Laufhund - LinkFang.de





Laufhund


Laufhund ist die Bezeichnung für einen Jagdhund, der Wild über weite Strecken verfolgt. Laufhunde haben einen guten Geruchssinn und können einer Fährte folgen. Sie wurden unter anderem bei Parforcejagden und Schleppjagden eingesetzt, weshalb der Begriff Parforcehund auch synonym verwendet wurde.[1] Laufhunde werden meist als Meute eingesetzt: als Gruppe von Hunden, die gemeinsam jagt. In Georg Ludwig Hartigs Lehrbuch für Jäger und die es werden wollen (1812) heißt es dazu:

„Parforce-Hunde dienen dazu, in zahlreicher Gesellschaft, die man Meute nennt, einen Hirsch, eine Sau oder sonst ein Stück Wild so lange zu verfolgen, bis es so ermattet ist, daß man es vor den Hunden todtschießen oder abfangen kann.“[2]

Bereits im 9. Jahrhundert wurden Jagdhundrassen differenziert für verschiedene Verwendungen unterschieden. Darunter waren mittelgroße meutejagende Laufhunde, die von den ganz großen Hetzhunden unterschieden wurden.[3]

Bracken sind den Laufhunden sehr ähnlich und werden oft zu ihnen gezählt.

Systematik

Der Begriff Laufhund wird bis heute in der Systematik von Hunderassen verwendet. Die Fédération Cynologique Internationale führt ihn in ihrer Systematik Laufhunde in der Gruppe 6, Sektion 1, wobei diese Rassen nach der Größe nochmals in drei Untersektionen eingeteilt werden.

Sektion 1.1: Große Laufhunde

Sektion 1.2: Mittelgroße Laufhunde

Sektion 1.3: Kleine Laufhunde

Einzelnachweise

  1. Carl Adam Heinrich von Bose, Friedrich Gottlob Leonhardi: Neues allgemein praktisches Wörterbuch der Forst- und Jagdwißenschaft nebst Fischereiy. Band 2. Hinrichs, Leipzig 1810, S. 79 (online ).
  2. Georg Ludwig Hartig: Lehrbuch für Jäger und die es werden wollen. Bd. 2. Cotta, Tübingen 1812, S. 128 (online ).
  3. Erik Zimen: Der Hund. Abstammung – Verhalten – Mensch und Hund. 5. Auflage. Goldmann, München 1992, ISBN 3-442-12397-6, S. 169.

Literatur

  • Hans-Joachim Swarovsky: BI-Lexikon Hunderassen. 2. Auflage. VEB Bibliographisches Institut, Leipzig 1985.
  • Erik Zimen: Der Hund. Abstammung – Verhalten – Mensch und Hund. 5. Auflage. Goldmann, München 1992, ISBN 3-442-12397-6.

Kategorien: Jagdhund | Kynologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Laufhund (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.