Landolin Ohmacht - LinkFang.de





Landolin Ohmacht


Landolin Ohmacht (auch: Ohnmacht[1], * 11. November[2], 1760 in Dunningen; † 31. März 1834 in Straßburg) war ein deutscher Bildhauer.

Leben

Landolin Ohnmacht machte 1772 Holzschnitzerlehre in Triberg im Schwarzwald, vermutlich bei Joseph Kaltenbach (1735–1805). Danach war er in Freiburg im Breisgau, dann - gefördert durch seinen späteren Schwiegervater - im Atelier des Bildhauers Johann Peter Melchior in Frankenthal (Pfalz) und anschließend in Mannheim tätig. Von 1788 bis 1790 wirkte Ohmacht in der Schweiz. In Basel verfertigte er mehrere Miniaturbüsten und Reliefporträts aus Alabaster, u. a. von Peter Ochs. Nach kürzeren Aufenthalten in Rom, Frankfurt am Main, Wien, München, Dresden und Hamburg ließ er sich schließlich in Straßburg nieder. 1798 heiratete er Sophie Gassner, die Tochter des Bürgermeisters von Rottweil.

Werke

Literatur

  • Mechtild Ohnmacht: Landelin Ohnmacht. Lindenberg i. Allgäu, Fink, 2012. ISBN 978-3-89870-678-0
  • Julius Wilbs: Landolin Oh(n)macht, in: Lebensbilder aus Baden-Württemberg. Band 20, Kohlhammer, Stuttgart 2001, ISBN 3-17-017333-2
  • Rainer Schmidt (Hrsg.), Klopstock Briefe 1795-1798, Bd. 2, Apparat/ Kommentar, Verlag de Gruyter, Berlin, 1996, S. 298 ff., (online betr. Büsten in div. Materialien von Klopstock)
  • Mechtild Ohnmacht: Oh(n)macht, Landelin Franciscus. In: Neue Deutsche Biographie (NDB). Band 19, Duncker & Humblot, Berlin 1999, ISBN 3-428-00200-8, S. 491 f. (Digitalisat ).
  • Julius Wilbs: Ein Künstler und ein Techniker: Landolin Ohnmacht und Jacob Mayer. Thorbecke, Sigmaringen 1986, ISBN 3-7995-4093-8
  • Ignaz Rohr: Der Straßburger Bildhauer Landolin Ohmacht. Eine kunstgeschichtliche Studie samt einem Beitrag zur Geschichte der Ästhetik um die Wende des 18. Jahrhunderts. Straßburg 1911
  • Daniel Burckhardt: Ohmacht, Landolin, in: Carl Brun (Hrsg.): Schweizerisches Künstler-Lexikon. Bd. 2, 1905, S. 494 f. (Digitalisat )
  • August Schricker: Ohmacht, Landelin. In: Allgemeine Deutsche Biographie (ADB). Band 24, Duncker & Humblot, Leipzig 1887, S. 204–207.
  • Landelin Ohmacht in: Illustrirte Welt, Bd. 1 (1853), S. 95–96 (Digitalisat )
  • Friedrich Johann Lorenz Meyer, Skizzen zu einem Gemälde von Hamburg, Hamburg, 1801–1802, S. 324 ff., (online )
  • Lore Sporhan, «Der Bildhauer Landolin Ohnmacht aus Dunningen», in: Schwäbische Heimat 37, 1986, S. 217–224

Weblinks

 Commons: Landolin Ohmacht  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Webseite von Oh(n)machts Geburtsort Dunningen
  2. Nach dem HLS ist Ohnmacht am 6. November 1760 geboren.


Kategorien: Historische Person (Baden-Württemberg) | Geboren 1760 | Gestorben 1834 | Bildhauer (Deutschland) | Deutscher | Mann

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Landolin Ohmacht (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.