Landesstudio Tübingen - LinkFang.de





Landesstudio Tübingen


Das SWR Studio Tübingen ist das Regionalstudio des Südwestrundfunks für die Region Neckar-Alb. Das Studio befindet sich auf dem Österbergund deckt das Gebiet vom Neckar bis zum Bodensee und von der Schwäbischen Alb bis zum Nordschwarzwald ab; Studioleiter ist Andreas Narr.

Geschichte

Am 24. Juli 1950 ging das Landesstudio Tübingen in der damaligen Hauptstadt von Württemberg-Hohenzollern erstmals auf Sendung und gehörte zum Südwestfunk (Französische Zone). Zunächst eröffnete der SWF im Haus der Studentenverbindung Corps Franconia Tübingen auf dem Österberg ein Hörfunkstudio. Als »Brückenkopf« zur Landespolitik hatte es eine wichtige Funktion. Bereits 1948 hatte die damalige Staatsregierung des Landes Württemberg-Hohenzollern die Gründung eines Landesstudios in Tübingen gefordert. Nach der Fusion von SWF und SDR zum SWR änderten sich die regionalen Zuständigkeiten.

Betrieb heute

Heute hat das SWR Studio rund 60 Mitarbeitern in Redaktion und Technik. Die produzieren das Regionalprogramm SWR4-Baden Württemberg, Radio Tübingen ebenso wie Beiträge oder Sendungen für den ganzen SWR. Eigene Veranstaltungen sind "Schoog im Dialog", "Jazz im Studio" und in Zusammenarbeit mit der Universität Tübingen, der Tübinger Mediendozentur.

Neben dem Studio in Tübingen wird ein Korrespondentenbüro in Albstadt betreut, das die Region bis Sigmaringen redaktionell abdeckt.

Redaktionen

  • Aktuelle Redaktion: Zuständig für Regionalnachrichten, Magazine (12.30 / 16 Uhr) und die Frühsendung (Mo.-Sa. 6-9 Uhr). Redaktionsleiter ist Thomas Hagenauer.
  • Kulturredaktion: Arbeitet aktuelles aus den Bereichen Theater und Kleinkunst. Gesendet wird in SWR2 und SWR4.
  • Fernsehredaktion: Berichtet für "Baden-Württemberg Aktuell" oder die "Landesschau BW", bei überregionalen Ereignissen auch für die ARD. Redaktionsleiter ist Reinhold Baisch.
  • Technik: Betreut die Hörfunkstudios. Eines davon wird auch für die Fernsehen-Beiträge genutzt, den Ü-Wagen und das SAT-Mobil. Leiter ist Anton Schreiner.
  • Programm Promotion: kümmert sich um Marketing und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort.
  • Verwaltungsleiter ist Hartmut Stooß.

Tübinger Mediendozentur

Die Tübinger Mediendozentur wurde 2003 von der Universität Tübingen und dem SWR Studio Tübingen ins Leben gerufen mit dem Ziel, den journalistischen Nachwuchs zu fördern und die Kontakte zwischen dem SWR und der Hochschule zu vertiefen. Neben Gastvorträgen prominenter Medienvertreter wird im Rahmen dieser Kooperation auch ein Workshop für Studierende des Masterstudiengangs Medienwissenschaft angeboten, der gemeinsam von der Universität und dem SWR Studio Tübingen konzipiert wurde.

Programme

  • SWR4 Radio Tübingen
  • SWR4 Regionalnachrichten Tübingen
  • SWR4 Bodensee Radio

Darüber hinaus liefert das SWR Studio Tübingen Themen und Beiträge für das Gesamtprogramm von SWR und ARD in Radio, Fernsehen und Internet zu.


Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Landesstudio Tübingen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.