La Grande-Motte - LinkFang.de





La Grande-Motte


Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde im Département Hérault. Zum Alpengipfel im Département Savoie siehe Grande Motte.
La Grande-Motte
Region Languedoc-Roussillon
Département Hérault
Arrondissement Montpellier
Kanton Mauguio
Gemeindeverband Communauté d’agglomération du Pays de l’Or
Koordinaten
Höhe 0–3 m
Fläche 10,58 km²
Einwohner 8.505 (1. Jan. 2013)
Bevölkerungsdichte 804 Einw./km²
Postleitzahl 34280
INSEE-Code
Website www.lagrandemotte.fr

La Grande-Motte ist eine Gemeinde mit 8505 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013 ) im Département Hérault in der Region Languedoc-Roussillon.

Geographie

La Grande-Motte liegt 25 km von Montpellier entfernt am Golfe du Lion (Mittelmeer) im Département Hérault (Région Languedoc-Roussillon). Die Stadt wird auch vom Canal du Rhône à Sète erschlossen.

Geschichte

Das derzeitige Territorium von La Grande-Motte ist ein alter Teil der Gemeinde Mauguio. Der Boden des Ortes besteht einerseits aus früheren Weinbergen, die wegen ihrer geringen Ertragskraft 1956 und 1958 durch eine Baumschule ersetzt wurden und andererseits aus altem Sumpfland, welches als Weidefläche für eine Manade („Stierfarm“) diente. Ab den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts entstand dann aus dem Nichts der Touristenort La Grande-Motte mit Yachthafen, Ferienwohnungen und Campingplätzen. Die Zielsetzung bestand darin, Touristenströme von den spanischen Badeorten hierhin umzuleiten. Die Gründung als selbständige Gemeinde fand am 1. Oktober 1974 statt.

Wahrzeichen der Stadt sind die von Architekt Jean Balladur geschaffenen „Pyramiden“, terrassenförmig angelegte Hochhäuser nach dem Vorbild aztekischer Stufenpyramiden, die größtenteils als Ferienwohnungen genutzt werden, sowie der Point Zéro („Nullpunkt“), der auf Meereshöhe (m ) liegt und gleichzeitig Punkt der Stadtgründung ist.

Ein Schüler Jean Balladurs entwarf den Ortsteil Motte du Couchant, dessen Wohnanlagen durch die Verwendung runder Formen und geschwungener Silhouetten auffallen.

Weblinks

 Commons: La Grande-Motte  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Kategorien: Gemeinde im Département Hérault | Ort im Languedoc-Roussillon

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/La Grande-Motte (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.