Die Blumen duften nicht intensiv und - für den Menschen - angenehm. Häufig kommen Schaukelantheren vor.

Eine typische Tagfalterblume ist die Feuer-Lilie (Lilium bulbiferum): Der Nektar wird in engen Rinnen auf den Perigonblättern gebildet. Bei der Türkenbund-Lilie (Lilium martagon) sind die Perigonblätter zurückgeschlagen und so glatt, dass die Schmetterlinge nicht landen können. Sie werden daher im Schwirrflug etwa vom Taubenschwanz (Macroglossum) bestäubt. Verbreitet sind Tagfalterblumen etwa bei den Nelkengewächsen, etwa Rote Lichtnelke (Silene dioica), Kornrade (Agrostemma githago), bei den Kreuzblütlern (Brassicaceae), bei Kardengewächsen (Dipsacaceae).

Als Bestäuber wichtige Vertreter sind die Dickkopffalter (Hesperiidae), Bläulinge (Lycaenidae), Fleckenfalter (Nymphalinae), Weißlinge (Pieridae) und Ritterfalter (Papilionidae).

Sphingophilie

Sphingophilie ist die Anpassung an Bestäubung durch Nachtfalter. Das Syndrom umfasst meist sehr lange röhrenförmige Blumen. Häufig ist keine Landemöglichkeit vorhanden (Nachtschwärmerblumen). Der Nektar kann bis zu 20 Zentimeter tief verborgen sein, teilweise noch tiefer. Die Blütenfarbe ist meistens weiß. Die Blumen duften meist intensiv nach Parfum. Auch hier kommen Schaukelantheren vor. Die Anthese und die Duftentwicklung erfolgen in der Nacht.

Die Bestäubung erfolgt hier häufig im Schwirrflug durch Vertreter der Schwärmer (Sphingidae). Die Eulenfalter (Noctuidae) benötigen einen Landeplatz. Diesen bieten ihnen etwa weißblühende Nelkengewächse wie die Weiße Lichtnelke (Silene alba).

Charakteristische Schwärmerblumen sind etwa Lonicera: die Kronröhre ist lang und glatt, die Schaukelanthere ragt weit heraus. Bei Lonicera periclymenum zeigt ein gelbwerden der Blüte an, dass sie keinen Nektar mehr bietet.

Auch die Bürstenblumen etwa des Kapernstrauchs (Capparis spinosa) werden von Nachtfaltern bestäubt.

Phalaenophilie

Manchmal wird von der Sphingophilie die Phalaenophilie abgetrennt: die Bestäubung durch Nachtfalter, die einen Landeplatz benötigen, wie die Eulenfalter. Sphingophilie ist dann enger definiert als reine Schwärmerbestäubung.[1]

Belege

  • Peter Leins: Blüte und Frucht. Morphologie, Entwicklungsgeschichte, Phylogenie, Funktion, Ökologie. E. Schweizerbart'sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 2000, S. 233-237. ISBN 3-510-65194-4

Einzelnachweise

  1. Stichworte „sphingophil“ und „phalaenophil“ in: Matthias Schaefer: Wörterbuch der Ökologie. 4. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, Berlin 2003. ISBN 3-8274-0167-4

Kategorien: Bestäubung

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lepidopterophilie (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.