Lac d’Annecy - LinkFang.de





Lac d’Annecy


Lac d’Annecy
Blick vom Mont Veyrier auf Annecy und den Lac d’Annecy
Geographische Lage Haute-Savoie, Frankreich
Zuflüsse Ire
Eau morte
Laudon
Bornette
Biolon
Unterwasserquelle Boubioz
Abfluss Thiou
Städte am Ufer Annecy
Daten
Höhe über Meeresspiegel 447 m
Fläche 27,59 km²
Länge 14,6 km
Breite 3,2 km
Volumen 1.124.500.000 m³
Umfang 38 km
Maximale Tiefe 82 m

Der Lac d’Annecy (deutsch See von Annecy) liegt im Departement Haute-Savoie in Frankreich. Er ist der sechstgrößte See Frankreichs (den französischen Teil des Genfersees ausgenommen).

Der Lac d’Annecy wird von Gebirgsflüssen mit Wasser in Trinkwasserqualität gespeist. Die entsprechende Qualität des Sees selbst wurde wieder erreicht, nachdem die Einleitung von Abwässern radikal untersagt und die letzten Zuleitungen in den späten 1960er Jahren von Tauchern zwangsweise verschlossen wurden. Deshalb wird der See als „der sauberste See Europas“ vermarktet. In dem Film Claires Knie von Éric Rohmer aus dem Jahr 1970 ist er Kulisse und Ort der Spielhandlung.

Physikalische Daten

Der See hat eine Länge von 14,6 km, die Breite variiert von 800 m zwischen Duingt und dem Roc de Chère bis zu 3,35 km zwischen Veyrier-du-Lac und Sévrier. Auf einer Gesamtfläche von 27,59 km² verdunsten im Schnitt pro Jahr 15 Millionen m³, was gemeinsam mit dem Abfluss über den Thiou einen vollständigen Wasseraustausch alle vier Jahre bewirkt. Die Höhe des Wasserspiegels liegt bei durchschnittlich 446,80 m am Südende des Sees und 446,40 m in Annecy, was eine Steigung von 0,0027 % bedeutet. Die Durchschnittstemperatur liegt bei 6 °C im Januar und 22 °C im Juli.

Durch eine lange Trockenzeit im Jahre 1817 sowie Hitze ohne Regen in den Jahren 1906 und 1947 wurden Wasserstände deutlich unter dem normalen Niveau verzeichnet. Im Jahr 2003 senkte sich der Wasserspiegel im Juli um 35 cm unter normales Niveau.

Literatur

  • Claus Haar: Der große ADAC Alpenführer; Kapitel: Vom Genfer See bis zum Col du Lautaret, Seite 517-520. Verlag Fink, München 1992, ISBN 3-87003-470-X.

Weblinks

 Commons: Lake Annecy  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Keine Kategorien vorhanden!

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Lac d’Annecy (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.