Labdakiden - LinkFang.de





Labdakiden


In der griechischen Mythologie waren die Labdakiden das Herrschergeschlecht der Stadt Theben. Nachdem Laios, der Sohn des Labdakos, während seiner Verbannung den Sohn seines Freundes Pellops entführte, verfluchte Pellops ihn und seine Nachkommen. Natürlich wurde die Entführung aufgrund sexueller Neigungen durchgeführt: Päderastie (Knabenliebe). Der Fluch besagte, dass Laios' Sohn seinen Vater töten und seine Mutter heiraten würde. Weil dies aber von einem Seher vorhergesehen wurde, gaben die Eltern das Kind (Ödipus) aus Vorsicht weg. Durch einen unglücklichen Zufall erfüllt sich der Fluch aber letztendlich doch noch, und Ödipus tötet seinen Vater, ohne ihn überhaupt zu erkennen. Die Geschichte des Ödipus, der Sieben gegen Theben und der Antigone beruhen allesamt auf dem Fluch der Labdakiden. Labdakos selbst spielt in der griechischen Mythologie eine untergeordnete Rolle. Von ihm ist nicht viel mehr bekannt, als dass Lykos der Wolf, einer der Spartoi, vor Labdakos' Regentschaft regierte, weil Labdakos unmündig war. Als Labdakos nach einem Jahr auf dem Thron starb, war sein Sohn Laios gerade erst ein Jahr alt und Lykos regierte wieder. Deshalb kann man davon ausgehen, dass mit dem Begriff Labdakiden eben nur der Teil der Herrscherfamilie gemeint ist, der vom Fluch der Labdakiden betroffen war - also sämtliche Nachkommen Labdakos.

Agenor, König von Tyros
Europa
Phönix
Kilikos
Parthaon
Thasos
Kadmos, Gründer von Theben, verheiratet mit Harmonia
Ino
Autonoë
Semele
Illyrios
Agaue
Polydoros, Sohn des Kadmos
Labdakos, König von Theben
Laios, König von Theben, verheiratet mit Iokaste, Schwester des Kreon
Ödipus, König von Theben, verheiratet mit Iokaste (seiner Mutter)
Antigone
Ismene
Polyneikes
Eteokles
Laodamas, König von Theben

Kategorien: Theben (Böotien) | Person der griechischen Mythologie

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Labdakiden (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.