Laura Matzke - LinkFang.de





Laura Matzke


Laura Matzke
Nation: Deutschland Deutschland
Geburtsdatum: 30. Oktober 1988
Geburtsort: Prenzlau
Aktueller Weltranglistenplatz: Lua-Fehler in Modul:Wikidata, Zeile 533: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)
Bester Weltranglistenplatz: 191 (Mai 2010)
Aktueller nationaler Ranglistenplatz: 38 [1] (Juli 2016)

Laura Matzke (* 30. Oktober 1988 in Prenzlau) ist eine deutsche Tischtennisnationalspielerin.

Jugend

Mit sechs Jahren begann Laura Matzke mit dem Tischtennissport beim Verein ESV Prenzlau, der damals in der Oberliga spielte und dem auch ihre Mutter Anke angehörte. 1996 erreichte sie bei den mini-Meisterschaften das Finale auf Bundesebene. 2001 gewann sie erstmals die Landesmeisterschaft der Erwachsenen von Brandenburg im Einzel, 2002 und 2003 verteidigte sie diesen Titel. 2003 siegte sie im Bundesranglistenturnier Top-12 der Schülerinnen,[2] bei den deutschen Meisterschaften der Schüler wurde sie Zweite im Einzel, Erste im Doppel mit Angelina Gürz und Zweite im Mixed mit Dimitrij Ovtcharov.[3] Bei den Jugend-Europameisterschaften 2003 wurde mit der Mädchenmannschaft Dritter. Im gleichen Jahr wechselte sie zu Hassia Bingen in die 2. Bundesliga, zwei Jahre später zum TV Busenbach. 2006 holte sie bei den deutschen Jugendmeisterschaften den Titel im Mädcheneinzel und im Doppel mit Angelina Gürz, im Mixed mit Markus Schlichter kam sie auf Platz drei,[4] beim Bundesranglistenturnier wurde sie Zweite. In diesem Jahr nahm sie auch wieder an der Jugend-Europameisterschaft teil, wo sie mit der Mannschaft auf Platz fünf kam. Bei der Jugend-Weltmeisterschaft 2006 erreichte sie im Einzel und im Doppel das Achtelfinale.

Erwachsene

2008 schloss sie sich dem Verein DJK TuS Holsterhausen an und spielte seitdem in der 1. Bundesliga. Im Folgejahr erfolgte der Wechsel zu Hannover 96, 2010 zu TTSV Saarlouis-Fraulautern,2011 zu TTC Langweid, 2012 zum VfL Tegel, 2013 zum TTK Großburgwedel und 2014 zum MTV Tostedt.[5]

2006 belegte sie beim Bundesranglistenturnier DTTB-Top 12 Platz sieben, ein Jahr später kam sie auf Platz acht. Bei den nationalen deutschen Meisterschaften wurde sie drei Mal Dritte im Doppel: 2006 mit Svenja Obst, 2009 mit Christine Apel und 2011 mit Svenja Obst.[6]

2009 wurde Matzke für die Europameisterschaft nominiert. Hier wurde sie erstmals in einem Länderspiel eingesetzt: Am 16. September gewann sie mit 3:0 gegen Ina Karahodzina (Weißrussland). Im Einzelwettbewerb siegte sie gegen Magdalena Szczerkowska (Polen) und schied danach gegen Anna Tikhomirova (Russland) aus. Im Doppel mit Kathrin Mühlbach erreichte sie nach Siegen über Maria Xiao/Carmen Solichero (Portugal/Spanien) und Li Qian/Yi Fang Xian (Polen/Frankreich) das Achtelfinale. Hier unterlagen sie den Italienerinnen Nikoleta Stefanova/Wenling Tan Monfardini.

Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank

[7]

Verband Veranstaltung Jahr Ort Land Einzel Doppel Mixed Team
GER  Pro Tour  2010  Wels  AUT   letzte 64       
GER  Pro Tour  2009  Warschau  POL   letzte 64       
GER  Pro Tour  2006  Belgrad  SRB     Halbfinale     
GER  Jugend-Weltmeisterschaft  2006  Kairo  EGY   letzte 16       
GER  WTC-World Team Cup  2010  Dubai  UAE         5. Platz

Literatur

  • Frau des Monats - Laura Matzke, Zeitschrift DTS, 2001/2 Seite 7
  • Laura Matzke auf dem Weg zum Profi, Zeitschrift tischtennis, 2008/3 regional Nord Seite 14

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Deutsche Rangliste auf mytischtennis.de (kostenlose Anmeldung erforderlich)
  2. Plopp - Das Tischtennis-Magazin für Hessen, 2003/4 Seite 5
  3. Plopp - Das Tischtennis-Magazin für Hessen, 2003/5 Seite 10
  4. Jahresbericht des TT-Verbandes Württemberg-Hohenzollern 2005/2006, Seite 17 (abgerufen am 29. Dezember 2015)
  5. Zeitschrift tischtennis, 2014/6 Seite 23
  6. TT-Archiv von Hans-Albert Meyer (abgerufen am 19. Juni 2011; PDF; 84 kB)
  7. Laura Matzke Ergebnisse aus der ITTF-Datenbank auf ittf.com (abgerufen am 12. September 2011)


Kategorien: Geboren 1988 | Tischtennisspieler (Deutschland) | Deutscher | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Laura Matzke (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.