Landkommissariat Germersheim - LinkFang.de





Landkommissariat Germersheim


Das Landkommissariat Germersheim (amtlich: Land-Commissariat Germersheim) war einer von zwölf Verwaltungsbezirken im bayerischen Rheinkreis (1837 in „Kreis Pfalz“ umbenannt), der von 1818 bis 1862 bestand. Sein räumlich weitgehend identischer Nachfolger ist der heutige Landkreis Germersheim in Rheinland-Pfalz. Der namensgebende Verwaltungssitz war auch damals in Germersheim.

Geschichte

Der bayerische König Maximilian Joseph I. hatte am 30. April 1816 das Gebiet des später eingerichteten Rheinkreises aufgrund eines Tauschvertrages mit dem österreichischen Kaiser Franz I. förmlich in Besitz genommen.[1]

Aus der sogenannten Franzosenzeit hatte Bayern in der Pfalz zunächst die seit 1798 entstandene Verwaltungsstruktur im Wesentlichen übernommen. Der neu entstandene Rheinkreis war in vier Kreisdirektionen, später auch Bezirksdirektionen genannt, eingeteilt. Die nachgeordneten Verwaltungsebenen der Kantone und Bürgermeistereien, abgesehen von geringfügigen Gebietsanpassungen, blieben bestehen.

Das Gebiet des Landkommissariats Germersheim gehörte bis 1814 zum Departement Donnersberg (Kanton Germersheim) bzw. bis 1815 zum Departement Niederrhein (Kanton Kandel). Nach der Inbesitznahme durch Bayern und der Einrichtung der Kreisdirektionen gehörte das Gebiet zur Kreisdirektion Landau.[2]

Mit Wirkung vom 1. April 1818 wurden die Distrikte der bisherigen vier „Bezirks-Directionen“ des Rheinkreises in zwölf „Land-Commissariate“ neu aufgeteilt. Der Aufgabenbereich und die Zuständigkeiten änderten sich nicht. Zum ersten „Land-Commissär“ wurde Peter Anton Müller bestimmt. Dem Landkommissar standen ein Aktuar, zwei Schreiber und ein Bote zur Verfügung, für Gehälter und Bürokosten waren 3900 Gulden pro Jahr veranschlagt.[3]

Zum 1. Juli 1862 erhielten die Landkommissariate in der Pfalz die Benennung Bezirksämter,[4] aus denen nach der Dritten Verordnung über den Neuaufbau des Reichs vom 28. November 1938[5] mit Wirkung zum 1. Januar 1939 durch Umbenennung die Landkreise entstanden.

Landkommissäre

Dem Landkommissariat Germersheim standen fünf Landkommissäre vor (in Klammern deren Lebensdaten):[6][7]

Gliederung

Das Landkommissariat Germersheim gliederte sich in die Kantone Germersheim und Kandel und umfasste 36 Gemeinden (alle Orte in der amtlichen Schreibweise von 1817):[8]

Kanton Germersheim

Kanton Kandel

Einzelnachweise

  1. Amtsblatt für das kön. baierische Gebiet auf dem linken Rheinufer vom 1. Juli 1816: Besitzergreifungspatent vom 30. April 1816 (bavarica.digitale-sammlungen.de )
  2. Amtsblatt für das kön. baierische Gebiet auf dem linken Rheinufer vom 25. Juli 1816: Bekanntmachung vom 22. Juli 1816, Liste der zu den Kreisdirektionen gehörenden Kantone (bavarica.digitale-sammlungen.de )
  3. Amtsblatt der Königl. baierischen Regierung des Rheinkreises vom 18. Februar 1818: Allerhöchstes Rescript vom 6. November 1817, Bekanntmachung vom 17. Februar 1818, Einführung der Land-Commissariate (bavarica.digitale-sammlungen.de )
  4. Königlich Bayerisches Kreis-Amtsblatt der Pfalz vom 22. Mai 1862: Königlich Allerhöchste Verordnung vom 19. April 1862, Veränderung der Benennung der Landcommissariate der Pfalz (bavarica.digitale-sammlungen.de )
  5. RGBl. I S. 1675: Dritte Verordnung über den Neuaufbau des Reichs. Reichsministerium des Innern, 28. November 1938, abgerufen am 28. August 2013.
  6. Ludwig Hans: Von Landkommissären, Bezirksamtmännern und Landräten, in: Landkreis Germersheim (Hrsg.): Schriftenreihe zur Geschichte des Landkreises Germersheim, Band 1, Germersheim 2010, S. 323–330
  7. Ludwig Hans: Germersheimer Landkommissäre des 19. Jahrhunderts: Biografische Anmerkungen zu Peter Anton Müller, Georg Mayr, Maximilian de Lamotte, Ludwig Kollmann und Joseph Megele, in: Landkreis Germersheim (Hrsg.): Schriftenreihe zur Geschichte des Landkreises Germersheim, Band 2, Germersheim 2012, S. 199–234
  8. Amtsblatt der Königl. baierischen Regierung des Rheinkreises vom 26. November 1817: Bekanntmachung vom 17. November 1817, Kantonal-Eintheilung des Rheinkreises (bavarica.digitale-sammlungen.de )

Kategorien: Geschichte der Pfalz | Historisches Territorium (Rheinland-Pfalz)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Landkommissariat Germersheim (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.