Lateinisches Patriarchat von Konstantinopel - LinkFang.de





Lateinisches Patriarchat von Konstantinopel


Das Lateinische Patriarchat von Konstantinopel entstand 1204 als Folge der Eroberung von Konstantinopel durch den Vierten Kreuzzug. Französische Kreuzfahrer, unterstützt durch die Republik Venedig, errichteten das Lateinische Kaiserreich und vertrieben den orthodoxen Patriarchen von Konstantinopel. Nach der Rückeroberung der Stadt 1261 durch Michael VIII. Palaiologos und dem Ende des Lateinischen Kaiserreichs nahmen die Patriarchen Sitz auf Negroponte und amtierten meist in Personalunion als Erzbischöfe von Kreta. Im Gefolge der Union von Florenz wurde unter Gregor Melissenus das Kreuzfahrer-Patriarchat rechtlich mit dem griechischen Patriarchat vereinigt, dessen mit Rom unierter Zweig jedoch ab Pietro Riario regelmäßig mit lateinischen Prälaten besetzt wurde, um den Anspruch der Römisch-Katholischen Kirche auf diesen traditionellen Patriarchatssitz des Ostens aufrechtzuerhalten. Die dem Lateinischen Patriarchen von Konstantinopel zugeordnete Patriarchalbasilika ist der Petersdom in der Vatikanstadt. Seit 1948 wurde dieses Lateinische Titularpatriarchat nicht mehr besetzt. Das Patriarchat wurde zusammen mit denen der anderen Lateinischen Patriarchate mit Ausnahme des Lateinischen Patriarchen von Jerusalem im Jahr 1964 im Verlauf des II. Vatikanischen Konzils und auf Basis einer zwischen Papst Paul VI. und dem orthodoxen Patriarchen von Konstantinopel Athinagoras getroffenen Übereinkunft aufgelöst.

Liste der Lateinischen Patriarchen von Konstantinopel

Die folgenden Personen standen an der Spitze des römisch-katholischen Lateinischen Patriarchats von Konstantinopel:

Siehe auch

Literatur

  • Dan Ioan Mureşan: Girolamo Lando, titulaire du Patriarcat de Constantinople (1474-1497), et son rôle dans la politique orientale du Saint-Siège, in: Annuario dell'Istituto Romeno di Cultura e Ricerca Umanistica di Venezia 8 (2006) 153–258.

Kategorien: Religion (Istanbul) | Gegründet 1204 | Aufgelöst 1964 | Liste (Patriarchen) | Christentum im Nahen Osten | Christentum in der Türkei | Ehemaliges Patriarchat (römisch-katholisch)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lateinisches Patriarchat von Konstantinopel (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.