Large Electron-Positron Collider - LinkFang.de





Large Electron-Positron Collider


Der Large Electron-Positron Collider (LEP, deutsche Bezeichnung Großer Elektron-Positron-Speicherring) war ein Teilchenbeschleuniger am Europäischen Kernforschungszentrum CERN bei Genf.

Er war von 1989 bis 2000 in Betrieb und diente als Collider für Elektronen und Positronen mit Schwerpunktsenergien von bis zu 209 GeV in der letzten Ausbaustufe LEP2 (siehe auch Colliding-Beam-Experiment). An ihm waren vier große Experimente in Betrieb: ALEPH, Delphi[1], L3[2] und OPAL, die in den elf Jahren Betrieb einige wichtige wissenschaftliche Erkenntnisse erbrachten: Mit ihnen wurde die genaue Masse der W- und Z-Bosonen ermittelt[3] und bewiesen, dass genau drei leichte Neutrinoarten existieren.[4]

Der LEP hatte einen Umfang von 27 Kilometern und lag zwischen 50 und 175 Meter[5] unter der Erdoberfläche in einem Tunnel an der Grenze zwischen der Schweiz und Frankreich. Der Tunnel wurde umgebaut, um darin ab 2008 den Nachfolger des LEP, den Large Hadron Collider betreiben zu können. Am 10. September 2008 wurde der Betrieb der neuen Anlage aufgenommen.

Literatur

Weblinks

Einzelnachweise

  1. DELPHI Experiment
  2. The L3 Experiment at CERN
  3. Particle Data Group , siehe Massenangaben für W- und Z-Bosonen.
  4. Particle Data Group, Anzahl der leichten Neutrinos PDF
  5. LHC Machine Outreach

Kategorien: CERN | Teilchenbeschleuniger

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Large Electron-Positron Collider (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.