Leckmittel - LinkFang.de





Leckmittel


Ein Leckmittel ist eine Arzneiform, die besonders in der Medizin des Mittelalters Verwendung fand. Leckmittel enthalten neben den verschiedenen Arzneidrogen stets Honig. Im Lateinischen war die Bezeichnung electuarium (von gr. ἐκλεικτόν ekleikton, „was aufgeleckt wird“) gebräuchlich, die aber auch für Honig enthaltende Zäpfchen und Salben verwendet wurde. Der Honig wird hier als Konservierungsmittel eingesetzt.[1] Bisweilen haben Leckmittel eine dem Mus ähnliche Konsistenz[2] – beides wird auch als Latwerge bezeichnet.[3]

Leckmittel finden sich unter anderem[4] bei Marcellus Empiricus (4.–5. Jahrhundert), im Lorscher Arzneibuch (um 795), im fünften Buch von Avicennas Kanon der Medizin (um 1030), im Antidotarium Nicolai (11. Jahrhundert), bei Hildegard von Bingen († 1179) und im Compendium aromatariorum des Saladin von Ascoli (15. Jahrhundert).[2][5] In der Klosterheilkunde werden sie auch heute noch verwendet.[6]

Literatur

Einzelnachweise

  1. Peter Schantz: Weißdorn und Herzgespann. Medizinhistorische Untersuchungen zur europäischen Tradition dieser Arzneipflanzen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Kassel 2009. S. 46.
  2. 2,0 2,1 Annette Geuther: Naturwissenschaftler in ihrer Zeit: Justus von Liebig (1803–1873) und Hildegard von Bingen (1098–1179). Gießen 2004, S. 31.
  3. Jacob und Wilhelm Grimm: Deutsches Wörterbuch. Leipzig 1854–1961, Eintrag Latwerge (Online ).
  4. Thomas Sänger und Christian Tenner: Ein Beipackzettel zu einer Pestlatwerge aus dem 15. Jahrhundert. In: Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 2, 1984, S. 19–28.
  5. Bernward Notker Zorn: Wirkung und Anwendung von Hyssopus officinalis L. – eine medizinhistorische Studie. Würzburg 2012, S. 46.
  6. Bittere Medizin aus Wein und Honig. auf echo-online.de, 27. Juli 2010.

Kategorien: Pharmazeutische Technologie | Medizin (Mittelalter)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Leckmittel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.