Leo V. (Papst) - LinkFang.de





Leo V. (Papst)


Leo V. war von August bis September 903 für etwa 30 Tage (nach anderen Quellen von Juli bis September) Papst.

Über Leo V. ist nur wenig bekannt. Eine bretonische Legende besagt, dass St. Tugdual, der Schutzpatron von Tréguier, als Pilger nach Rom ging und dort zum Papst erhoben wurde. Diese Version wird dadurch gestützt, dass Leo gemäß dem römischen Katalog den Namen „Leo britigena“ annahm. Eine andere Version sagt, er stamme aus Priapi, einem Dorf nahe der Gemeinde Ardea südlich von Rom. Da er bei seiner Wahl nicht zu den Kardinalpriestern von Rom gehörte, wurde er in zeitgenössischen Berichten als „Presbiter forensis“ bezeichnet.

Über sein Wirken als Papst ist nur bekannt, dass er eine Bulle verfasste, die den Kanonikern von Bologna gewisse Steuern erließ. Der zeitgenössische Autor Auxilius sagte von ihm, dass er ein Mann Gottes und sein Leben und seine Heiligkeit ruhmeswürdig gewesen seien.

Nach einer Amtszeit von etwa 30 Tagen wurde er von dem Kardinalpriester Christophorus von St. Damasus gestürzt und inhaftiert. Christophorus machte sich zum Papst, wurde aber seinerseits im Januar 904 von Sergius III. gewaltsam gestürzt.

Über Leos Tod ist nichts Sicheres bekannt. Eine Version sagt, Christophorus habe ihn eingekerkert und erwürgt, eine andere gibt an, sein Amtsnachfolger Sergius III. habe mit seinen zwei inhaftierten Vorgängern „Mitleid“ gehabt und sie hinrichten lassen. Die Catholic Encyclopedia hält es für am wahrscheinlichsten, dass er im Gefängnis oder in einem Kloster eines natürlichen Todes starb. Seine Gebeine werden im Lateran oder in St. Peter vermutet.

Literatur

  • Klaus Herbers: Leo V. In: Lexikon des Mittelalters (LexMA). Band 5, Artemis & Winkler, München/Zürich 1991, ISBN 3-7608-8905-0, Sp. 1878–1879.
  • Umberto Longo: Leone V . In: Massimo Bray (Hrsg.): Enciclopedia dei Papi, Istituto della Enciclopedia Italiana, Band 2  (Niccolò I, santo, Sisto IV), Rom 2000, OCLC 313581688 , S. 59–60 (italienisch) .

Weblinks

 Commons: Leo V.  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
VorgängerAmtNachfolger
Benedikt IV.Papst
903
Sergius III.


Kategorien: Papst | Gestorben im 10. Jahrhundert | Geboren im 9. Jahrhundert | Historische Person (Italien) | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Leo V. (Papst) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.