Kunsan Air Base - LinkFang.de





Kunsan Air Base


Gunsan Airport und Kunsan Air Base

}}}}

Kenndaten
ICAO-Code RKJK
IATA-Code KUV
}
NS=35.90779 EW=126.62202 region=KR |elevation=9 |dim=10000 |name=}}
9 m ü. MSL
Basisdaten
Betreiber zivil: Korea Airports Corporation, militärisch: United States Air Force, militärisch: Südkoreanische Luftwaffe
Start- und Landebahn
18/36 2743 m Beton

i8

i11

i13
Gunsan Airport
Koreanisches Alphabet: 군산공항
Chinesische Schriftzeichen: 群山空港
Revidierte Romanisierung: Gunsan Gonghang
McCune-Reischauer: Kunsan Konghang

Gunsan Airport ist ein ziviler Flughafen nahe Gunsan in Südkorea. Im Jahr 2011 verzeichnete der Verkehrsflughafen einen Durchsatz von 172.327 Passagieren. Der Flughafen wird derzeit nur von zwei Fluggesellschaften bedient. Die U.S. Kunsan Air Base, Teil der United States Forces Korea, ist an diesen Flughafen angeschlossen und verwendet einen Großteil der technischen Infrastruktur. Des Weiteren verwendet der Stützpunkt dieselben IATA- und ICAO-Kennungen. Außerdem wird der Flughafen von der Südkoreanischen Luftwaffe (RoKAF) benutzt.

Kunsan Air Base

Auf der Kunsan AB ist mit dem 8th Fighter Wing Wolf Pack ein US-amerikanisches Jagdgeschwader stationiert. Dieses besteht aus dem 35th Fighter Squadron Pantons und dem 80th Fighter Squadron Juvats, die beide mit F-16C/D Block 40 ausgerüstet sind. Die Air Base wird außerdem von der ebenfalls mit F-16 ausgerüsteten 38th Fighter Group der RoKAF benutzt.[1] Zur AFB gehören außerhalb der Kommandostruktur (Verteidigungsministerium › U.S. Pacific Command › U.S. Forces Korea › 7th Air Force) noch folgende Einheiten bzw. Repräsentanzen (Tenant Units): 1st Air Defense Artillery, Area Defense Counsel, American Forces Network, Army & Air Force Exchange Service, Defense Commissary Agency, Kunsan AB AMC Passenger Terminal und Office of Special Investigations (Justiz).[2] Am Kunsan Air Base arbeiten 2900 Personen.[3] Wie bei allen U.S.-Luftwaffenstützpunkten im Ausland gibt es eine Wohnanlage und Versorgungseinrichtungen für das U.S.-Personal und deren Angehörige.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Robert F. Dorr: US Air Power in Korea. In: AIR International Mai 2014, S.54
  2. Kunsan AFB : Units (Engl.).
  3. Kunsan AFB : Kunsan Mission (Engl.).

Kategorien: Militär (Südkorea) | Verkehr (Jeollabuk-do) | Flughafen in Südkorea | Bauwerk in Jeollabuk-do | Luftwaffenbasis der United States Air Force

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kunsan Air Base (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.