Kupferfolienspule - LinkFang.de





Kupferfolienspule


Eine Kupferfolienspule (englisch copper foil coil, CFC) ist eine Sonderbauform einer Luftspule oder einer Drossel- oder Transformatorwicklung, die nicht aus Kupferlackdraht, sondern aus dünnem, isoliertem Kupferblech bzw. -folie besteht.

Der Vorteil gegenüber gewöhnlichen Drahtspulen ist beim Einsatz in Lautsprecherweichen von Lautsprecherboxen die erheblich größere mechanische Stabilität und damit geringe Anfälligkeit gegen Mikrofonie und selbstinduzierte Resonanzen. Sie wird bei dieser Anwendung in der Regel auf einen Kunststoff- oder Holzkern gewickelt. Beim Einsatz für Hochfrequenz und in Schaltnetzteilen spielt auch die bei Folienleitern aufgrund des Skin-Effektes bessere Querschnittsausnutzung des Leiters eine Rolle. Nachteilig ist die größere Eigenkapazität solcher Spulen sowie (je nach Aufbau) der stärker in Erscheinung tretende Proximity-Effekt. Ein weiterer Nachteil von Folienwicklungen ist der höhere Fertigungs- und Technologieaufwand.

Folienspulen werden in Lautsprecherweichen, in Digitalverstärkern, Schaltnetzteilen und Drosseln benutzt.

In Schaltnetzteil-Übertragern werden teilweise auch Folienwicklungen aus Aluminium eingesetzt. Folienspulen in Lautsprecher-Frequenzweichen werden teilweise aus Silberblech oder einer Silber-Gold-Legierung angeboten. Diese haben bei gleicher Induktivität einen geringeren Innenwiderstand. Allerdings sind die Kosten höher und stehen in ungünstigem Verhältnis zum Nutzen. In der Anwendung als Ausgangsfilter bei Klasse-D-Verstärkern bieten Silberfolien einen etwas niedrigeren Ausgangswiderstand gegenüber Kupferspulen.

Verwandte Technologien sind die Verwendung von Flachdraht sowie die Fertigung von Drosseln und Transformatoren unter Verwendung von Leiterzügen auf Mehrlagen-Leiterplatten. Für letztere Technologie gibt es spezielle flache Bauformen von Ferritkernen (Bauform ELP, von englisch „E“ low profile), die in bzw. durch Aussparungen der Leiterplatten eingesetzt werden.


Kategorien: Induktanz

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kupferfolienspule (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.