Lee Pace - LinkFang.de





Lee Pace


Lee Grinner Pace (* 25. März 1979 in Chickasha, Oklahoma) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der durch seine Rolle des Aaron Tyler aus der Fox-Fernsehserie Wonderfalls Bekanntheit erlangte und von 2007 bis 2008 die Hauptrolle in der Serie Pushing Daisies spielte. Außerdem übernahm er die Rolle des Elben-Königs Thranduil in Peter Jacksons Verfilmung des Tolkien-Romans Der Hobbit.

Karriere

Als Kind verbrachte Pace einige Jahre in Saudi-Arabien, da sein Vater dort in der Ölindustrie tätig war. Später zog die Familie nach Houston. Pace verließ vorübergehend die Highschool, um in Houstons Alley Theatre zu schauspielern. Später kehrte er zur High School zurück, um die Schule abzuschließen. Die Produktionen, in denen er im Alley Theater mitwirkte, waren The Spider's Web und The Greeks. 1997 wurde Pace in der Drama-Abteilung der Juilliard School angenommen, wo er in einigen Theaterstücken mitwirkte. Dort schloss er seine Ausbildung mit einem Bachelor of Fine Arts ab.

Anschließend spielte Pace in einigen Off-Broadway-Stücken (u. a. The Credaux Canvas und The Fourth Sister) mit. 2006 spielte er in dem Stück Guardians von Peter Morris mit. Guardians brachte Pace seine zweite Nominierung für den Lucille Lortel Award als herausragenden Schauspieler ein, nachdem er schon für das Stück Small Tragedy von Craig Lucas nominiert worden war.

Filmrollen

Erste Aufmerksamkeit erhielt Pace durch seine Rolle in dem Film Soldier's Girl von 2003. In dem Film spielte er die Calpernia Addams/Scottie, eine transsexuelle Frau, die sich mit einem Soldaten trifft.

Für die Rolle gewann er einen Gotham Award und war für einige andere Awards nominiert, u. a. den Golden Globe Award. Seine nächste Hauptrolle hatte er in dem Film The Fall, einem Fantasy-Drama von Tarsem Singh aus dem Jahr 2006. Pace spielt den lebensmüden Stuntman Roy Walker.

In Peter Jacksons Verfilmungen des Tolkien-Romans Der Hobbit übernahm er die Rolle des Elben-Königs Thranduil. In Guardians of the Galaxy, einem US-amerikanischen Science-Fiction-Actionfilm aus dem Jahr 2014 spielt er den Bösewicht Ronan.

Fernsehrollen

Paces erste größere Fernsehrolle war die des Aaron Tyler in der von Kritikern anerkannten, aber kurzlebigen Fernsehserie Wonderfalls von 2004. Er hatte auch einen Gastauftritt in Law & Order: Special Victims Unit.

Außerdem wurde Pace für die ABC-Serie Pushing Daisies gecastet. Pushing Daisies wurde von Wonderfalls-Erfinder Bryan Fuller geschrieben, welcher die Hauptrolle der Serie für Pace schrieb. Für seine Darstellung in Pushing Daisies wurde Pace für den Golden Globe Award und Emmy nominiert.

Seit 2014 spielt Pace die Rolle des Joe MacMillan in der AMC-Serie Halt and Catch Fire.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks

 Commons: Lee Pace  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Kategorien: Schauspieler | Geboren 1979 | US-Amerikaner | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lee Pace (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.