Laura Linney - LinkFang.de





Laura Linney


Laura Leggett Linney[1] (* 5. Februar 1964 in New York City) ist eine US-amerikanische Schauspielerin.

Leben

Linney ist die Tochter des Dramatikers Romulus Linney und Ururenkelin des Politikers Romulus Zachariah Linney. Sie erwarb 1986 den Bachelor of Arts an der Brown University und nahm anschließend an der Juilliard School Schauspielunterricht.

Ihre Kinokarriere begann 1992, als sie neben Nick Nolte und Susan Sarandon in Lorenzos Öl spielte. Schon bald sah man sie in exponierten Nebenrollen an der Seite von Richard Gere, Clint Eastwood und Jim Carrey. Für das vielfach ausgezeichnete Familiendrama You Can Count on Me sowie das Biopic Kinsey – Die Wahrheit über Sex über den Sexualforscher Alfred Kinsey erhielt sie je eine Nominierung für den Oscar und den Golden Globe. Eine weitere Golden-Globe-Nominierung wurde ihr für ihre Darstellung in dem Jugendfilm Der Tintenfisch und der Wal zuteil. Dreimal erhielt sie den Emmy, unter anderem für eine Gastrolle in Frasier.

Linneys Rollenauswahl ist im Wesentlichen von Ensemblefilmen geprägt. Unter anderem spielte sie bisher dreimal die Rolle der Mary Ann Singleton in der Verfilmung der Stadtgeschichten von Armistead Maupin. 2008 erhielt sie für die weibliche Hauptrolle in Tamara Jenkins’ Independentfilm Die Geschwister Savage ihre dritte Oscar-Nominierung, erneut als Beste Hauptdarstellerin.

Linney war von 1995 bis 2000 mit dem Schauspieler David Adkins verheiratet.[1] Im Mai 2009 heiratete sie den Immobilienmakler Marc Schauer. Im Januar 2014 kam ihr gemeinsamer Sohn zur Welt.[2]

Filmografie (Auswahl)

Auszeichnungen

  • 2001: Oscar – Nominierung: Beste Hauptdarstellerin für You Can Count on Me
  • 2002: Emmy – Gewonnen: Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder Fernsehfilm für Wild Iris
  • 2004: Emmy – Gewonnen: Beste Gastdarstellerin in einer Comedyserie für Frasier
  • 2005: Oscar – Nominierung: Beste Nebendarstellerin für Kinsey – Die Wahrheit über Sex
  • 2008: Oscar – Nominierung: Beste Hauptdarstellerin für Die Geschwister Savage (The Savages)
  • 2008: Emmy – Gewonnen: Beste Hauptdarstellerin in einer Miniserie oder einem Fernsehfilm für John Adams – Freiheit für Amerika
  • 2009: Golden Globe Award – Gewonnen: Beste Schauspielerin in einer Mini-Serie oder einem TV-Film für John Adams – Freiheit für Amerika
  • 2011: Golden Globe Award – Gewonnen: Beste Serien-Hauptdarstellerin – Komödie oder Musical für The Big C
  • 2011: Emmy – Nominierung: Beste Hauptdarstellerin in einer Comedyserie für The Big C

Weblinks

 Commons: Laura Linney  – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise

  1. 1,0 1,1 Eintrag bei filmreference.com
  2. [1]


Kategorien: Darstellender Künstler (New York City) | Schauspieler | Geboren 1964 | Golden-Globe-Preisträger | US-Amerikaner | Frau

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Laura Linney (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.