Laureus World Sports Awards/Weltsportler des Jahres - LinkFang.de





Laureus World Sports Awards/Weltsportler des Jahres


Diese Liste zählt alle Sportler auf, die bei den Laureus World Sports Awards als „Weltsportler des Jahres“ nominiert waren. Die Sieger sind farblich hervorgehoben.

Liste der Sieger und Nominierten

2000 Vereinigte Staaten Tiger Woods (USA) Golf
Vereinigte Staaten Andre Agassi (USA) Tennis
Vereinigte Staaten Maurice Greene (USA) Leichtathletik
2001 Vereinigte Staaten Tiger Woods (USA) Golf
Vereinigtes Konigreich Steven Redgrave (Großbritannien) Rudern
Deutschland Michael Schumacher (Deutschland) Formel 1
Australien Ian Thorpe (Australien) Schwimmen
Niederlande Pieter van den Hoogenband (Niederlande) Schwimmen
2002 Deutschland Michael Schumacher (Deutschland) Formel 1
Vereinigte Staaten Lance Armstrong (USA) Radsport
Vereinigte Staaten Maurice Greene (USA) Leichtathletik
Australien Ian Thorpe (Australien) Schwimmen
Vereinigte Staaten Tiger Woods (USA) Golf
2003 Vereinigte Staaten Lance Armstrong (USA) Radsport
Norwegen Ole Einar Bjørndalen (Norwegen) Biathlon
Brasilien Ronaldo (Brasilien) Fußball
Deutschland Michael Schumacher (Deutschland) Formel 1
Vereinigte Staaten Tiger Woods (USA) Golf
2004 Deutschland Michael Schumacher (Deutschland) Formel 1
Vereinigte Staaten Lance Armstrong (USA) Radsport
Schweiz Roger Federer (Schweiz) Tennis
Vereinigte Staaten Michael Phelps (USA) Schwimmen
Italien Valentino Rossi (Italien) Motorradsport
Vereinigtes Konigreich Jonny Wilkinson (Großbritannien) Rugby Union
2005 Schweiz Roger Federer (Schweiz) Tennis
Vereinigte Staaten Lance Armstrong (USA) Radsport
Marokko Hicham El Guerrouj (Marokko) Leichtathletik
Vereinigte Staaten Michael Phelps (USA) Schwimmen
Italien Valentino Rossi (Italien) Motorradsport
Deutschland Michael Schumacher (Deutschland) Formel 1
2006 Schweiz Roger Federer (Schweiz) Tennis
Spanien Fernando Alonso (Spanien) Formel 1
Vereinigte Staaten Lance Armstrong (USA) Radsport
Brasilien Ronaldinho (Brasilien) Fußball
Italien Valentino Rossi (Italien) Motorradsport
Vereinigte Staaten Tiger Woods (USA) Golf
2007 Schweiz Roger Federer (Schweiz) Tennis
Spanien Fernando Alonso (Spanien) Formel 1
Italien Fabio Cannavaro (Italien) Fußball
Jamaika Asafa Powell (Jamaika) Leichtathletik
Deutschland Michael Schumacher (Deutschland) Formel 1
Vereinigte Staaten Tiger Woods (USA) Golf
2008 Schweiz Roger Federer (Schweiz) Tennis
Vereinigte Staaten Tyson Gay (USA) Leichtathletik
Brasilien Kaká (Brasilien) Fußball
Vereinigte Staaten Michael Phelps (USA) Schwimmen
Finnland Kimi Räikkönen (Finnland) Formel 1
Vereinigte Staaten Tiger Woods (USA) Golf
2009 Jamaika Usain Bolt (Jamaika) Leichtathletik
Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (Großbritannien) Formel 1
Spanien Rafael Nadal (Spanien) Tennis
Vereinigte Staaten Michael Phelps (USA) Schwimmen
Portugal Cristiano Ronaldo (Portugal) Fußball
Italien Valentino Rossi (Italien) Motorradsport
2010 Jamaika Usain Bolt (Jamaika) Leichtathletik
Argentinien Lionel Messi (Argentinien) Fußball
Italien Valentino Rossi (Italien) Motorradsport
Schweiz Roger Federer (Schweiz) Tennis
Spanien Alberto Contador (Spanien) Radsport
Athiopien Kenenisa Bekele (Äthiopien) Leichtathletik
2011 Spanien Rafael Nadal (Spanien) Tennis
Vereinigte Staaten Kobe Bryant (USA) Basketball
Spanien Andrés Iniesta (Spanien) Fußball
Argentinien Lionel Messi (Argentinien) Fußball
Philippinen Manny Pacquiao (Philippinen) Boxen
Deutschland Sebastian Vettel (Deutschland) Formel 1
2012 Serbien Novak Đoković (Serbien) Tennis
Jamaika Usain Bolt (Jamaika) Leichtathletik
Australien Cadel Evans (Australien) Radsport
Argentinien Lionel Messi (Argentinien) Fußball
Deutschland Dirk Nowitzki (Deutschland) Basketball
Deutschland Sebastian Vettel (Deutschland) Formel 1
2013 Jamaika Usain Bolt (Jamaika) Leichtathletik
Vereinigtes Konigreich Mo Farah (Großbritannien) Leichtathletik
Argentinien Lionel Messi (Argentinien) Fußball
Vereinigte Staaten Michael Phelps (USA) Schwimmen
Deutschland Sebastian Vettel (Deutschland) Formel 1
Vereinigtes Konigreich Bradley Wiggins (Großbritannien) Radsport
2014 Deutschland Sebastian Vettel (Deutschland) Formel 1
Jamaika Usain Bolt (Jamaika) Leichtathletik
Vereinigtes Konigreich Mo Farah (Großbritannien) Leichtathletik
Vereinigte Staaten LeBron James (USA) Basketball
Spanien Rafael Nadal (Spanien) Tennis
Portugal Cristiano Ronaldo (Portugal) Fußball
2015 Serbien Novak Đoković (Serbien) Tennis
Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (Großbritannien) Formel 1
Frankreich Renaud Lavillenie (Frankreich) Leichtathletik
Spanien Marc Marquez (Spanien) Motorradsport
Vereinigtes Konigreich Rory McIlroy (Großbritannien) Golf
Portugal Cristiano Ronaldo (Portugal) Fußball
2016 Serbien Novak Đoković (Serbien) Tennis
Jamaika Usain Bolt (Jamaika) Leichtathletik
Vereinigte Staaten Stephen Curry (USA) Basketball
Vereinigtes Konigreich Lewis Hamilton (Großbritannien) Formel 1
Argentinien Lionel Messi (Argentinien) Fußball
Vereinigte Staaten Jordan Spieth (USA) Golf

Statistik

Mehrfache Sieger
Anzahl Sportler Jahre
4 Roger Federer 2005–2008
3 Novak Đoković 2012, 2015–2016
Usain Bolt 2009–2010, 2013
2 Tiger Woods 2000–2001
Michael Schumacher 2002, 2004

Siehe auch

Weblinks


Kategorien: Laureus World Sports Awards

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Laureus World Sports Awards/Weltsportler des Jahres (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.