Kutterpullen - LinkFang.de





Kutterpullen


Kutterpullen ist eine Randsportart sowie eine Teildisziplin des Seesportmehrkampfes, bei der ein Team von 10 (früher auch 6) Leuten und einem Steuermann einen Kutter (ein Beiboot größerer Schiffe) über eine festgelegte Distanz pullt (rudert). Dabei sitzen die Rudernden paarweise nebeneinander in den sogenannten Duchten an den Riemen. Der Steuermann sorgt für den richtigen Kurs und die Motivation der Mannschaft. Um eine gleichmäßige Ruderbewegung zu gewährleisten, orientieren sich die Ruderer an den beiden direkt vor dem Steuermann sitzenden Schlagmännern.

Geschichte

Ausgehend von Trainingseinheiten der Marine und Handelsschifffahrt, Wettkämpfen zwischen Seemannsschulen, Seefahrtschulen und Seesportvereinen, der Traditionspflege nautischer Kameradschaften und dem Interesse privater Teams hat sich seit etwa 1985 an verschiedenen Orten in Deutschland und Europa Kutterpullen als Sport entwickelt.

Kutterrennen

Kutterrennen finden das ganze Jahr über statt. Überregional bekannt sind die Kutterrennen in:

  • Bremen: „Internationales Kutterpullen Bremen“ (Samstag vor dem 1. Advent), Bremer Stadtmeisterschaft
  • Bremen-Vegesack: „Festival Maritim“ (erstes Wochenende im August), Cup um das Blaue Band
  • Bremerhaven: „Hochschulfest der Hochschule Bremerhaven“ (erstes Wochenende im Juni)
  • Elsfleth: „Seefahrtschulfest (des Fachbereiches Seefahrt der Jade Hochschule) im Zuge der Elsflether Seefahrtstage“ – traditionell Mitte Mai
  • Hamburg
  • Kiel: Kieler Woche
  • Warnemünde: „Kutterrennen der Seefahrtschule Warnemünde“ – traditionell Anfang Oktober
  • Wismar: Studentisches Kutterrudern
  • Wassersuppe: „Deutsche Meisterschaft“
  • Stettin
  • Rotterdam
  • Ketzin/Havel: „Ketziner Havelfest“, Deutsche Meisterschaft im 5000 m Kutterrudern 2007
  • Cuxhaven: „Open Ship“ (15.–19. August 2007)
  • Plön: Kutterpullen ist ein Pflichtteil der Unteroffiziersaufbildung an Plöner Marineunteroffizierschule der Deutschen Marine, die auch ganzjährig eine starke wettbewerbsfähige Mannschaft beheimatet. Auf dem Plöner See finden deshalb öfters kleinere Events statt.

Die kurze Distanz über 1000 Meter wird auch als Kutterrace bezeichnet und in etwa sechs Minuten bewältigt. Als Königsklasse im Kutterrudern wird dagegen die Strecke über 10.000 Meter angesehen.

Weblinks


Kategorien: Wassersportart | Rudern

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kutterpullen (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.