Landespolizei (Deutschland) - LinkFang.de





Landespolizei (Deutschland)


Landespolizei ist in Deutschland die zusammenfassende Bezeichnung für die Gesamtheit aller Polizeibehörden eines Landes im Geschäftsbereich des jeweiligen Innenministeriums bzw. der Innenbehörde der Stadtstaaten, mit anderen Worten für alle Polizeikräfte eines Landes.

Rechtliche Grundlagen

Nach dem Grundgesetz ist Polizei wie die Ausübung aller staatlichen Befugnisse grundsätzlich Ländersache, vgl. Art. 30 GG. Organisation, Aufgaben und Befugnisse sind in erster Linie in den Polizeigesetzen der Länder geregelt, in einigen Ländern ist ersteres Gegenstand eines separaten Polizeiorganisationsgesetzes.

Organisation

Die Länder haben die früher kommunale Polizei heute weitgehend verstaatlicht, das heißt, sie nehmen die Polizeiaufgaben weitestgehend durch Landesbehörden selbst wahr. Soweit es daneben noch kommunale Polizeien gibt, gehören diese ebenso wenig zur Landespolizei wie quasipolizeilich auftretende Ordnungsämter.

Zur Landespolizei gehört in jedem Land die Vollzugspolizei, also das, was heute gemeinhin als „die Polizei“ verstanden wird. Zu deren Aufgaben gehören jedenfalls Schutzpolizei und Kriminalpolizei. Die Abgrenzung beider Bereiche ist ebenso wie die Unterteilung der Schutzpolizei jedoch höchst unterschiedlich gestaltet, etwa was das Verhältnis der Wasserschutzpolizei zur übrigen Schutzpolizei oder die Organisation von Verkehrspolizei und Autobahnpolizei betrifft. Die Autobahnpolizei gehört in vielen Ländern zur Verkehrspolizei.

Weiterhin gehören Ausbildungs- und Fortbildungsstätten sowie gegebenenfalls ein Polizeiverwaltungsamt und auch die Bereitschaftspolizei zur Landespolizei.

Schließlich besteht in jedem Land ein Landeskriminalamt, dessen organisatorisches Verhältnis zur Kriminalpolizei ebenfalls unterschiedlich ist.

Einen Überblick bietet die nachfolgende Tabelle. Details sind dem Artikel über die jeweilige Landespolizei zu entnehmen.

Land / amtliche Bezeichnung der Polizei Bestandteile der Landespolizei Oberste Polizeibehörde Mittelbehörden Untere Polizeibehörden Internetauftritt

Polizei Baden-Württemberg
Landespolizei (mit Schutz-, Kriminal- und Verkehrspolizei, einschließlich Wasserschutzpolizei), Landeskriminalamt, Bereitschaftspolizei Innenministerium mit angegliedertem Landespolizeipräsidium Regierungspräsidien Abteilung 6 (Landespolizeidirektion), Polizeipräsidium Stuttgart, Bereitschaftspolizeipräsidium, Akademie der Polizei, Landeskriminalamt, Logistikzentrum Baden-Württemberg, Hochschule für Polizei, Landeskriminalamt Polizeidirektionen, Polizeipräsidien Stuttgart, Mannheim und Karlsruhe mit nachgeordneten Dienststellen (Polizeireviere usw.) und Dienststellen, die dem Bereitschaftspolizeipräsidium nachgeordnet sind Polizei Baden-Württemberg

Bayerische Staatliche Polizei
Landespolizei, Bayerische Bereitschaftspolizei Bayerisches Staatsministerium des Inneren Präsidium der Bereitschaftspolizei, Bayerisches Landeskriminalamt, Bayerisches Polizeiverwaltungsamt Polizeiinspektionen (mit -Stationen und -Wachen), Kriminalpolizeiinspektionen, Verkehrspolizeiinspektionen, Autobahnpolizeistationen, Bereitschaftspolizeiabteilungen Polizei Bayern

Der Polizeipräsident in Berlin
Landespolizei, Landeskriminalamt Senatsverwaltung für Inneres, Polizeipräsident-Vizepräsident mit Stab 6 örtliche Direktionen, 1 überörtliche Direktion Zentrale Aufgaben (u. a. 2 BPA, Zentraler Verkehrsdienst),LKA (1–7) (u. a. Delikte am Menschen, Organisierte Kriminalität), Zentrale Service-Einheit (u. a. Aus-Fortbildung) 37 Polizeiabschnitte, 2 Bereitschaftspolizeiabteilungen, 6 Direktionshundertschaften, 4 Wasserschutzpolizeiwachen Polizei Berlin

Polizei Brandenburg
Polizeipräsidium (mit den Polizeidirektionen Nord [in Neuruppin], Ost [in Frankfurt {Oder}], Süd [in Cottbus], West [in Brandenburg an der Havel], dem Landeskriminalamt und der Direktion Besondere Dienste) Ministerium des Innern, Abteilung 4 Polizei Brandenburg

Polizei Bremen
In Bremen: Bereitschaftspolizei, Kriminalpolizei, gleichzeitig Landeskriminalamt, Schutzpolizei, Wasserschutz- und Verkehrspolizei

In Bremerhaven: Ortspolizeibehörde Bremerhaven

Senator für Inneres und Sport Polizeipräsident Bremen mit Direktionen Kriminalpolizei, Schutzpolizei, Bereitschaftspolizei

Direktor der Ortspolizeibehörde Bremerhaven mit Amt Führungsstab, Verwaltungspolizei, Schutzpolizei, Kriminalpolizei

Bremen: Inspektionen (Kriminalpolizei), Polizeireviere (Schutzpolizei)

Bremerhaven: Stabsbereiche (Amt Führungsstab), Reviere, Polizeikommissariate, Basisdienste (Amt Schutzpolizei), Kriminalkommissariate (Amt Kriminalpolizei)

Polizei Bremen

Polizei Hamburg
Zentraldirektion, Landeskriminalamt, Wasserschutzpolizei, Führungs- und Lagedienst, Landesbereitschaftspolizei, Verkehrsdirektion, Zentrales Personalmanagement, Verwaltung und Technik Behörde für Inneres und Sport Siehe Bestandteile der Landespolizei 24 Polizeikommissariate, 3 Wasserschutzpolizeikommissariate, 1 Wasserschutzpolizeirevier (Cuxhaven), 8 Außenstellen Polizei Hamburg

Hessische Polizei
7 bereichszuständige Polizeipräsidien, 4 zentral zuständige Polizeibehörden Hessisches Ministerium des Inneren und für Sport, Landespolizeipräsidium Polizei Hessen

Polizei Mecklenburg-Vorpommern
5 Polizeidirektionen, Wasserschutzpolizei, Landeskriminalamt, Bereitschaftspolizei, Institut für die polizeiliche Aus- und Fortbildung, Landesamt für zentrale Aufgaben und Technik Innenministerium Mecklenburg-Vorpommern Abteilung 4 Polizei Mecklenburg-Vorpommern

Polizei Niedersachsen
6 (regionale) Polizeidirektionen, Landeskriminalamt, Logistikzentrum, Zentrale Polizeidirektion, Polizeiakademie Niedersächsisches Ministerium für Inneres und Sport mit: Landespräsidium für Polizei, Brand- und Katastrophenschutz (LPPBK) 6 Polizeidirektionen (Braunschweig, Göttingen, Hannover, Lüneburg, Oldenburg und Osnabrück) sowie eine Zentrale Polizeidirektion 6 Zentrale Kriminalinspektionen, 33 Polizeiinspektionen, 88 Polizeikommissariate, 384 Polizeistationen Polizei Niedersachsen

Polizei Nordrhein-Westfalen
Landeskriminalamt (LKA), Landespolizei mit Bereitschaftspolizei („Hundertschaften“ genannt) Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen (MIK) Landeskriminalamt; Landesamt für Ausbildung, Fortbildung und Personalangelegenheiten; Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste 47 Kreispolizeibehörden (Polizeipräsidien in Polizeibezirken mit mindestens einer kreisfreien Stadt und Landräte, soweit das Kreisgebiet zu einem Polizeibezirk bestimmt ist) Polizei Nordrhein-Westfalen

Polizei Rheinland-Pfalz
Polizeipräsidien, Bereitschaftspolizei, Wasserschutzpolizeiamt, Zentralstelle für Polizeitechnik (ZPT) Landeskriminalamt (LKA) und Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Polizei Ministerium des Innern, für Sport und Infrastruktur Rheinland-Pfalz Polizeipräsidien, Direktion der Bereitschaftspolizei RP, Wasserschutzpolizeiamt, Zentralstelle für Polizeitechnik (ZPT) Landeskriminalamt (LKA) und Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Polizei Polizeidirektionen mit Polizeiinspektionen (inkl. -Wachen), Kriminalinspektionen (KI), am Sitz der Präsidien die Kriminaldirektionen (KD) mit Zentraler Kriminalinspektion (ZKI) und Regionaler Kriminalinspektion (RKI), Verkehrsdirektionen (VD) mit Polizeiautobahnstationen (PAST), Bereitschaftspolizeiabteilungen und Landespolizeischule (LPS) Polizei Rheinland-Pfalz

Polizei im Saarland
Landespolizeidirektion, Landeskriminalamt Minister für Inneres und Sport, Abteilung D Polizei Saarland

Polizei Sachsen
7 Polizeidirektionen, Landeskriminalamt, Präsidium der Bereitschaftspolizei, Landespolizeidirektion Zentrale Dienste, Hochschule der Sächsischen Polizei Landespolizeipräsidium (Abteilung 3 im Sächsischen Staatsministerium des Innern) Polizei Sachsen

Polizei Sachsen-Anhalt
3 Polizeidirektionen, Landeskriminalamt, Fachhochschule, Technisches Polizeiamt, Landesbereitschaftspolizei Ministerium des Innern, Abteilung 2 Polizei Sachsen-Anhalt

Polizei Schleswig-Holstein
Landespolizeiamt, Landeskriminalamt Polizeiabteilung im Innenministerium Polizei Schleswig-Holstein

Thüringer Polizei
Landespolizei mit Bereitschaftspolizei, Landeskriminalamt, Thüringer Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, Fachbereich Polizei, Bildungszentrum Thüringer Ministerium für Inneres und Kommunales, Abteilung „öffentliche Sicherheit“ Landespolizeidirektion (LPD) Landespolizeiinspektionen (LPI) mit Polizeiinspektionen (PI), Kriminalpolizeiinspektionen (KPI) und teilweise Polizeistationen (PS) bzw. Kriminalpolizeistationen (KPS), Autobahnpolizeiinspektion (API) mit Autobahnpolizeistationen (APS), Bereitschaftspolizei (BPTh) Polizei Thüringen

Literatur


Kategorien: Landespolizei (Deutschland) | Organisation der Landespolizei (Deutschland)

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Landespolizei (Deutschland) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.