Lake County (Montana) - LinkFang.de





Lake County (Montana)


Verwaltung
US-Bundesstaat: Montana
Verwaltungssitz: Polson
Gründung: 1923
Demographie
Einwohner: 28.746  (2010)
Bevölkerungsdichte: 7,4 Einwohner/km²
Geographie
Fläche gesamt: 4283 km²
Wasserfläche: 414 km²
Karte
Website: www.lakecounty-mt.org

Lake County[1] ist ein County im Nordwesten des Bundesstaats Montana in den Vereinigten Staaten. Der Sitz der Countyverwaltung (County Seat) befindet sich im Lake County Court House in Polson. Der Großteil des County-Gebiets überlagert sich mit dem Flathead-Indianer-Reservat.[2][3][4]

Geografie

Lake County hat eine Gesamtfläche von 1.654 Quadratmeilen (rd. 4284 km²), davon sind 1.490 mi² (rd. 3859 km²) Landfläche und 164 mi² (rd. 425 km²) von Wasser bedeckt. Das County grenzt im Norden an Flathead County, im Süden an Missoula County und im Westen an Sanders County.[3][2]

Im Osten des Countys verläuft die Mission Mountain Range, ein Teil der Rocky Mountains. Im Norden liegt der namensgebende Flathead Lake, größter natürlicher Süßwassersee im Westen der USA.

Der Flathead River fließt im Westen ab.

Geschichte

Lake wurde 1923 aus Missoula County und Flathead County ausgegliedert und als eigenständiges County gegründet.[3]

Bevölkerung und Einwohnerentwicklung

Bevölkerungswachstum
Census Einwohner ± in %
1930 9541
1940 13.490 41,4 %
1950 13.835 2,56 %
1960 13.104 -5,28 %
1970 14.445 10,2 %
1980 19.056 31,9 %
1990 21.041 10,4 %
2000 26.507 26 %
2010 28.746 8,45 %
1900–1990[5] 2000 + 2010[6]

Lake County ist bevölkerungsmäßig das neuntgrößte County in Montana. Das US Census Bureau schätzte die Bevölkerung im Jahr 2014 auf 29.099 Einwohner. Das durchschnittliche Haushaltsjahreseinkommen betrug 38.268 Dollar im Jahr 2012.[3][4]

Die durchschnittliche Lebenserwartung für „weiße“ Frauen beträgt in Lake County 82 Jahre, für weiße Männer 78 Jahre, gegenüber 65 Jahren für indianische Frauen und 59,5 Jahren für indianische Männer.[7]

Nach der Volkszählung im Jahr 2000 lebten im County 26.507 Menschen. Es gab 10.192 Haushalte und 7.215 Familien. Die Bevölkerungsdichte betrug sieben Einwohner pro Quadratkilometer. Die Bevölkerung setzte sich zusammen aus 71,38 % Weißen, 0,12 % Afroamerikanern, 23,79 % amerikanischen Ureinwohnern, 0,30 % Asiaten, 0,04 % Bewohnern aus dem pazifischen Inselraum und 0,67 % aus anderen ethnischen Gruppen; 3,70 % stammten von zwei oder mehr ethnischen Gruppen ab. 2,52 % der Bevölkerung waren spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

Von den 10.192 Haushalten hatten 33 % Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre, die bei ihnen lebten. 54,8 % waren verheiratete, zusammenlebende Paare, 11,5 % waren allein erziehende Mütter. 29,2 % waren keine Familien. 24,5 % waren Singlehaushalte und in 9,9 % lebten Menschen im Alter von 65 Jahren oder darüber. Die Durchschnittshaushaltsgröße betrug 2,54 und die durchschnittliche Familiengröße lag bei 3,02 Personen.

Auf das gesamte County bezogen setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 28,1 % Einwohnern unter 18 Jahren, 8 % zwischen 18 und 24 Jahren, 24,5 % zwischen 25 und 44 Jahren, 24,9 % zwischen 45 und 64 Jahren, und 14,50 % waren 65 Jahre alt oder darüber. Das Durchschnittsalter betrug 38 Jahre. Auf 100 weibliche Personen kamen 96,7 männliche Personen, auf 100 Frauen im Alter ab 18 Jahren kamen statistisch 93,1 Männer.

Das jährliche Durchschnittseinkommen eines Haushalts betrug 28.740 USD, das Durchschnittseinkommen der Familien betrug 34.033 USD. Männer hatten ein Durchschnittseinkommen von 27.009 USD, Frauen 19.162 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 15.173 USD. 18,7 % der Bevölkerung und 14 % der Familien lebten unterhalb der Armutsgrenze. Davon waren 24,2 % der Betroffenen unter 18 Jahre und 8,3 % waren 65 Jahre oder älter.

Orte

Die größten „Cities“ in Lake County sind Polson mit 4.488 und Ronan mit 1.871 Einwohnern (Stand 2010). Die nächstgrößere „Town“ ist St. Ignatius (842). Weitere Ortsgemeinden (Towns) sind:[4]

Zusätzliche Siedlungen in Lake County:

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Kino und Theater

Kinos gibt es in Polson und Ronan.[8]

Das Port Polson Theatre ist ein 1938 als Blockhaus gebautes Bühnentheater, das von einer 1976 gegründeten Laienspielergruppe betrieben wird.[9]

Museen

Das gemeinnützige Museum The Miracle of America in Polson zur amerikanischen Geschichte wurde 1981 gegründet.[10][11] Das Polson-Flathead Historical Museum ist ehrenamtlich organisiert und stellt Erinnerungsstücke überwiegend mit Bezug zur lokalen Geschichte aus.[12][11]

Das Flathead Indian Museum in St. Ignatius zeigt Gegenstände aus der Zeit des „Wilden Westens“ und den Anfängen der Reservatsgründung.[13]

Bauwerke

Die Kirche St. Ignatius Mission wurde 1854 von Indianern unter Anleitung katholischer Missionare in dem Ort St. Ignatius gebaut. Sie ist für ihre historischen murals bekannt.[14][15]

Parks

In Lake County befindet sich der Flathead Lake State Park, zu dem die Insel Wild Horse Island gehört sowie die um den südlichen Teil des Sees verteilten Parkeinrichtungen Finley Point, Yellow Bay, Big Arm, Wayfarers und West Shore.[14]

Naturdenkmäler

Im Süden des Countys liegt bei Ravalli bzw. Moiese die 1908 eingerichtete National Bison Range. Auf einer Fläche von etwa 20.000 Acres (fast 81 km²) lebt eine Herde von derzeit rund 500 Bisons. Außerdem leben hier Wapiti- und Weißwedelhirsche, Dickhornschafe und Gabelböcke.[14]

Ninepipe National Wildlife Refuge and State Wildlife Management Area bei Charlo südlich von Ronan ist ein Wasser- und Vogelschutzgebiet.[14] Es wird als Teil der National Bison Range vom staatlichen Fish and Wildlife Service verwaltet; die Stämme managen die Fischbestände.[16]

Wirtschaft und Infrastruktur

Der größte Beschäftgungssektor des Countys ist die Land- und Forstwirtschaft, gefolgt von Bergbau und Baugewerbe. Eine wichtige Einnahmesäule bildet der Tourismus im Sommer mit Angeboten für Wasser, Pferde- und Wandersport, Gastronomie und Unterkünften.[4]

Der größte private Arbeitgeber (nach Anzahl der Beschäftigten) ist das Krankenhaus St. Luke Hospital in Ronan, gefolgt von Providence St. Joseph in Polson, dem Bohrer-Hersteller Jore Corporation und der gemeinnützigen Einrichtung Mission Mountain Enterprise (MME) für geistig behinderte Menschen sowie den Supermarktketten Wamart und Super 1 Foods.[4]

Besitz und Betrieb des 1938 in Betrieb genommenen hydroelektrischen Staudamms Séliš Ksanka Ql’ispé Dam (ehemals Kerr Dam) wurden im Jahr 2015 von den Confederated Salish and Kootenai Tribes übernommen.[17] Er ist der erste hydroelektische Staudamm in indianischem Besitz und produziert rund 1,1 Millionen Megawattstunden Strom jährlich.[18][19]

Verkehr

Von Norden nach Süden führt der U.S. Highway 93 durch das County. Am Südufer des Flathead Lake zweigt i Polson der U.S. Highway 35 nach Finley Point und Woods Bay ab.

Mit staatlichen Zuschüssen betreibt die indianische Behörde für Humanressourcen und Entwiklckung (Department of Human Resources and Development, DHRD) das öffentliche Verkehrsprojekt Flathead Transit: Im Jahr 2013 richtete das Projekt die eingestellte, tägliche Buslinie entlang des Highway 93 auf der Strecke zwischen Whitefish und Missoula wieder ein. Daneben bietet Flathead Transit innerhalb des Reservatsgebiets einen taxi-artigen, deutlich vergünstigten Personentransport an. Beide Transportproramme können von Indianern und Nichtindianern gleichermaßen genutzt werden.[20][21][22]

Weblinks

 Commons: Lake County (Montana)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Website des Lake County Court House

Einzelnachweise

  1. GNIS-ID: 1796943. Abgerufen am 22. Februar 2011 (englisch).
  2. 2,0 2,1 CSKT: Sustainable Economic Development Study Results , September 2014
  3. 3,0 3,1 3,2 3,3 Website des Lake County
  4. 4,0 4,1 4,2 4,3 4,4 Montana Department of Labor and Industry: Economic and Geographic Information for Lake County , 2012
  5. Auszug aus Census.gov . Abgerufen am 18. Februar 2011
  6. Auszug aus census.gov (2000+2010) Abgerufen am 13. April 2012
  7. Montana Department of Public Health and Human Services (DPHHS): Community health Profile 2015 - Lake County , S. 12
  8. Website Polson Theatres
  9. Website Port Polson Theatre: Port Polson Players
  10. Website The Miracle of America: About us
  11. 11,0 11,1 www.cityofpolson.com: Welcome
  12. Website Polson-Flathead Historical Museum
  13. Visit Montana: Flathead Indian Museum and Trading Post
  14. 14,0 14,1 14,2 14,3 Montana Governor's Office of Indian Affairs: Confederated Salish & Kootenai Tribes . Abgerufen am 24. April 2016
  15. Visit Montana: St. Ignatius Mission
  16. Fish and Wildlife Service: Nine-pipe National Wildlife Refuge - About the Refuge
  17. Federal commission OKs 2nd new name for former Kerr Dam , 10. November 2015
  18. Flathead Beacon: CSKT Prepares for Historic Acquisition of Kerr Dam , 19. August 2015
  19. Missoulian: Lake County, Polson schools worry about $1M tax loss when tribes take over Kerr Dam , 7. März 2015
  20. Missoulian: Bus service between Missoula, Whitefish, 8 other cities to begin , 10. Dezember 2013
  21. Char Koosta News: CSKT Transit recognized for accomplishments , 29. Januar 2015
  22. KPAX: Federal grant to help CSKT public transit, road work projects , 10. Dezember 2015


Kategorien: County in Montana

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lake County (Montana) (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.