Kummerbund - LinkFang.de





Kummerbund


Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Der Kummerbund ist eine von Männern getragene Schärpe (Leibbinde).

Wahrscheinlich brachten britische Soldaten zur Zeit der britischen Kolonialherrschaft die Schärpenmode aus Indien nach Europa: Wegen des tropischen Klimas war den Offizieren die Weste unter dem Jackett schlicht zu warm. Als Ersatz übernahmen sie die Sitte der Inder, eine Bauchbinde aus edlen Stoffen, den sog. kamarband, zu tragen. Aus Persisch kamarband (= Hüftgürtel) wurde dann phonetisch das noch heute gebräuchliche englische Wort cummerbund (auch cumberbund). Von da war es sprachlich nur noch ein kleiner Schritt zum deutschen Wort Kummerbund, das nichts mit der Bedeutung von Kummer zu tun hat.

Von Indien gelangte die neue Mode dann zunächst nach England, wo die Leibbinde drei bis vier waagerechten Falten seit 1893 beim Abendanzug eine Alternative zur Weste darstellte. Seit etwa 1930 setzte sich der Kummerbund zum Smoking dann auch im übrigen Europa immer mehr durch.[1]

Der Kummerbund anstelle einer Smokingweste wird nur zur einreihigen Smokingjacke getragen. Traditionell ist er in Farbe und Design mit der Schleife abgestimmt. Beim klassischen Smoking sind Kummerbund und Schleife grundsätzlich schwarz (daher auch die Bezeichnung Black Tie für den Smoking). Der Kummerbund wird - den Hosenbund verdeckend - um die Taille getragen. Im Rücken lässt er sich mittels eines breiten Gummibandes verstellen und mit einer Metallschnalle oder Perlmuttknöpfen schließen.[2]

In den indischen Schärpen war zwischen den Falten eine kleine Tasche versteckt; daher trägt man den Kummerbund so, dass die an der Außenseite befindlichen Falten nach oben weisen. So bleibt die im Allgemeinen dort verborgene Billetttasche (für Eintrittskarten, Geld oder Ähnliches) zugänglich.

Einzelnachweise

  1. Ingrid Loschek: Reclams Mode- und Kostümlexikon, Reclam, 6. Auflage, Stuttgart 2011, ISBN 978-3-15-010818-5, S.353
  2. Florian S. Küblböck: Was Mann trägt: Gut angezogen in zwölf Schritten. C.H.Beck, 2013, ISBN 978-3-40-665416-9, 217 S.

Weblinks

 Commons: Kummerbund  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Kummerbund – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
he:אבנט

Kategorien: Männerkleidung | Kostümkunde 1890–1910 | Kostümkunde des 20. und 21. Jahrhunderts | Bekleidungszubehör | Hüftaufliegendes Kleidungsstück

Quelle: Wikipedia - http://de.wikipedia.org/wiki/Kummerbund (Vollständige Liste der Autoren des Textes [Versionsgeschichte])    Lizenz: CC-by-sa-3.0

Änderungen: Alle Bilder mit den meisten Bildunterschriften wurden entfernt. Ebenso alle zu nicht-existierenden Artikeln/Kategorien gehenden internen Wikipedia-Links (Bsp. Portal-Links, Redlinks, Bearbeiten-Links). Entfernung von Navigationsframes, Geo & Normdaten, Mediadateien, gesprochene Versionen, z.T. ID&Class-Namen, Style von Div-Containern, Metadaten, Vorlagen, wie lesenwerte Artikel. Ansonsten sind keine Inhaltsänderungen vorgenommen worden. Weiterhin kann es durch die maschinelle Bearbeitung des Inhalts zu Fehlern gerade in der Darstellung kommen. Darum würden wir jeden Besucher unserer Seite darum bitten uns diese Fehler über den Support mittels einer Nachricht mit Link zu melden. Vielen Dank!

Stand der Informationen: August 201& - Wichtiger Hinweis: Da die Inhalte maschinell von Wikipedia übernommen wurden, ist eine manuelle Überprüfung nicht möglich. Somit garantiert LinkFang.de nicht die Richtigkeit und Aktualität der übernommenen Inhalte. Sollten die Informationen mittlerweile fehlerhaft sein, bitten wir Sie darum uns per Support oder E-Mail zu kontaktieren. Wir werden uns dann innerhalb von spätestens 10 Tagen um Ihr Anliegen kümmern. Auch ohne Anliegen erfolgt mindestens alle drei Monate ein Update der gesamten Inhalte.