Leirhnjúkur - LinkFang.de





Leirhnjúkur


Leirhnjúkur

Im Hintergrund der Gipfel

Höhe 592 m
Lage Nordost-Island
Gebirge Krafla-Massiv
 
Typ Spaltenvulkan
Gestein Palagonit und Basalt
Letzte Eruption 1975 bis 1984[1]
Besonderheiten Hochtemperaturgebiet mit Schlammtöpfen an seinem Fuß, Fumarolen an den Flanken

Blick vom Gipfel des Leirhnjúkur in die Caldera der Krafla

Der Leirhnjúkur ['lεiːr̥ˌn̥juːkʏr̥] ist ein aktiver Vulkan in Island. Er befindet sich im Nordosten des Landes beim See Mývatn und ist Teil des Vulkansystems der Krafla. Der Berg, der auf einer vulkanischen Spalte sitzt, ist 592 m hoch. Er ist Teil der Caldera der Krafla.

Detailliertere Beschreibung

Leirhnjúkur besteht in seinen unteren Partien aus Palagonit, d. h., er stammt noch aus der letzten Eiszeit.

Andererseits sieht man allenthalben Spuren durchaus neuzeitlicher Erdwärme. Der Vulkan stand mit im Zentrum der letzten beiden Ausbruchsserien der Krafla. Und er ist sichtlich – und spürbar, auch auf dem Gipfel – immer noch recht heiß, oder doch zumindest warm – je nach Stelle, an der man ihn berührt.

Dies erklärt sich durch die Existenz einer Magmakammer unter der Krafla-Caldera in Tiefen zwischen 2,5 und 8 km, von der eine Intrusion unter dem Leirhnjúkur bis in 2,5 km unter der Erdoberfläche hinaufreicht.[2]

Ausbruchsserien im Krafla-System

Mývatn-Feuer

In der ersten historischen Ausbruchsserie der Krafla im 18. Jahrhundert, den sog. Mývatn-Feuern, spielte der Leirhnjúkur (dt. der Lehmgipfel) eine bedeutende Rolle. 1727 z. B. waren Ausbrüche südlich des Berges zu beobachten. 1729 hingegen bewegte sich ein großer Lavastrom vom Leirhnjúkur selbst in Richtung See und bedrohte den Ort Reykjahlíð. Die Ausbruchsserie endete erst 1746 mit weiteren Ausbrüchen im und um den Leirhnjúkur..[3][4]

Krafla-Feuer

Am 20. September 1975 begann eine weitere Ausbruchsserie im Krafla-System, die sog. Krafla-Feuer, diesmal direkt an der Nordflanke des Leirhnjúkur. Dabei lag aber eine große, sich füllende Magmakammer genau unter dem Berg in 3–7 km Tiefe. Die Ausbruchsserie hielt mit Unterbrechungen bis 1984 an.[5][6]

Wandern

Einige markierte Wanderwege führen auf den Berg und in die Lavafelder und Krater der Umgebung, wo immer noch Wasser verdampft.[7] Die Wege werden zunehmend ausgebaut.

Weblinks

 Commons: Krafla (volcanic system)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. vgl. http://timarit.is/view_page_init.jsp?issId=221516&lang=gl Zugriff am 21. Januar 2011
  2. Knútur Árnason et al: A study of the Krafla volcano, using gravity, micro-earthquake and mt data. (PDF [abgerufen am 13. Mai 2016]).
  3. Thor Thordarson, Armann Hoskuldson: Iceland – Classic Geology in Europe 3. Harpenden 2002, S. 150ff.
  4. vgl. auch http://wayback.vefsafn.is/wayback/20050622000000/earthice.hi.is/page/ies_krafla_historical Zugriff am 21. Januar 2011
  5. vgl. Thor Thordarson, Armann Hoskuldson: Iceland – Classic Geology in Europe 3. Harpenden 2002, S. 152ff.
  6. vgl. auch http://wayback.vefsafn.is/wayback/20050622000000/earthice.hi.is/page/ies_kraflafires Zugriff am 21. Januar 2011
  7. vgl. http://wayback.vefsafn.is/wayback/20041129093452/english.ust.is/National-Parks/Protectedareas/MyvatnandLaxa/ Zugriff am 21. Januar 2011

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Leirhnjúkur (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.